Meine Reise-Kreditkarte zum Geld abheben in der Türkei

Meine Tipps zum Geld abheben und bezahlen in der Türkei

Schwarz-Weiß Foto einer Kreditkarte. Die Karte wird gerade dem gegenüber zum Bezahlen gereicht.

In der Türkei bezahlst du für das Abheben von Geld mit EC-Karten hohe Spesen.

Die Gebühren in den Wechselstuben und Banken in Deutschland oder der Türkei fallen kaum besser aus.

Ich habe mich deswegen auf die Suche nach Alternativen gemacht, um im Ausland günstig an Bargeld zu gelangen.

Als Lösung habe ich die gebührenfreie DKB Cash Kreditkarte Gold gefunden. Mit ihr kann ich zu vernünftigen Wechselkursen an den Bankautomaten Geld abheben, ohne eine Automatengebühr für die Abhebung bezahlen zu müssen.

Das geht mit der Karte in der Türkei und in mehr als 190 anderen Ländern der Welt.

Meine wichtigste Kreditkarte um Geld abzuheben

Ich habe mich vor ein paar Jahren mit dem  Thema Reisen und Geld abheben im Ausland beschäftigt. Das habe ich wegen einer ausgiebigen Tour quer durch Südostasien gemacht. Damals habe ich alle möglichen Reisebloggs durchgelesen. Dadurch bin ich ursprünglich auf die DKB Karte gekommen.

Seitdem ich jedes Jahr so lange in der Türkei bin, hat sie sich noch einmal zusätzlich bezahlt gemacht. Mit der Zeit sammeln sich einfach sehr hohe Kosten für das Geldwechseln im Ausland an. Mit der DKB Cash Visa Card Gold der Deutschen Kreditbank (DKB) muss ich sie nicht mehr bezahlen.

Kreditkarte in Platin. Als Verzierung ist eine Karte von Europa, Asien und von Afrika zu sehen.
Hol dir die DKB Cash Visa Kreditkarte

Zum Vergleich: Mit einer normalen EC-Karte zahlst du für die Behebung von 100 Euro eine Gebühr von 5 bis 10 Euro. Dazu kommt noch der schlechte Wechselkurs. Alternativ kannst du 500 Euro auf einmal abheben. Dadurch fallen die Fixen Automatengebühren Prozentual nicht mehr so stark ins Gewicht. Ich laufe aber nicht so gerne mit viel Bargeld herum.

Es gibt Gebühren-Tricks der Banken: In der Türkei erscheint nach dem Geld abheben am Geldautomaten oft die Frage: „Soll der Betrag in Euro abgerechnet werden“? Die Auswahlmöglichkeiten sind: „Ja“ oder „Nein“. Du denkst dir vermutlich, dass Euro die bessere Auswahl ist. Das ist aber nicht so. Falls du „Ja, in Euro abrechnen“ auswählst, bezahlst du zusätzliche Gebühren. Das ist absurd!

Die Vorteile der DKB Karte

  • Die Karte ist kostenlos. Du musst keine jährlichen Gebühren und keine einmalige Gebühr für die Anmeldung bezahlen.
  • Ich nehme mir keine großen Euro Beträge in die Türkei mit. Ich mag es nicht so gerne viel Geld bei mir zu haben. Mit der DKB-Cash Karte kann ich mir bei Bedarf immer 20 oder 50 Euro abheben. Ganz nach dem was ich brauche.
  • Die Karte wird dir im Verlustfall (oder Beschädigung) anstandslos und schnell ersetzt.
  • Das Geld auf deinem Kreditkonto wird mit 0,7% Verzinst. Bei den derzeitigen Bankkonditionen ist das ein sehr guter Wert. Falls dein Konto ins negative schlittert, bezahlst du 6,9% Dispo-Zinsen. Das willst du nicht. Lade also immer dein Kreditkartenkonto mit genügend Geld auf.
  • Zusätzlich zur Karte erhältst du ein kostenloses Girokonto.
  • Für Türkei Auswanderer & Langzeiturlauber: Du erhältst die DKB-Cash Kreditkarte und das Girokonto auch, wenn du mehr als 182 Tage im Ausland verbringst.
  • Im Vergleich von Konten und Kreditkarten ist die DKB mehrmals zum Testsieger ernannt worden. (Focus Money, n-tv, …)
  • Du kannst jederzeit über das volle Guthaben deiner Kreditkarte verfügen. Das funktioniert wie bei einem ganz normalen Tagesgeldkonto.
Euro Symbol und Türkische Lira Symbol, groß in schwarzer Farbe
Symbol für den Euro und die Türkische Lira

Ohne Bankgebühren Geld abheben

Mit der DKB Karte kannst du in der Türkei und allen anderen Ländern der Welt gebührenfrei Bargeld abheben. Du musst aber zwischen zwei verschiedenen Arten von Gebühren unterscheiden.

  • Gebühren deiner eigenen Bank: Sie werden dir von der Bank verrechnet bei der du dein Konto oder deine Kreditkarte hast. Für die Behebung von Bargeld verlangen die Banken meistens eine Gebühr. Meistens bezahlst du dafür 4 bis 10 Euro. Dazu kommen oft noch Prozentsätze des Umsatzes (abgehobenen Geldes), die dir verrechnet werden. Sie machen bis zu 2% des Betrages aus. Alle diese Gebühren gibt es bei der DKB nicht!
  • Auf die Gebühren einer fremden Bank kann die DKB anfänglich keinen Einfluss nehmen. Falls dir also eine Bank in der Türkei für die Behebung an einem Automaten eine Gebühr verrechnet, wird sie erst von deinem Konto abgezogen. Du kannst sie aber ganz einfach und unbürokratisch von der DKB zurückfordern. Dafür musst du nur eine E-Mail schreiben.

So forderst du deine Gebühren zurück

Ich bin über das Jahr immer ein paar Monate in der Türkei und anderen Ländern der Welt unterwegs. Bei Gebühren von 4 bis 10 Euro für eine Abhebung in der Türkei kommt dabei einiges an Geld zusammen. Das Geld kannst du dir von der DKB zurück holen.

Das geht ganz einfach. Dafür musst du nur eine E-Mail mit der Auflistung der einzelnen Abhebungen schreiben.

Muster-Email:

Guten Tag,

mein Name ist …

Ich bitte um die Rückerstattung folgender Bankautomatengebühren mit meiner DKB Cash Visa Kreditkarte: (Du findest die Liste der Automatengebühren in deiner Abrechnung)

05.03.: 300 Türkische Lira, Flughafen Antalya (Ausgangshalle)

07.03.: 300 Türkische Lira, Alanya-Tosmur

10.03.: 100 Türkische Lira, Konakli

14.03.: 200 Türkische Lira, …..

Die Gebühr für die Geldabhebung hat jeweils 4 Euro betragen.

mit den besten Grüßen,

Thomas

Es dauert normalerweise ein paar Tage bis dir das Geld als Guthaben auf deinem Konto gutgeschrieben wird. Damit ist die Sache mit den Gebühren beim Geld abheben im Ausland erledigt.

So eröffnest du ein DKB Konto

Die Anmeldung für die DKB Cash Visa kannst du jederzeit online erledigen. Zusammen mit der Karte erhältst du ein kostenloses Girokonto mit einer EC-Karte der Deutschen Direktbank.

  • Gehe dafür au die Webseite der DKB und fülle das Online Formular aus, lade es herunter, drucke es aus und sende es mit der Post an die DKB. Dafür musst du in eine Postfiliale gehen (PostIdent-Verfahren).
  • Nach dem Versand deiner Unterlagen dauert es ungefähr zwei Wochen bis zur Eröffnung des Kontos und der Zusendung aller Unterlagen (PIN, TAN) und der Karten.
  • Das Konto kannst du auch mit einem Wohnsitz in der Türkei eröffnen.

Tipps zum Geld abheben und bezahlen in der Türkei

Verlasse dich nicht auf eine einzige Kredit- oder EC-Karte. Im Idealfall hast du immer zwei unterschiedliche Bezahlungsmöglichkeiten dabei. Ich habe sogar drei. Die DKB Cash Visa-Karte, meine Miles & More Gold Mastercard und eine normale EC-Karte.

  • Du solltest immer die Notfallnummern deiner Bank dabei haben. Es kann passieren, dass deine Karte in einem Automaten stecken bleibt. Falls das außerhalb der Banköffnungszeiten passiert, solltest du die Karte unbedingt telefonisch sperren lassen. In der Türkei werden die Bankautomaten leider wie in jedem anderen Land der Welt manchmal manipuliert.
  • Es gibt eine zentrale Sperrnummer für Kredit-, EC-Karten und Handys. Sie lautet im Inland 116 116. Aus dem Ausland musst du also die 0049 / 116 116 anrufen.
  • In der Türkei gibt es in den Touristenorten verhältnismäßig wenige Bankfilialen. Die meisten Bankautomaten stehen irgendwo unabhängig neben der Straße. Dadurch fallen den Banken Manipulationen zum Auslesen des Codes oder andere Dinge nicht so leicht auf. Deswegen solltest du beim Geld abheben selbst immer ein wenig aufpassen.
  • Falls deine Karte an einem Bankautomaten außerhalb einer geöffneten Bankfiliale stecken bleiben sollte, musst du sie umgehend sperren lassen. Rufe dafür direkt am Automaten die obere Sperrnummer an!
  • Du solltest kein Geld in einer dunklen Seitengasse zu Mitternacht abheben. Das sollte sich wie in Deutschland von selbst verstehen.
  • Nimm dir zur Sicherheit 100 Euro in Bar von zu Hause mit.
  • Ich hebe mir in der Ausgangshalle des Flughafen immer die ersten Türkische Lira Scheine ab. Der Automat ist sicher und ich habe so gleich das erste Bargeld bei der Hand.
  • In Restaurants solltest du immer mit Türkischen Lira bezahlen. Sie haben oft zwei verschiedene Karten. Eine mit Preisen in Lira und eine mit Preisen in Euro. Die teurere Karte kannst du dir vermutlich schon vorstellen.
  • Auf der Straße bieten dir manchmal Türken an Euro Münzen gegen Türkische Lira Scheine oder Münzen zu tauschen. Das machen sie, weil die Banken und Wechselstuben keine Euro-Münzen in Lira wechseln. Du kannst das natürlich machen. Pass aber genau darauf auf, dass du wirklich zwei oder ein Euro Münzen erhältst. Die ein- und zwei Lira Münzen schauen zum Verwechseln ähnlich aus. Außerdem solltest du dir über die aktuellen Wechselkurse im klaren sein!
  • Falls du ein paar fünf, zehn oder zwanzig Euro scheine dabei hast, kannst du sie in Restaurants oder anderen Geschäften gegen Euro Münzen eintauschen. Die Verkäufer sind oft glücklich darüber die Münzen loszuwerden und geben dir einen Rabatt auf deinen restlichen Einkauf. Achte darauf keine ein- oder zwei Lira Münzen zu erhalten. Falls du einmal welche bekommst, muss das keine Absicht sein. Sie schauen wirklich sehr ähnlich aus.
  • Den Eintritt  in manche Sehenswürdigkeiten kannst du nur mit Türkischen Lira bezahlen. Euro Münzen oder Scheine werden zum Beispiel nicht am Amphitheater von Aspendos oder der Hagia Sophia in Istanbul angenommen.
  • Falls du Geld an einer Wechselstube tauschen möchtest, solltest du das nicht in den Wechselstuben am Flughafen machen. Sie sind mit Abstand am teuersten! Spaziere in den Touristenorten die Hauptstraße entlang und vergleiche die aktuellen Wechselgebühren und Wechselkurse.
  • In manchen Banken kannst du unter Vorlage deines Reisepasses mit geringeren Gebühren Geld wechseln. Das geht zum Beispiel in Filialen der Deniz Bank oder Kuveit Bank. Du solltest trotzdem auf den Wechselkurs achten!

Meine Reserve-Kreditkarte

Ich habe als zweite Kreditkarte eine Miles & More Mastercard Gold World Plus dabei. Zum Bezahlen in einem Laden oder Geld abheben verwende ich sie so gut wie nie. Das kostet einiges an Gebühren.

Als Notfallkarte funktioniert sie aber, falls einmal eine andere Karte aus irgendwelchen Gründen nicht akzeptiert wird.

Ich habe sie hauptsächlich für die Buchung von Flügen mit Airlines in der Star Alliance. Also der Lufthansa, Turkish Airlines, AUA, SWISS, etc. Ich sammle Prämienmeilen der Fluggesellschaften mit der Karte. Ich bin so oft unterwegs, dass sich das für mich auszahlt.

Ich schreibe noch einen eigenen Beitrag zur Frage, ob sich das Meilen sammeln, für Flüge in die Türkei, überhaupt auszahlt.

Ansonsten habe ich natürlich noch eine ganz normale EC-Karte dabei.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here