Fethiye Reiseführer

Fethiye ist ein Badeort an der Lykischen Küste.

Die Kreisstadt mit 140.000 Einwohnerngehört zur türkischen Provinz Mugla.

Sie ist einer der bekanntesten Badeorte in der Türkei.

Fethiye verbindet einen Badeurlaub mit der einmaligen Naturkulisse an der türkischen Südküste, antiken Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten und einem lebendigen Nachtleben.

Die Preise für Hotelübernachtungen liegen im Vergleich zu anderen Badeorten in der Türkei im Mittelfeld. Das selbe gilt für Pauschalreisen und Flüge zum nahe gelegenen Flughafen Dalaman.

Im Fethiye Reiseführer findest Du:

1. Die wichtigsten Tipps für Deine Reiseplanung

2. Deine Reise nach Fethiye: All-Inclusive Urlaub, Hotel oder Ferienwohnung?

Fethiye ist eine Mischung aus Badeort und lebendiger Marktstadt. In ihr existieren mehr als 100 Hotels zusammen mit dem alltäglichen Leben in der Türkei.

Aus diesem Grund gibt es in der Küstenstadt auch direkt außerhalb der Hotelanlagen einiges zu erleben, ganz im Gegensatz zu Touristenorten, die nur aus Hotels bestehen.

Natürlich lebt die gesamte Region vom Tourismus. Das ist vor allem im Sommer an jeder Straßenecke zu bemerken.

Trotzdem ist Fethiye im Vergleich zu den großen Badeorten an der Türkischen Riviera ein wenig ruhiger.

Mit einmaligen Strände wie der “Blauen Lagune” in Ölüdeniz, antiken Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt, Naturparks in der nahen Umgebung …

… und einem lebendigen Altstadtviertel in der Nacht hat Fethiye für alle Arten von Reisenden etwas zu bieten.

A) Pauschalreisen und All-Inclusive Hotels

Pauschalreisende machen in der Küstenstadt wie fast überall anders in der Türkei den Hauptteil der Reisenden aus.

Durch die Größe der Touristenstadt gibt es aber viele alternative Angebote in Boutique Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen.

Zusammenfassend ist Fethiye ein großartiger Ort für Familien, Paare und Partyurlauber um ein paar schöne Tage oder Wochen am Mittelmeer zu verbringen.

Die Anreisezeiten sind im Sommer durch den lokalen Flughafen in Dalaman (Transferzeit 50 bis 90 Minuten) kurz und die Preise für All-Inclusive Hotels der 5 Sterne Kategorie sind wie überall in der Türkei im Vergleich zu anderen Ländern unschlagbar.

B) Hotels und Ferienwohnungen

Es gibt Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen in den verschiedensten Preisklassen und Hotelkategorien der Innenstadt von Fethiye.

Außerhalb des Stadtzentrums sind große All-Inclusive Clubanlagen mit teilweise mehreren hundert Zimmern zu finden.

Sie gehören großteils der 4 bis  5 Sterne Kategorie an und haben einen eigenen Strandabschnitt.

Eine Liste der mehr als 100 Clubanlagen, Hotels und hunderten Ferienwohnungen findest du bei TripAdvisor.

Zu den meisten Unterkünften gibt es auf der Webseite Bewertungen von Hotelgästen, Fotos und du kannst mit TripAdvisor die Zimmerpreise verschiedener Buchungsplattformen vergleichen.

3. Die Flüge, Flughafen und der Flughafentransfer nach Fethiye:

Flüge: Am einfachsten ist Fethiye über den 45 Kilometer entfernten Flughafen Dalaman erreichbar.

Im Sommer gibt es regelmäßig direkte Flugverbindungen aus den größten deutschen Städten zum Airport. Außerhalb der Hauptsaison musst du in der Regel in Istanbul umsteigen.

Falls du keinen direkten Flug nach Dalaman findest, ist Antalya oft die Auswahl für die Anreise.

Die Flüge kosten in den Sommermonaten am meisten. Sie sind oft teurer als eine günstige Pauschalreise. Das ist eine seltsame Kombination, die mit den in der Türkei beliebten All-Inclusive Angeboten auftritt.

Deswegen empfehle ich immer den Flug und das Hotel zusammen zu buchen.

Flughafentransfer: Die Fahrt nach Fethiye dauert ab Dalaman 50 bis 90 Minuten. Es kommt darauf an ob du mit einem Sammelbus oder einem Privat-Transfer unterwegs bist. Die ersteren bleiben entlang der Strecke noch in einigen anderen Hotels stehen.

Die Autofahrt von Antalya nach Fethiye dauert rund 3 Stunden. Das ist meistens kürzer als die Wartezeit am Airport und die kosten für den Transfer sind oft günstiger als die zusätzlichen kosten für den indirekten Flug nach Fethiye.

Grundsätzlich ist ein Flughafentransfer in der Türkei nicht schwer zu organisieren.

Mietwagen: Du kannst in Fethiye, am Flughafen Dalaman oder in Antalya einen Mietwagen buchen. Es gibt die selben Autovermietungen wie in Deutschland und ein paar lokale Anbieter zur Auswahl.

Ab dem Flughafen Dalaman musst du nur auf die Schnellstraße D-400 Richtung Finike / Antalya / Fethiye auffahren. Sie bringt dich direkt an dein Ziel.

Ab Antalya fährst du auch als erstes auf die D-400 Richtung Finike, wechselst dann im Stadtzentrum auf die E-89 Richtung Denizli, fährst ab Sögüt auf der D-350 Richtung Fethiye und gelangst kurz vor Fehiye wieder auf die D-400.

Alternativ kannst du auch die gesamte Fahrstrecke auf der D-400 bleiben.

4. Liste mit den Top-Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und Stränden:

In Fethiye gibt es die Möglichkeit jedliche Arten von Wassersport auszuprobieren, einsame Strände zu erkunden, in Freiluftdiskotheken zu feiern, Einkaufszentren zu besuchen und die antiken Sehenswürdigkeiten an der Lykischen Küste zu besichtigen.

A) Die wichtigsten Tipps zum Sightseeing:

  • Zahle immer in Türkischen Lira. Die Preise in Euro sind immer teurer. Und du kannst am Eingang der staatlichen Sehenswürdigkeiten nur in Lira zahlen.
  • Die Buchung von Tagesausflügen kostet in den Hotels und von den Reiseveranstaltern am meisten. Die geringsten Preise zahlst du bei den lokalen Tourveranstalter (mit Verhandeln). Im Mittelfeld liegen die Online-Anbieter.

B) Liste mit Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten:

  • Die oberhalb des Stadtzentrums in Felswände gehauenen Lykischen Felsengräber, sind die bekannteste Sehenswürdigkeiten Fethiyes. Manche davon sind einfacher gestaltet und manche, wie das 2.400 Jahre alte Grab von Amyntas, entsprechen eher einer Tempelfassade.
  • In der gesamten Stadt sind Lykisch-Römische Steinsarkophage zu finden. Sie stehen auf öffentlichen Plätzen, in Parks, neben Straßen und sind teilweise in Hausmauern eingearbeitet.
  • Auf Felsen oberhalb der Stadt steht die Ruine einer im 15. Jahrhundert durch Ritter des Johanniterordens errichteten Burg.
  • Tagesausflüge zum Saklikent Canyon: Das ist eine bis zu 300 Meter hohen Klamm durch die du auf Holzstegen hindurchgehen kannst.
  • Die Ruinen der antiken Stadt Tlos
  • Ölüdeniz Strand mit der “Blauen Lagune”
  • Ruinen der Geisterstadt Kayaköy: Sie ist nach dem Türkisch-Griechischen Krieg (1922/23) verlassen worden.
  • In Fethiye gibt es ein kleines archäologisches Museum
  • Paragliden vom Babadag Berg in Ölüdeniz
  • Tagesausflug zum UNSECO Weltkulturerbe Xanthos und dem Heiligtum von Letoon
  • Tagesausflug zu den aus Thermalwasser gebildeten Kalkterassen von Pamukkale und den Ruinen von Hierapolis
  • Das Grab von Nikolaus von Myra und die Ruinen der antiken Stadt Myra
  • Der 510 Kilometer lange Lykische Fernwaderweg nach Antalya fängt in Fethiye an.
  • Wassersport: Tauchen, Segeln, Kite-Surfen, …
  • Ausflüge mit türkischen Motorsegelschiffen (Gulet) zu einsamen Buchten und Stränden
  • Jeep-Safari in den Bergen

In der nahe gelegenen Provinz Antalya gibt es noch unzählige weitere Sehenswürdigkeiten. Einen Überblick findest du in meiner Liste mit über 70 Ausflugszielen.

C) Strand in Fethiye und der Umgebung

Fethiye hat viele kleine Badebuchten mit feinen Sandstränden. An allen weht das Gütesiegel “Blaue Flagge”, dass für eine nachhaltige Bewirtschaftung des Strandes und gute Wasserqualität steht.

Der an der Küstenlinie der Innenstadt von Fethiye gelegene Calis Strand ist in den Sommermonaten immer sehr voll. Es gibt Sonnenschirme und Liegen zum Ausborgen, Strandbars, Restaurant und in der nahen Altstadt viele kleine Läden.

Am östlichen Ende des Calis Strand fängt eine kleine Halbinsel an. An ihrer zu Fethiye zugeneigten Seite gibt es eine Badebucht mit einem schönen Strand.

An der äußersten Spitze der Halbinsel findest du den Kuleli Beach Park. Es gibt dort überdachte Cabanas, einen kleinen See, Grifflächen, Strandliegen und natürlich eine schöne Badebucht.

Etwas westlich von Fethiye gibt es zwei schöne Badebuchen: Die Katranci Bucht und die Günlüklü Bucht.

Der Ölüdeniz Strand mit der “Blauen Lagune”, ist gerade einmal 20 Minuten von Fethiye entfernt. Der Strand gilt als einer der schönsten im gesamten Mittelmeerraum. Du musst wegen seiner Beliebtheit und den vielen Touristen einen Eintritt für den Strand bezahlen.

Tagesausflüge zum:

  • Patara Strand
  • Iztuzu Strand in Dalyan
  • Butterfly Valley

D) Das Nachtleben und Restaurants:

In Fethiye gibt es Dutzende Restaurants, Bars und Diskotheken. Die meisten teilen sich auf die östlich des Hafens gelegene Bazarviertel, die Innenstadt, den Hafen und den Calis Strand auf.

Während deinem Urlaub in Fethiye solltest du unbedingt einmal in ein gutes türkisches Restaurant gehen. Meine Empfehlung ist das Mozaik Bahce.

Es bietet leckere türkisch- und mediterrane Küche in einem schönen Gastgarten zu guten Preisen an.

Die bekanntesten Clubs der Stadt sind das “Car Cemetery”, eine Mischung aus Bar und Lounge, das “Ottoman” und die “Disko Marina” am Hafen.

Die Bars teilen sich auf das gesamte Stadtgebiet von Fethiye auf. Fange deinen Abend am besten am Hafen oder am Calis Strand an. Von dort aus findest du mit Sicherheit einen Ort an dem es dir gefällt.

5. Die besten Reisezeiten: (Klimatabelle und Wetter)

In Fethiye herrscht ein mediterranes Klima.

 

Hauptsaison – Juni bis September: Die Türkei bietet im Sommer hervorragende Bedingungen für einen Badeurlaub. Die Tagestemperaturen liegen in allen vier Monaten durchgehend über 30°.

Das Meer ist ab Juli bis Ende September wärmer als 25° und es fällt im Durchschnitt einmal im Monat für ein paar Stunden Niederschlag.

Vorsaison – April und Mai: Anfang April fängt in Fethiye die Badesaison an. Das Wetter ist allerdings noch wechselhaft.

Die Lufttemperaturen liegen ab der Monatsmitte durchgehende über 25°. Das Meer erwärmt sich erst Ende April auf angenehme 22-24°.

Nachsaison – Oktober:  Der Oktober ist der beste Monat um außerhalb der Hauptsaison einen Badeurlaub in Fethiye zu verbringen.

Am Monatsanfang liegen die Tagestemperaturen über 30° und das Meereswasser ist 24° warm. Erst zum Ende des Oktobers hin fällt öfters Regen und die Temperaturen sinken.

Winter und Langzeiturlaub: Im Winter ist es unter Tags in Fethiye selten kälter als 10°. Meistens steigt das Thermometer auf über 20° an.

Das Meer ist leider mit 18° zu kalt, um im Winter darin zu schwimmen. Die Zeit zwischen November und März ist an der türkischen Südküste durch häufigen Niederschlag gekennzeichnet. Es fällt 8 bis 12 Mal im Monat Regen.

Fethiye ist unter Langzeiturlaubern und Auswanderern aus Großbritannien und Deutschland ein sehr beliebter Ort. Das liegt an der auch im Winter guten Infrastruktur, dem klarerweise warmen Wetter und den vergleichsweise geringen Lebenshaltungskosten.