Cirali Reiseführer

Der Ferienort Cirali liegt 72 Kilometer südlich von Antalya. Bekanntheit hat der Ort für seinen schonenden Ökotourismus, Baumhäusern und seiner entspannten Urlaubsatmosphäre bei Touristen aus aller Welt erlangt.

Die Lage in einer der geschichtsträchtigsten Region an der Südküste der Türkei hat natürlich ihren Teil zur Beliebtheit Ciralis beigetragen.

Dazu kommen die Ruinen von Olympos, zusammen mit dem Nationalpark Beydaglari und dem Olympos Beach, die zu den schönsten Sehenswürdigkeiten & Stränden in der Provinz Antalya zählen.

Artikelübersicht:

Urlaub Cirali

Cirali bietet allen Reisenden etwas. Wanderfreunde und Naturliebhaber können dem Lykischen Weg folgen und die unberührte Natur im Taurusgebirge und den Küstenabschnitten genießen. Genauso kommen Fahrradfahrer und Wassersportler auf ihre Kosten. Sonnenliebhaber können sich an den schönen Sandstränden in Cirali und den nahen Urlaubsorten entspannen.

Cirali wurde erst Anfang des 19. Jahrhundert gegründet. Zur damaligen Zeit war der Ort vor allem für seine weitläufigen Ackerflächen bekannt. Durch den gezielten Ausbau der westlichen Türkischen Riviera, hat der Tourismus in den letzten Jahren auch Cirali entdeckt.

Anders als in anderen Urlaubsorten im Süden der Türkei wurde besonders auf die Integration und Nachhaltigkeit der touristischen Infrastruktur geachtet. Dabei erhält Cirali Unterstützung von bekannten Umweltorganisationen wie dem WWF. Das Tal in dem sich Cirali befindet,  wurde vor einigen Jahren bereits unter Naturschutz gestellt. Seither ist die Region auch unter dem Namen Olympos-Nationalpark bekannt.

In Cirali gibt es aus diesem Grund keine großen Hotelbauten oder Clubanlagen. Die meisten Unterkünfte sind Pensionen mit Holzbungalows oder Ferienwohnungen.

Panoramablick auf den Olympos Beach
Olympos Beach

Ökotourismus

Cirali ist ein Urlaubsparadies für alle Reisenden, die einen ökologisch nachhaltigen Urlaub verbringen möchten. Die meisten Pensionen und Hotels im Urlaubsort sind Familienbetriebe. Viele Unterkünfte haben einen Garten oder ein Gewächshaus und bieten ihren Gästen Produkte aus eigenem ökologischen Anbau an.

Die Preise für einen Urlaub in Cirali liegen zwar ein wenig über den Angeboten an der restlichen Türkischen Riviera, teuer sind sie aber trotzdem nicht. Günstige Reiseschnäppchen für einen einwöchigen All-Inclusive Urlaub unter 300 Euro wie in Alanya oder Side sind in Cirali kaum zu finden. Betten in einem der hübschen Holzbungalows gibt es zur Haupturlaubszeit bereits um 30-40 Euro pro Nacht. Dafür gibt es im Vergleich zu den Urlaubshochburgen an der Türkischen Riviera bei weitem mehr Ruhe und Entspannung.

Hotel & Übernachtung

Zu den originellsten Übernachtungsmöglichkeiten in der Region rund um Cirali gehören die Baumhäuser von Olympos. Sie sind besonders bei Backpackern beliebt.

Die Baumanlagen bieten trotz einfacher Bauweise Annehmlichkeiten wie Wc´s und Duschen. Die Preise für eine Übernachtung liegen mit rund 30 Euro etwas unter dem Durchschnitt von Cirali.

Anders als in den Clubanlagen der restlichen Türkei wird in Cirali selten der typische einwöchige All-Inclusive Urlaub angeboten. Die kleinen Pensionen bieten einen persönlichen Zugang zu den Gastgebern. Die Speisen sind meistens traditionell türkisch und werden nach Möglichkeit mit Produkten aus der Region zubereitet.

Eine Liste mit empfehlenswerten Unterkünften habe ich hier für dich zusammengestellt. Es sind nur Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen dabei, die bei TripAdvisor eine durchgehend gute Bewertung aufweisen.

Zu den Baumhäusern (im speziellen Kadir´s Tree House) kannst du mehr im Beitrag: Olympos – Ökotourismus in der Türkei lesen.

  • Hotels

Hotel Villa Monte – Familien & Paare

Canada Hotel Cirali Olympos – Familien & Paare

Lukkies Lodge Cirali – Paare

Baraka House – Paare & Familien

  • Pensionen

Cirali Orange Motel – Paare & Familien

Caretta Caretta Pension – Paare & Familien

  • Bungalows

Olympos Deep Green Bungalows  – Paare

Etenna Bungalow – Familien & Paare

Flughafentransfer

Cirali liegt im Landkreis Kemer, etwa 100 Kilometer vom Flughafen der Provinzhauptstadt Antalya entfernt. Die Fahrzeit vom Flughafen in die Unterkunft beträgt je nach Verkehrslage zwischen 90 und  120 Minuten.

Öffentliche Verkehrsverbindungen zwischen Antalya und Cirali sind natürlich auch vorhanden. Sie fahren im Vergleich zu den privaten Shuttleservices leider sehr unregelmäßig. Die schnellste und umweltschonendste Möglichkeit um von Antalya nach Cirali zu kommen sind Sammeltaxis.

Strand ohne Touristen
Olympos Beach

Shuttleservice

Die Sammelbusse fahren regelmäßig zwischen Cirali und Antalya hin und her. Abgeholt wirst du von den Fahrern am Ausgang des Terminals. Sie bringen dich direkt in dein Hotel oder deine Pension. Gebucht können sie über Urlaubstransfers.de oder Shuttledirect werden.

Sie kosten etwas mehr als die öffentlichen Verkehrsmittel sind dafür aber um einiges schneller am Ziel. Und du musst nicht noch zusätzlich von der Station in das Hotel gelangen.

Eine weitere Alternative sind die privaten Transfers (VIP). Dadurch ersparst du dir das Warten auf andere Urlaubsgäste und die Zwichenstopps entlang der Fahrstrecke. Sie kosten aber ein wenig mehr als die Sammelbusse.

Ab vier Personen kommt der Preis wieder in etwa auf das selbe. Du bezahlst nämlich nur die Fahrstrecke und nicht pro Person wie im Bus. Gebucht können sie ebenfalls auf Shuttledirect oder Urlaubstransfers.de werden.

Mietwagen

In Cirali zahlt es sich aus einen Mietwagen zu buchen. Damit kommst du in der Region ein wenig schneller herum als mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Natürlich kannst du auch den Dolmus verwenden. Sie sind eine Art Sammelbus. Damit kannst du die Umwelt ein wenig schonen.

Buchen kannst du einen Mietwagen direkt am Flughafen oder in Cirali. Das kannst du auch schon vorab online machen. Dafür kannst du entweder Europcar oder Sixt verwenden.

Falls du den Wagen direkt in der Türkei bei einem der dutzenden Mietwagengeschäfte buchst, ist es wichtig zu verhandeln. Du kannst den Preis meistens deutlich senken. 30 bis 50% des ursprünglich verlangten Preises sind mit etwas Geschick möglich. Zusätzlich solltest du darauf acht geben, dass dein Wagen eine Vollkaskoversicherung hat. Das empfehle ich dir im besonderen aufgrund des Fahrstils in der Türkei. Verkehrsregeln werden nämlich auf den Straßen des Landes auch als eine Art „Empfehlung“ angesehen.

Bis zu 10% bei der Buchung eines Mietwagen bei Sixt kannst du über diesen Link sparen. Zu den Angeboten von Europcar gelangst du hier.

Strände

Der Strand von Cirali/Olympos wurde schon vor einigen Jahrzehnten von Backpackern und Individualreisenden entdeckt. Berühmtheit erlangte er unter anderem als Filmkulisse für Kinoklassiker wie „Odysseus“ oder „Jason und die Argonauten“.

Der Strand befindet sich in einer Bucht, die am Anfang und Ende von hohen Felswänden begrenzt wird. Dazwischen liegt auf einer länge von vier Kilometern der Strand von Cirali/Olympos. Es wird zu Recht als einer der schönsten Strände an der Südküste der Türkei bezeichnet.

Ein kleiner Fluß leitet im nördlichen Bereich das Wasser aus dem Tal, in dem sich die Ruinen von Olympos befinden, in das Meer. Meistens fließt aber nur in den Wintermonaten Wasser durch das Bachbett.

Nachtleben & Restaurants

Cirali ist im Vergleich zu den großen Urlaubsorten entlang der Küste ruhig und beschaulich. Es gibt natürlich einige Bars und Diskotheken im Ortszentrum. In den Hotels und Strandbars wird genauso gefeiert wie an der restlichen Türkischen Riviera. Wer einen Partyurlaub verbringen möchte, sollte eher auf Alanya, Kemer oder Antalya ausweichen.

Das am Cirali Beach gelegene Hayrieys Restaurant ist vor allem für Familien eine Empfehlung. Ihr könnt direkt am Strand im schattigen Garten sitzen und türkisches Essen genießen. Die Früchte und das Gemüse kommen aus dem eigenen Garten.

Sehenswürdigkeiten & Ausflüge

  • Meeresschildkröten

Cerali beheimatet eine der größten Kolonien der Meeresschildkröte Caretta Caretta. Diese legen an den Stränden in der Region jedes Jahr ihre Eier ab. Den sanften Meeresbewohnern ist es zu verdanken, dass der Küstenabschnitt in Cirali/Olympos zu einem Nationalpark erklärt worden ist.

  • Olympos

Die Ruinen der antiken Stadt Olympos liegen an beiden Seiten eines schmalen Tales nahe dem Berg Olympos. Dort kann man gut erhaltene Gebäude und Anlagen aus den verschiedensten Epochen besichtigen. Die einstmals prächtigen Bauwerke sind heute von Feigenbäumen, Oleanderbüschen und Schlingpflanzen bedeckt. Diese machen den besonderen Charakter der Ruinen aus. Eine Wanderung vom Strand dauert 20-30 Minuten.

Weg in den Ruinen von Olympos
Ruinen von Olympos
  • Feuer von Chimaira

Schon in der Antike waren die Feuer von Chimaira bekannt. Ein Jahrtausende altes Naturphänomen führt dazu, dass an mehreren Stellen Feuer aus den felsigen Boden eines Berghanges schlägt. Erwähnungen der „ewigen Feuer“ gibt es bereits in der griechischen Mythologie. Vom Ort Cirali aus gibt es einen Wanderweg, der bis zu den beiden Feuerfeldern führt.

  • Olympos-Nationakpark

Der 34.000 Hektar große Olympos-Nationalpark wurde bereits im Jahr 1972 eingerichtet. Auf seiner Fläche befinden sich nicht nur Natursehenswürdigkeiten, sondern auch viele antike Ausgrabungsstätten wie Olympos, Phaselis und Idyros.

  • Lykischer Weg

Cirali liegt am Lykischen Weg, einem Weitwanderweg der entlang der lykischen Küste auf einer Länge von 509 Kilometern bis nach Antalya führt. Schon in der Antike wurde diese Wegstrecke von Reisenden und Händlern genutzt um die verschiedenen Orte entlang der Küste zu erreichen.

  • Tahtali Dagi

Der Tahtali Dagi wurde von den alten Griechen Olympos genannt. Sie glaubten damals, dass die Götter des Olymp auf dem 2.365 Meter hohen Berg wohnen würden. Daher auch der Name. Vor einige Jahren wurde eine Seilbahn auf den Berg gebaut. Die Aussicht auf die Küstenlandschaft und die umliegenden Berge des Taurus ist fantastisch. Dazu kommt die Möglichkeit als Tandem-Paragleiter wieder zurück an die Küste zu gelangen.

Gipfel des Tahtali Dagi mit wehender Türkischer Flagge
Gipfel des Tahtali Dagi

Wetter & Klima

Cirali profitiert von der warmen Meeresluft an der Südküste der Türkei und dem Taurusgebirge im Norden, welches die kalte Luft daran hindert bis an die Küste heranzukommen. Diese besondere Situation führt dazu, dass in Cirali nahezu über das ganze Jahr mit angenehmen Temperaturen gerechnet werden kann. Die Hauptsaison für den Sommer- und Strandtourismus beginnt im Juni und dauert bis in den September. In diesen Monaten ist mit Lufttemperaturen über 30° und weniger als einem Regentag im Monat zu rechnen. Das Meereswasser erreicht im August mit 28° seine Höchsttemperatur. Die Vorsaison beginnt in Cirali wie an der restlichen Türkischen Riviera bereits im April. Das Meer ist 20° warum und die Lufttemperaturen liegen zwischen 20-25°. Im Herbst kann noch im Oktober bei Meerestemperaturen über 24° gebadet werden.

Für Individualreisende und Wanderer eignet sich die Zeit zwischen April und Juni und Ende September bis Oktober am besten. Zu dieser fällt ebenfalls kaum Regen und die Temperaturen sind nicht ganz so heiß wie im Sommer.

Geschichte

Cirali wurde Anfang des 19. Jahrhunderts als illegale Siedlung gegründet. Aufgrund der Nistplätze der Meeresschildkröte Caretta Caretta hätte in dieser Region eigentlich nicht gebaut werden dürfen. Bis in die 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurden die Ackerflächen rund um Cirali beständig erweitert.

Mit dem Ausbau der westlichen Türkischen Riviera zu einer Tourismuszone kamen auch die ersten Urlauber nach Cirali. Im Gegensatz zum wild wachsenden Tourismus im Osten wurde dabei von Anfang an auf einen schonenden Umgang mit dem Land und seinen Ressourcen geachtet.

Dabei spielen Kleinigkeiten wir eine von Anfang an funktionierende Kanalisation, welche die Abwässer nicht ins Meer leitet eine Rolle. In vielen Urlaubsorten mussten solche eigentlich natürlich erscheinenden Baumaßnahmen erst später integriert werden.

Ebenso wurde die maximale Bauhöhe der Hotelanlagen begrenzt. Dadurch ergibt sich im Ortszentrum und an der Küste im Gegensatz zu Urlaubsorten wie Belek, Alanya oder Antalya ein ganz anderes Bild. Cirali ist einer der wenigen Orte in der  Türkei, die  voll auf das boomende Segment der Öko-Touristen setzen.

Cirali

Als einer der wenige Ökotourismusorte in der Türkei bietet Cirali besonders in der Provinz Antalya ein einmalige Reiseangebot.

In den letzten Jahren haben sich dabei die Touristen immer mehr durchgemischt. In den 70er Jahren haben noch hauptsächlich Hippies auf der Suche nach einem Aussteigerleben Cirali bereist.

Heute sind naturbewuste Reisende die ihren Urlaub abseits der All-Inclusive Massenabfertigung verbringen möchten. Dieses Arument hat immer mehr Familien in den Ferienort gelockt.

Die kleinen Pensionen am Olympos Beach, Baumhäuser und die Ruinen der antiken Stadt am südlichen Strandabschnitt machen den Ort aus. Dazu kommen Meeresschildkröten, ökologisches Essen aus eigenem Anbau und die wirkliche Gastfreundschaft der Einheimischen in Cirali.