Die Türkische Flagge ist das beste Symbol um das Verhältnis der Türken zu ihrem Land zu beschreiben.

Türken sind Patrioten!

Und das eindeutigste Zeichen dafür ist die Flagge ihres Landes:

Auf rotem Hintergrund, mit einem weißen Halbmond und einem weißen Stern.

Die Türkische Flagge und ihre Bedeutung

Die Flagge ist aus dem täglichen Leben kaum wegzudenken.

Es ist egal wohin du in der Türkei gehst. Die Flagge wird dich überall hin begleiten. Es ist egal ob du an der Grenze zu Griechenland oder zum Iran bist. Du kannst in Antalya an den Strand gehen oder den Gipfel des 5.137 Meter hohen Ararat besteigen. Sie wartet schon auf dich.

Du gehst über eine verlassene Brücke mitten im Wald. Die türkische Flagge hängt darauf.  Du gehst durch die Innenstadt von Istanbul. Du wirst sie an fast jeder Straßenecke sehen!

Sie hängen zu Dutzenden an jeder Tankstelle des Landes. Ich habe die Vermutung, dass die  Tankstellenbetreiber dabei nach der folgen Logik vorgehen: „Umso mehr Flaggen umso mehr Kunden“.

Anders lässt sich die Konkurrenz um die meisten Flaggen an den Zapfsäulen nicht erklären.

Türkische Flagge auf einem Fahnenmast am Gipfel des Tahtali Dagi in Kemer
Auf dem Gipfel des Tahtali Dagi in Kemer

Im Osten der Türkei ist sie sogar mit einer Abmessung von ein paar Hundert Metern an einem Berghang aus Steinen nachgebildet worden.

Für Deutsche fühlt sich der zur Schau gestellte Nationalstolz der Türken, manchmal ein wenig seltsam an. Das einzige Ereignis an dem die Flagge Deutschlands so oft zu sehen ist, kommt alle vier Jahre vor. Es ist die Fußballweltmeisterschaft.

Weshalb tragen Türken ihre Flagge mit so einem Stolz vor sich her?

Eine gute Frage. Dafür musst du ein wenig mehr über das Ende des osmanischen Reiches und die darauf folgenden Jahre wissen.

Nach dem Ende des 1. Weltkrieges ist das ehemalige stolze Reich zerschlagen worden. Es war Mustafa Kemal Atatürk der in den folgenden Jahren den Staat gebildet hat, der heute als Türkei bekannt ist. Das verlief nicht unblutig.

Türkische Flagge auf einem Fahenmast neben einer Statue von Mustafa Kemal Atatürk
Statue von Mustafa Kemal Atatürk zusammen mit der Türkischen Flagge

Die Entstehung der türkischen Republik und der darauf folgende Aufschwung war eine Art Neubeginn für das Land.

Aus dieser Zeit stammt die heutige türkische Flagge.

In den nächsten Wochen werde ich ein paar weitere Beiträge über die türkische Kultur schreiben. Dazu wird auch eine Biographie über Mustafa Kemal Atatürk gehören.

Ihr Ursprung im Osmanischen Reich

Ihr Ursprung unterscheidet sich je nach Ansichtspunkt. Sie hat klar zu erkennende  Gemeinsamkeiten mit der Flagge des Osmanischen Reiches. Eine Gleichheit alleine aufgrund des Halbmondes, des Sterns und der grünen Farbe (roten ab 1844), bedeutet noch nicht viel. Sie sind gleichzeitig Symbole des Islam.

Eine andere Version lautet, dass die rote Flagge ein blutiges Schlachtfeld symbolisiert, in dem sich der Mond spiegelt und die Sterne herabschauen.

Roter Hintergrund mit einem weißen Halbmond und einem Stern mit 5 Strahlen
Flagge des Osmanischen Reiches ab 1844

Wie auch immer das Design zustande gekommen ist, eines ist sicher, sie hat den größten Respekt unter den Einwohnern der Türkei. Zusammen mit ihrem Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk.

Beschmutze nicht die Flagge!

Stolze Türken sehen sie fast als eine Art religiöses Symbol an. Falls du übrigens in irgendeiner Form die türkische Flagge oder Atatürk beleidigst, wirst du sehr schnell Ärger bekommen. Die Türken finden das überhaupt nicht lustig!

Im besten Fall kommst du mit einer hohen Geldstrafe davon oder du wirst aus der Türkei ausgewiesen. Im schlimmsten Fall kann das „Beschmutzen“ der Flagge mit einer Gefängnisstrafe geahndet werden.

Sogar der Zustand von Flaggen wird überwacht. Es gibt Strafen für die Verwendung von verschmutzten, verblichenen, löchrigen oder zerfledderten Flaggen. Sie darf auch nicht auf Kleidungsstücken verwendet werden.

Darauf wird penibelst geachtet. Jedes öffentliche Gebäude muss eine Flagge tragen. Das Einholen und Setzen muss mit einer Zeremonie erfolgen.

Sie darf übrigens auf keinen Kleidungsstücken angebracht werden. Was die Erklärung dafür ist, weshalb es keine Bikinis, Badehosen oder T-Shirts mit der Flagge gibt.

Natürlich dürfen ein paar Fotos nicht fehlen

Türkische Flagge vor einer kargen Landschaft in Kappadokien
Flagge in Kappadokien
Türkische Flagge am Heck eines Ausflugsschiffes
Am Heck eines Ausflugsschiffes

Ein typisches Bild vor einer Tankstelle in der Türkei. An Leinen hängen dutzende Flaggen.

Türkische Flaggen an einem Straßenbeleuchtungsmast
An einem Straßenbeleuchtungsmast

So wie vor jedem öffentlichen oder staatlichen Gebäude, weht die Flagge vor der Universität in Istanbul.

Türkische Flagge am Torbogen vor der Universität in Istanbul
vor der Universität in Istanbul
Flagge auf einem Masten am Hausdach
Auf einem Hausdach
viele kleine Flaggen hängen an Leinen die über die Straße gespannt ist
Über eine Straße gespannt

Türken sind Patrioten und lieben ihre Flagge

Als Deutscher ist es manchmal schwer zu verstehen weshalb die Türken ihre Flagge so offen vor sich hertragen. Bei uns ist das einfach nicht so üblich. Abgesehen von Fußballweltmeisterschaften oder anderen besonderen Anlässen.

Sie hat in der türkischen Kultur einfach einen anderen Stellenwert. Sie steht unter anderem für die Entbehrungen die der junge türkische Staat nach dem ersten Weltkrieg durchmachen musste. Gleichzeitig repräsentiert sich aber auch den Aufstieg den das Land unter Mustafa Kemal Atatürk in den Folgejahren erlebt hat.

Zusätzlich gab es in der Türkei keine geschichtlichen Vorkommnisse, die den Nationalismus in ein so schlechtes Licht gerückt hat wie in Deutschland.

Was ist deine Meinung zur türkischen Flagge und Patriotismus in der Türkei?

Thomas
Autor

Hi, ich bin Thomas. Schön, dass Du hier bist! Ich verbringe jedes Jahr viele Monate in der Türkei. Meine gesammelten Tipps und Erfahrungen findest Du im Türkei Reiseblog. Folge mir auf Facebook, Twitter und Instagram!

Schreibe einen Kommentar