Einen Inka Tempel aus Sand nachbauen? Eine vier Meter hohe Statue von Thor aus Sand formen?

So etwas oder ähnliches wollten viele von uns machen, damals in der Kindheit – im Sandkasten.

Die Träume werden am SANDLAND Antalya Festival wahr. Dort zeigt sich, wie aus Street Art – den Sandskulpturen – ein Festival am Strand wird.

Das SANDLAND Antalya Festival am Lara Beach sehen

Im SANDLAND Antalya habe ich die Sandskulpturen des vergangenen Festivals angeschaut, und einen Vorblick auf das neue Thema des SANDLAND Festivals von Veranstalter Cem Karaca erhalten.

Eine Sandskulptur einer Sphinx und einer Pyramide.
Aus Sand gemacht: Eine 3 Meter hohe Sphinx und eine Pyramide.

Zuerst: SANDLAND Antalya? Was ist das eigentlich?

Sand – es geht um Sandskulpturen. Sie gehören eigentlich zur Street-Art. Straßenkünstler bauten Skulpturen am Strand, um damit Geld zu verdienen.

Aus der Idee von Straßenkünstlern entstanden Sandskulpturen Festivals in der ganzen Welt. Eines der ältesten und größten ist das SANDLAND Antalya Festival am Lara Strand. Es gehört schon seit zehn Jahren zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Antalya.

Also, wie kann man sich ein Sandskulpturen Festival vorstellen?

Sandskulpturen eines Inka Tempel und der Pyramiden. Sie sind in etwa 5 Meter hoch.
Sehenswürdigkeiten der Welt: Sandskulptur eines Inka Tempels und einer Pyramide.

Im SANDLAND stehen dutzende Sandskulpturen. Sie bestehenaus 10.000 Tonnen Sand. Das entspricht rund 500 vollen LKW-Ladungen. Zusammengehalten werden sie nur durch Druck und Wasser.

Die Skulpturen werden nicht mit Beton oder anderen Mitteln stabil gehalten. Für die Haltbarkeit der Sandfiguren gibt es einige Tricks. Einige davon habe ich im SANDLAND erfahren:

„Die Sandkörner am Lara Strand sind zum Beispiel für die Skulpturen nicht so gut geeignet,“ erklärte mir Cem Karaca – der Veranstalter des SANDLAND Antalya Festivals.

Es geht bei der Auswahl des Sands um die Art der Sandkörner. Sie müssen mikroskopisch kleine Kanten aufweisen, damit man sie zusammenpressen kann. Das ist für die Haltbarkeit der Sandskulpturen besonders wichtig. Damit verrät Cem eines der Geheimnisse des SANDLAND.

Eine aus Sand geformte Skulptur einer Amazonen Kriegerin mit ihrem Pferd.
Überlebensgroß: Eine Reiterin mit Pferd im SANDLAND Antalya.
Sandskulpuren eines osmanischen Edelmanns oder Sultans und einer Frau.
Sandskulptur oder eine aus Stein gemeißelte Statue?

Ein kurzer Film zeigt am Festivalgelände die genaue Entstehung der Sandskulpturen. Im Film werden noch andere Tricks verraten, damit die Skulpturen halten, es geht um das Konzept des SANDLAND und du schaust den Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schultern.

Das SANDLAND Antalya ist 365 Tage im Jahr geöffnet

Internationale Künstler kommen jedes Jahr im April nach Antalya, um neue Sandskulpturen zu formen. Dementsprechend ist es wichtig, darauf zu achten, dass alle Skulpturen bis ins nächste Jahr halten.

Ein Künstler arbeitet gerade an einer Sandskulptur der nordischen Götterfigur Thor.
Hier entsteht gerade eine Sandskulptur von Thor. Ein Bild der fertigen Statue kommt noch.

Du kannst den Künstlern von Mitte April bis Anfang Mai bei ihrer Arbeit zuschauen

Zu der Zeit finden sich zwischen 10 und 25 internationale Sandskulpturen-Künstler im SANDLAND Antalya ein. Sie formen die neuen Skulpturen des Jahres, und renovieren alte Sandskulpturen.

Die Skulpturen stehen maixmal zwei Jahre am Festival. Die meisten Figuren halten ein Jahr lange.

Es dauert ein bis zwei Wochen, bis die Künstler eine Sandskulptur geformt haben. An manchen Skulpturen arbeiten bis zu vier Personen.

Cem Karaca besonders wichtig, dass nur die besten Sandkünstler am Festival teilnehmen. Davon hängt die Haltbarkeit der Sandskulpturen ab – dabei es geht im Speziellen um die Technik beim Formen der Skulpturen.

Eine in violetter Farbe beleuchtete Sandskulptur des Kopfes von Thor und seinem Hammer Mjölnir. Die Statue ist in etwa 5 Meter hoch.
In der Nacht mit Beleuchtung: Thor mit seinem mächtigen Hammer Mjölnir

Die Skulptur von Thor war für mich eines der Highlights am Festival. Überraschend ist ihre Detailgetreue und Höhe von rund vier Metern. Thor ist auch ein Anhaltspunkt für die anderen Skulpturen im SANDLAND Antalya.

Das Motto des Festivals wechselt regelmäßig – eine Richtung ist trotzdem erkennbar:

„Wesen und Personen aus der Mythologie oder Geschichte und besondere Bauwerke aus aller Welt“.

Mythologie: Ein Beispiel dafür ist klarerweise die Figur von Thor, eine Skulptur des Minotaurus oder einer Amazonenkriegerin auf einem Pferd.

Im SANDLAND steht auch genauso ein Inka Tempel, und ein aus Sand geformtes Wikingerschiff mit Wikingern.

Nahaufnahme der Augen eines Sandskulptur im SANDLAND Antalya Festival. Die Augen und Pupillen der Skulptur sind genau zu erkennen.
Detailreicher als erwartet: Schau genau auf die Pupille des linken Auges.

Meine Meinung zum SANDLAND?

Das Detailreichtum der Sandbauwerke war für mich überraschend. Es zeigt sich besonders gut an den Augen der Sandskulpturen.

Die SANDLAND ist für mich eine gute Möglichkeit um Abwechslung vom Sonnenbaden am Lara Strand zu finden …

… oder um einen Ausflug aus den umliegenden Hotels zu unternehmen.

Das Festival ist in seiner Art in der Türkei einzigartig. Es gibt kein anderes Sandskulpturen Festival in der Türkei. Weltweit gibt es nur wenige andere Festivals, die sich dem Formen von Skulpturen aus Sand verschrieben haben.

Für Kinder gibt es ab diesem Jahr einen Sandskulpturen-Kurs mit einem abschließenden Zertifikat. Damit sollten alle Altersgruppen etwas im SANDLAND zu tun haben.


Das SANDLAND Antalya Festival besuchen:

Die Sandskulpturen anschauen, etwas über ihre Herstellung herausfinden, sich selbst daran versuchen und im kleinen Gastgarten des SANDLAND etwas trinken. Mit diesen Stichworten lässt sich ein Besuch am Festival am einfachsten beschreiben.

Öffnungszeit:

  • 365 Tage im Jahr
  • Sommer: 10.00 bis 23.00
  • Winter: 09.00 bis 19.00

Eintrittspreis:

  • Erwachsene: 7€
  • Kinder: 3€

Anreise:

Antalyas Innenstadt und Konyaalti: Die Buslinien KL07 bis KL09 fahren aus der Altstadt Antalyas zum SANDLAND Festival.

Lara-Kundu: Die Buslinie KL08 fährt aus Lara-Kundu – Richtung „Antalya Innenstadt“ am Festivalgelände vorbei.

Kontakt:

Adresse: Güzeloba Mah. Lara Cad. Lara Birlik Halk Plajı (Sera Hotel İle PTT Kampı Arası)

Web.: SandlandAntalya.com

Tel.: 00905334992270

E-Mail.: info@SandlandAntalya.com

1 KOMMENTAR

  1. Toller Blog! Wunderschöne Fotos, einfach ein Traum! Ich beneide dich um eine Erfahrung!
    Mach weiter so!
    Beste Grüße

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here