Türkische Riviera

Die Türkische Riviera ist ein Küstenabschnitt in der Provinz Antalya.

Zumeist wird damit die Region zwischen dem Landkreis Kemer im Westen und den Landkreisen Alanya und Gazipasa im Osten bezeichnet.

Manchmal wird zusätzlich die Lykische Küste und die Türkische Ägäisregion zur Türkischen Riviera gezählt.

Im Reiseführer für die Türkische Riviera findest Du folgendes auf einem Blick:

  1. Die wichtigsten Tipps für Deine Reiseplanung
  2. Ist ein Urlaub an die Türkische Riviera das richtige für Dich?
  3. Die Badeorte an der Türkischen Riviera auf einem Blick
  4. Deine Unterkunft: Hotelzimmer, Clubanlagen, Ferienwohnungen
  5. Die Flüge, Flughäfen und der Flughafentransfer
  6. Die Top-Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Türkischen Riviera
  7. Klimatabelle, das aktuelle Wetter und die besten Reisezeiten

Das türkisblaue Meer der Türkischen Riviera mit dem Hafen von Alanya und dem Wahrzeichen der Stadt, dem Roten Turm.

Alanya

1. Die wichtigsten Tipps für Deine Reiseplanung

2. Ist ein Urlaub an der Türkischen Riviera das richtige für Dich?

Mehr als 3.000 Sonnenstunden im Jahr und ein perfektes Badewetter im Sommer haben die Küstenregion zum beliebtesten Reiseziel in der Türkei gemacht. Sie verbindet Badestrände mit Sehenswürdigkeiten aus der Zeit der alten Griechen, Römer, Seldschuken und Osmanen.

Preislich gibt es am Mittelmeer keine günstigere Reiseregion für einen All-Inclusive Pauschalreise als die Türkische Riviera. Ein besonders gutes Preis- Leistungsverhältnis weisen die Badeorte zwischen Side und Alanya auf.

Die Anreisezeiten an die Türkische Riviera sind durch direkte Flüge zum Flughafen Antalya im Sommer sehr kurz. Für Familien eignen sich die umliegenden Badeorte um Antalya am besten. Die Transferzeit liegt für die Region zwischen Beldibi im Westen und Side um Osten meistens unter einer Stunde.

Blick über die Türkische Riviera und ihr Wahrzeichen den Konyaalti Strand in Antalya

Konyaalti Strand in Antalya

Die günstigen Preise an der Türkischen Riviera ziehen vor allem deutsche Familien an. Darauf haben sich auch die Hotels und Clubanlagen voll eingestellt. Kinderanimation und Betreuung ist ein fester Bestandteil der 4 bis 5 Sterne Clubanlagen.

Für eher individuelle Reisende ist die Altstadt von Antalya, Kaleici, mit Boutique Hotels und Ausgehmöglichkeiten interessant.

3. Die Küstenstädte und Badeorte an der Türkischen Riviera auf einem Blick

Eine Liste der Küstenstädte und Badeorte an der Türkischen Riviera. Ich habe sie nach dem Alphabet sortiert. Du findest zu jedem Ort eine eigene Kurzbeschreibung mit Reiseinformationen und Tipps verlinkt.

  • Alanya: Küstenstadt mit 300.000 Einwohnern. Sehr beliebt unter deutschen Auswanderern. Günstige Pauschalreiseangebote mit einem eigenen Flughafen.
  • Antalya: Hauptstadt der Provinz Antalya. Clubanlagen am Lara Strand und am Konyaalti Beach. Boutique Hotels in Antalyas Altstadt Kaleici. Preislich im Mittleren Segment.
  • Anamur (Kap Anamur): Bildes das Ende der Türkischen Riviera im Osten. Lange Anreisezeit. Ist vor allem bei Türken und Indiviudalisten als Reiseziel beliebt.
  • Avsallar: Ist eine kleine Küstenstadt mit sehr vielen Hotels, Resorts und Clubanlagen im Osten der Türkischen Riviera. Die Preise bewegen sich im unteren Drittel.
  • Beldibi: Liegt nur wenige Kilometer außerhalb von Antalya im Westen der Türkischen Riviera. Der Ort ist voll auf Pauschalreisende ausgelegt. Die Preise liegen im Mittelfeld.
  • Belek: Der exklusivste Badeort an der Türkischen Riviera. Die Küstenlinie wird von 5 Sterne Clubanlagen und Resorts gesäumt. In Belek gibt es mehr als zehn Golfplätze. Die
  • Camyuva: Ist ein typischer Badeort. Die Hotels stehen teilweise schon in der zweiten bis dritten Reihe hintereinander an der Küste. Die Preise für die vielen All-Inclusive Clubanlagen sind günstig.
  • Gazipasa: Ist trotz des lokalen Flughafens Alanya-Gazipasa vom Massentourismus unberührt geblieben. Geheimtipp mit langen Sandstränden und interessanten Ausflugszielen.
  • Göynük: Sehr viele große All-Inclusive Clubanlagen und Resorts im 4 bis 5 Sterne Bereich. Die Übernachtungspreise liegen im Mittelfeld für die Türkei.
  • Kemer: Ist einer der bekanntesten Touristenorte an der Türkischen Riviera. Umgeben von den Bergen des Taurusgebirges und Kiesstränden gibt es unzählige Übernachtungsmöglichkeiten in der mittelgroßen Küstenstadt.
  • Konakli: Ist ein Badeort im Osten von Antalya. Es gibt in der kleinen Stadt besonders viele Hotels und Clubanlagen mit einem guten Preise- Leistungsverhältnis.
  • Manavgat: Ist eine der größten Städte in der Provinz Antalya. Richtung Süden sind sehr viele Clubanlagen und Hotels zu finden. Die Preise liegen im unteren Drittel der Türkischen Riviera.
  • Side: Das Synonym für preiswerte All-Inclusive Hotels und Clubanlagen im 4-5 Sterne Bereich. Nirgendwo am Mittelmeer sind die Preise für eine Pauschalreise günstiger als in der Region rund um Side. Dabei hat die 2.700 Jahre alte Küstenstadt zusätzlich mit antiken Ruinen und interessanten Ausflugszielen im Taurusgebirge einiges zu bieten.
  • Tekirova: Der kleine Badeort bildet das Ende der Türkischen Riviera. Interessant ist die Verbindung aus All-Inclusive Hotelanlagen und dem Ökotourismusort Cirali im Süden von Tekirova. Er bildet den Anfang der Lykischen Küste.
Schiffe im Yahcthafen von Antalya. Im Hintergrund sind die Klippen der Stadt zu sehen.

Yachthafen von Antalya

4. Deine Unterkunft: Hotels, Clubanlagen, Resorts und Ferienwohnungen

Die Türkische Riviera ist für ihre preiswerten All-Inclusive Pauschalreiseangebote bekannt. Darauf haben sich fast alle 4 bis 5 Sterne Hotels spezialisiert.

Clubanlagen und Resorts: Die All-Inclusive Angebote bestehen aus den Flügen, den Hotelübernachtungen, Flughafentransfer und dem Essen und Trinken im Hotel. Je nach gewählter All-Inclusive Form (Ultra All-Inclusive) kommen keine zusätzlichen Kosten für Cocktails in der Hotelbar oder Eis für die Kinder dazu.

Die Hotels mit dem besten Preis- Leistungsverhältnis sind in der Region zwischen Side und Alanya zu finden. Nirgendwo am Mittelmeer kannst du günstigere Angebote für eine Pauschalreise finden. Dabei ist die Qualität der Hotels vollkommen in Ordnung. Das zeigt sich schon alleine an den Bewertungen von Gästen in Foren wie TripAdvisor.

Hotels: An der Türkischen Riviera solltest du Hotelübernachtungen immer in einem Pauschalreiseangebot zu buchen. Dadurch ersparst du dir meistens sehr viel Geld. Oftmals sind die Preise für eine Übernachtung mit Frühstück zum Beispiel gleich teuer wie mit Halbpension. Vergleiche also immer ein wenig die Preise für verschiedene Optionen bei der Buchung.

Ferienwohnungen: Gibt es vor allem in Alanya und Antalya. Achte darauf, dass alle möglichen Kosten wie Strom und Wasser im Preis inbegriffen sind. AirBnB hat auch einige gute Ferienwohnungen im Angebot.

5. Die Flüge, Flughäfen und der Flughafentransfer in Dein Hotel

Flüge und Flughäfen: An der Türkischen Riviera gibt es zwei Flughäfen: Antalya und Alanya-Gazipasa.

In Antalya kommen mehr als 90% aller Reisenden an. Es gibt über das ganze Jahr direkte Flugverbindungen aus allen großen deutschen Städten nach Antalya. Die Preise unterscheiden sich je nach der Jahreszeit. In der Hochsaison im Sommer können sie bis zu 300€ kosten. In der Nebensaison sind Flüge nach Antalya schon um 100 bis 150€ buchbar.

Alanya-Gazipasa hat wenige direkte Flugverbindungen nach Deutschland. Die Preise für einen Flug nach Gazipasa liegen im selben Bereich wie nach Antalya.

Der ultimative Flughanfentransfer-Guide für Antalya

Flughafentransfer: Antalya ist die schnellere Möglichkeit für die gesamte westliche Türkische Riviera und für alle Badeorte bis kurz nach Side. Alanya-Gazipasa ist nur eine Zeitersparnis im Falle eines direkten Fluges.

Die Transfers werden an der Türkischen Riviera normalerweise mit Sammelbussen organisiert. Im Falle einer Pauschalreise sind sie schon im Preis inkludiert.

Die Sammelbusse legen entlang der Fahrstrecke in mehrere Hotels einen Zwischenstopp ein. Deswegen dauert der Transfer mit ihnen im Vergleich zu einen Privat-Transfer mit eigenen Fahrer länger. Die Privat-Transfers (VIP) sind für 2-3 Personen im Auto teurer. Ab 4 Personen zahlen sind sie gleich teuer wie die Sammelbusse, weil sie pro Strecke und nicht pro Person bezahlt werden.

Mietwagen: Einen Mietwagen kannst du direkt am Flughafen Antalya oder in den Badeorten buchen.

Falls du direkt ab dem Flughafen mit einem Auto losfahren möchtest ist eine Online-Buchung sinnvoll. Vor allem in der Hauptsaison hast du ansonsten manchmal Pech mit der Verfügbarkeit der Autos.

Die Fahrt ab dem Flughafen in die Badeorte ist sehr einfach. Ab den Geländen des Flughafens Antalya oder Alanya-Gazipsa musst du nur auf die Schnellstraße D-400 auffahren. Sie führt durch alle Badeorte an der Türkischen Riviera.

Panoramablick über die Ruinen von Phaselis, Wälder und den Berg Olympos

Theater von Phaselis und der Berg Olympos

6. Die Top-Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Türkischen Riviera

Die Türkische Riviera hat abgesehen von ihren Stränden viele andere interessante Ausflugsziele zu bieten.

Ich habe die bekanntesten darunter in der folgenden Liste festgehalten. In den weiter oben verlinkten Artikeln zu den Badeorten findest du speziell auf die Orte ausgerichtete Empfehlungen was du machen kannst.

A) Die wichtigsten Tipps für Ausflüge

  • Du kannst in allen Touristenorten Tagesausflüge und verschiedensten Aktivitäten buchen. Das geht entweder in den Läden der lokalen Reiseveranstalter, über deinen Betreuer im Hotel oder online.
  • Am günstigsten kannst du Ausflüge in den Läden der lokalen Veranstalter oder online buchen.
  • In den Staatlichen Museen und an den Eingängen zu Ruinen kannst du nur in Türkischen Lira bezahlen. Wechsle also schon vorher Euro in Türkische Lira ein!

B) Die Top-Aktivitäten und Ausflugsziele

  • Aspendos: Das Theater von Aspendos ist zusammen mit den Ruinen der antiken Hafenstadt das meistbesuchte Ausflugsziel an der Türkischen Riviera.
  • Pamukkale: Die Kalkterrassen und Thermalquellen von Pamukkale, sind zusammen mit den Ruinen von Hierapolis die Top-Sehenswürdigkeiten an der türkischen Südküste.
  • Myra und Nikolaus von Myra: Die Ruinen der antiken Stadt Myra zusammen mit dem Grab von Nikolaus von Myra. Der historischen Figur hinter Nikolaus und Santa Claus.
  • Antike Side: Das Theater der antiken Hafenstadt Side zusammen mit den Ruinen des Apollon Tempels und der Altstadt von Side.
  • Alanyas Burgberg: Der Burgberg von Alanya ist im Laufe seiner Geschichte von vielen Völkern bewohnt worden. Die meisten Spuren haben die Seldschukischen Sultane hinterlassen. Sie haben auf der Halbinsel ihre Winterresidenz errichtet.
  • Brennende Gasfeld Chimera: Wanderung zum seit 2.700 Jahren brennenden Gasfeld Yanartas-Chimera in Cirali.
  • Düden-Wasserfälle: Der 40 Meter hohe Düden-Wasserfall an den Klippen von Antalya und der kleinere Düden-Wasserfall in einem kleinen Park mit einer Höhle hinter dem Wasserfall.
  • Seilbahn auf den Olympos: Mit einer der längsten Seilbahnen der Welt auf den 2364m hohen Tahtali Dagi (Olympos) fahren und den Ausblick auf das Meer und die Türkische Riviera genießen. Zurück geht an die Küste geht es für Mutige mit einem Paraglider (Tandem).
  • Antalyas Altstadt Kaleici: Die von 40 Meter hohen Klippen, Seemauern und dem Yachthafen umgebene Altstadt Antalyas. Du kannst dort im großen Basar der Millionenstadt einkaufen, das Archäologische Museum besuchen, eine Hafenrundfahrt buchen, …

C) Die schönsten Strände an der Türkischen Riviera

  • Stadthafen von Phaselis: Die Häfen der vor 2.500 Jahren gegründeten Stadt Phaselis sind heute einige der schönsten Badebuchten an der Türkischen Riviera.
  • Olympos Beach: Der unter Naturschutz stehende Olympos Beach gehört zum Ökotourismusort Cirali. Du kannst ihn zusammen mit den Ruinen der antiken Hafenstadt Olympos besuchen.
  • Kleopatra Beach: Der kilometerlange Sandstrand in Alanya zieht täglich tausende Besucher am Tag ans Meer und am Abend zu den Strandbars an.
  • Konyaalti Strand: Der kilometerlange Sandstrand kann als Wahrzeichen der Türkischen Riviera bezeichnet werden. Er verbindet Antalyas Altstadt Kaleici mit dem Taurusgebirge.
  • Piratenbucht in Gazipasa: Eine von einem Felsbogen vom Meer abgetrennte Meeresbucht neben den Ruinen von Antiochia ad Cragnum in Gazipasa.
  • Mermerli Strand: Der zwischen den Yachthafen, Klippen und Seemauern von Antalya gelegene Mermerli Strand gehört zu den schönsten Stränden in der Türkei.

Ausführliche Tipps zu Ausflügen an der Türkischen Riviera findest du in “71 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Antalya” und in “61 Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Alanya“.

7. Klimatabelle: Das aktuelle Wetter und die besten Reisezeiten

An der Türkischen Riviera herrscht ein mediterranes Klima.

Hauptsaison zwischen Juni und September: Die Hauptreisezeiten für die Türkische Riviera liegen zwischen Juni und September. In dieser Zeit liegen die Tagestemperaturen durchgehend über 30° und es fällt durchschnittlich nur einmal pro Monat Regen. Das Meer ist wärmer als 25° und die Luftfeuchtigkeit ist angenehm.

Vorsaison im April und Mai: Anfang April ist das Wetter noch wechselhaft. Es fällt ein paar Mal im Monat Niederschlag und die Temperaturen pendeln sich erst langsam konstant über 25° ein. Umso näher der Mai kommt umso besser werden die Wetterbedingungen an der Türkischen Riviera.

Nachsaison im Oktober: Der Oktober ist für einen Badeurlaub besser geeignet als die Monate der Vorsaison. Die Lufttemperaturen liegen zum Anfang des Monats über 30° und das Meer ist 25° warm.

Winter und Langzeiturlaub: Im Winter sinken an der Türkischen Riviera die Temperaturen nur selten unter 10° ab. Unter Tags liegen sie manchmal sogar über 20°. Für einen Badeurlaub ist das Wetter aber nicht mehr geeignet. Es fällt alle 2-3 Tage Regen und das Meer ist kälter als 20°.

Die Türkische Riviera ist wegen dem im Vergleich zu Deutschland angenehmeren Wetterbedingungen bei Auswanderern und Langzeiturlaubern sehr beliebt. Das betrifft vor allem auf die Städte Alanya und Antalya zu.