Dolmus ist der Name für einen türkischen Minibus, der wie eine Art Sammeltaxi funktioniert.

Der Minibus fährt entlang festgelegten Routen und Fahrtzeiten. Entlang der Strecke hält der Dolmus normalerweise an beliebigen Orten, um Passagiere Ein- oder Aussteigen zu lassen.

In kleinen türkischen Städten ist er das wichtigste Nahverkehrsmittel.

Hier erkläre ich kurz, die Besonderheiten einer ersten Fahrt mit dem Dolmus und was dabei zu beachten ist!

7 Tipps für die erste Fahrt im Dolmus

1. Haltestellen

Dolmus Busse mit den angeschriebenen Haltestellen: Kumköy, Colakli und Evrenseki
Dolmus Busse in Side

Eigens ausgewiesene Haltestellen für einen Dolmus sind entlang der Routen in der Türkei selten. Nur an den Endhaltestellen, Busbahnhöfen oder wichtigen Orten gibt es eigens für den Dolmus reservierte Parkplätze.

Deswegen ist es ohne Kenntnisse der lokalen Buslinien oft schwer, vorab einen passenden Bus zu finden. Busse in den Touristenorten haben in der Regel die Fahrtrichtung oder das Endziel angeschrieben. In kleineren Dörfern steht darüber oft gar nichts am Bus.

Frage am besten Hotelmitarbeiter oder Einheimische welchen Bus du nehmen musst oder kannst. In den Badeorten an der Südküste geht das einfach und ohne große Probleme.

2. Einsteigen

Weißer Dolmus mit der Aufschrift "Bergama" an der Haltestelle
Dolmus aus Bergama „Pergamon“ nach Izmir

Gut. Du hast die Route entlang der Dolmus fährt gefunden oder kennst einen Parkplatz von dem aus sie losfahren.

Falls der Bus am Parkplatz steht, steige einfach ein.

Falls dir der Bus entlang der Straße entgegenkommt, winke ihm früh genug zu damit er anhält. Stelle dich dabei bitte an eine Stelle an der die Busfahrer ohne Probleme halten können.

3. Zahlen und Fahrpreis

Sitzplätze und Fahrer in einem Dolmus
Dolmus von Innen

Du zahlst im Dolmus immer in Bar mit türkischen Lira.

Eine Einzelfahrt innerhalb einer Stadt kostet je nach Region zwei bis vier türkische Lira. Die Busse fahren auch zwischen größeren Städten hin- und her. Die zweistündige Fahrt von Izmir nach Bergama kostet mit dem Dolmus zum Beispiel 15 türkische Lira.

Zahlen: In den Badeorten akzeptieren die Fahrer manchmal Euro, geben dir dafür aber einen schlechten Wechselkurs. Mit wiederaufladbaren Karten für den öffentlichen Verkehr, wie der Istanbulkart, kannst du den Dolmus nicht zahlen. Stattdessen gehst du zum Fahrer vor, gibst ihm das Geld und sagst ihm wo du aussteigen willst.

Leider sprechen nur wenige Dolmus Fahrer gut Englisch. Sage einfach den Namen deiner gewünschten Haltestelle, zum Beispiel „Manavgat Basar“, zwei drei Mal, dann versteht er dich.

Das ist für dich wichtig, da im Dolmus niemand die Haltestellen ansagt und sie auch nicht angeschrieben sind. Zum Aussteigen komme ich gleich noch.

4. Bitte während der ersten Fahrt hinten sitzen

Vierspurige Straße mit einem Dolmus und Autos
Dolmus auf der Straße von Side nach Manavgat

Setzte dich bitte bei der ersten Fahrt mit einem Dolmus möglichst weit nach hinten.

Der Grund dafür ist, dass Türken beim Einsteigen nicht zum Fahrer vor gehen, sondern das Geld anderen Passagieren zum Durchreichen geben.

Sie sagen dir in Türkisch an welcher Haltestelle sie aussteigen möchten und drücken dir das Geld in die Hand. Deine Aufgabe ist es das Geld zum Fahrer weiterzugeben oder falls dazwischen noch jemand sitzt, die Information weiterzuleiten.

Manchmal wandert die Information und das Geld dadurch am Weg vom hintersten Sitzplatz durch zehn Hände. „Stille Post mit Geld auf Türkisch“.

Falls du das gleich beim ersten Mal machen willst, schnapp dir einen Platz ganz vorne.

5. İnecek var! Aussteigen Bitte!

Bus und Straßenbahn in Bursa
Moderne Busse in der Innenstadt von Bursa

Du kannst entlang der Strecke überall aussteigen.

Feste Haltestellen sind für den Dolmus nur an sehr wenigen Orten markiert. Falls du außerdem kein markantes Ziel hast, ist es schwer den richtigen Ort zum Aussteigen zu finden.

Deswegen wiederhole ich mich noch einmal: Sag bitte dem Fahrer beim Einsteigen wo du aussteigen willst, wiederhole die Haltestelle einfach zwei oder drei Mal. Die Dolmus Fahrer verstehen dich so auch ohne ein einziges Wort Türkisch oder Englisch.

Frage alternativ andere Fahrgäste im Dolmus, dass sie dir die richtige Haltestelle sagen.

Merken! „İnecek var!“ Bedeutet so viel wie „Aussteigen Bitte“. Sage die beiden Worte, falls du entlang der Route aussteigen willst.

Früher gab es eigene Beifahrer, die dem Fahrer beim Kassieren halfen und die Haltestellen in Türkisch angesagten. Da sich das für einen Bus mit durchschnittlich zehn Passagieren in der Türkei auch nicht mehr rechnet, siehst du das nur noch sehr selten.

6. Dolmus Etikette

Passagiere steige in einen Dolmus ein
Dolmus aus Canakkale zu den Ruinen von Troja

Die Fahrt mit einem Dolmus ist abgesehen vom Zahlen, Ein- und Aussteigen nicht viel anders, als mit einem Bus in Deutschland.

  • Platz machen: Manche deinen Platz für alte Menschen, Menschen mit Behinderungen oder Passagiere mit Kleinkindern am Arm frei.
  • Rollstuhl und Kinderwagen: Dolmus Busse haben normalerweise kleine Rampen zum Ausklappen, damit Rollstuhlfahrer und Passagiere mit Kinderwagen leichter einsteigen können. Die Klappe machten die Passagiere nahe der Eingangstür auf.
  • Frauen: möchten manchmal nicht neben Männern sitzen. Ein kurzer Augenkontakt sagt dir ohne ein Wort Türkisch, ob der freie Platz wirklich frei ist.
  • Koffer ist kein Problem: in ländlichen Gebieten transportieren Türken alles mit dem Dolmus, wirklich alles! Ich habe schon Ziegen, Hühner und IKEA Regale gesehen.

7. Ein wenig Geschichte

Eine Bosporusfähre am Bosporus mit dem Galataturm im Hintergrund.
Der Dolmus war ein Vorgänger der Bosporusfähren

Das erste Mal tauchte der Begriff „Dolmus“ im 19. Jahrhundert in Istanbul auf. Damit waren Boote zur Überquerung der Bosporus-Meerenge gemeint.

Seit 1931 gibt es den Dolmus als Kleinbus oder Automobil. Wie schon bei den Booten waren sie zuerst in Istanbul unterwegs.

Früher gab es noch eine Reihe von Regelungen zum Fahrpreis und der Auswahl der Fahrer. So wurde zum Beispiel der Preis auf alle Mitfahrer im Bus aufgeteilt. Die Fahrer mussten verheiratet sein, über 25 und durften keinen schlechten Ruf haben.

Sechsspurige Straße in Izmir mit Gelenkbussen
Moderne Linienbusse in Izmir

In die heutigen Dolmus Minibusse passen rund 10 bis 20 Passagiere. Viele Busse sind individuell eingerichtet, da die Fahrer immer mit demselben Bus unterwegs sind. Ich habe einen Bus in Side gesehen, in dem der Fahrer Schwarzlichtröhren im Inneren verlegt hat.

In den großen Städten verschwinden die kleinen Busse immer mehr aus dem Straßenbild. Zum Beispiel hat sie die Stadt Antalya gegen große Busse ausgetauscht um den Verkehr in der Innenstadt zu reduzieren.

Fahre mit einem Dolmus!

Die Fahrt mit einem Dolmus gehört zu einer Reise in die Türkei dazu!

Schau dir einfach interessante Orte nahe deinem Hotel an und suche die bestmögliche Dolmuslinie um dort hinzugelangen.

Falls du noch eine Frage zur Fahrt mit einem Dolmus hast, dann schreibe mir untern in den Kommentaren!

Ich freue mich darauf, von dort zu hören!

Thomas
Autor

Hi, ich bin Thomas. Schön, dass Du hier bist! Ich verbringe jedes Jahr viele Monate in der Türkei. Meine gesammelten Tipps und Erfahrungen findest Du im Türkei Reiseblog. Folge mir auf Facebook, Twitter und Instagram!

37 Kommentare

    • Thomas

      Hallo Günter,

      bitte einfach im Formular am Ende des Beitrags oder in der Seitenleist für den Newsletter anmelden. Falls das aus irgendeinem Grund nicht funktionieren sollte, dann schreibe bitte noch einmal ein Kommentar.

      lg Thomas

      • Thomas

        Hallo,

        ja. Das ist möglich. Du musst aber mit ziemlicher Sicherheit 1-2 Mal umsteigen. Frage in deinem Hotel nach der besten Route. Es gibt keinen Online-Fahrplan.

        lg Thomas

  1. Hallo gibt es einen Link zu den Dolmussen? Woher weiss ich welcher wann wo abfaehrt?
    Danke.

    • Thomas

      Hallo Natascha,

      das musst du vor Ort erfragen. Es gibt keine Seite in der für die gesamte Türkei die Abfahrtszeiten angezeigt werden.

      Eine Neuigkeit ist, dass in den großen Städten wie Antalya keine Dolmusse mehr fahren. Sie sind mit normalen Bussen ersetzt worden. Damit möchte man den Verkehr reduzieren. Einen Dolmus findest du also inzwischen eher in Touristenorten wie Side. Die Mitarbeiter an der Hotelrezeption kennen die Fahrzeiten der Dolmusse. Dasselbe gilt für alle Verkäufer der Läden oder Restaurantmitarbeiter.

      lg Thomas

  2. Hallo
    Wir fahren Mitte Juni bis Anfang Juli auf konakli jetzt wollte ich mich erkundigen wie ich dann von meinen hotel auf Alanya am besten komme und zu welchen Zeiten. Fährt z. B. Nach 24.00 auch noch ein Bus od wie komme ich dann wieder zurück zu meinen hotel. Was muss ich bei Taxis beachten mfg gerald

    • Thomas

      Hallo Gerald,

      meinst du für einen Tagesausflug aus Konakli nach Alanya?

      Die Busse fahren laut meinem Wissensstand nicht nach 24.00. Am Tag sind sie zumindest zwei Mal pro Stunde zwischen Alanya und Konakli unterwegs.

      Eine Taxifahrt von Konakli nach Alanya kostet vermutlich 25 bis 35€ mit dem Taxameter. Fahre immer mit dem Taxameter, da die Preise in dem Fall sicher günstiger sind als von den Taxifahrern angebotene „Spezialpreise“. Es gibt außerdem keine Zuschläge für Nachtfahrten oder Fahrten von Konakli nach Alanya.

      Frage am in deinem Hotel von wo aus der Dolmus nach Alanya abfährt. Die Rezeptionisten kennen normalerweise auch die letzten Fahrtzeiten der Busse.

      lg Thomas

  3. Hey, weißt du ob es von Avsallar Dolmusverbindungen nach Amanda oder Side gibt?
    Danke
    Gruß Korvin

    • Thomas

      Hallo Korvin,

      natürlich fährt ein Dolmus aus Avsallar nach Alanya. Frage einfach in deinem Hotel nach wo die Busse genau abfahren, bzw. halte dich sonst an die D400 in Fahrtrichtung Alanya, an der die Busse vorbeifahren müssen. Du erreichst aus Avsallar die Innenstadt von Alanya in rund 30 Minuten.

      Einen direkten Dolmus aus Avsallar nach Side gibt es glaube ich nicht, du musst vermutlich in Manavgat umsteigen.

      lg Thomas

  4. Hallo. Wie sind den die aktuellen Preise für die Fahrten? Wir überlegen gerade ob es sich lohnt in Lira zu bezahlen, bei dem Wechselkurs spart man ja doch wenn man nicht in Euro zahlt.
    Mfg. Falko

    • Thomas

      Hallo,

      der Preis kommt au die Stadt und das Fahrtziel an.

      – Die 30 minütige Fahrt mit dem Dolmus aus Side nach Manavgat kostet derzeit rund 2,50 Lira.
      – Die 3 stündige Fahrt von Izmir nach Bergama / Pergamon kostet zum Beispiel 15 Lira.

      Es zahlt sich zu 100% aus Euro in Türkische Lira zu wechseln, da der Kurs laufend verfällt und die Restaurants und Geschäfte ihre Euro Preise nicht monatlich anpassen.

      Alleine in den letzten Tagen hat sich der Kurs von 5 auf 5.50 verändert.

      In den Badeorten an der Südküste akzeptieren die Dolmus-Fahrer Euro als Zahlungsmittel, falls du irgendwo anders im Land unterwegs bist, kannst du nur mit Lira zahlen.

      lg Thomas

  5. Hi Thomas,
    Wir wollen mit vom Bus von Antalya nach ölüdeniz fahren, da paar Tage bleiben weiter hoch nach Marmaris, dann nach Kusadasi und von Izmir fliegen wir zurück.
    Ich wollte dich fragen ob die Bustickets online kaufen sollte oder lieber vor Ort?
    Danke im vorraus .

    • Thomas

      Hallo Hermann,

      Dolmus Tickets kannst du nicht online kaufen. Du zahlst immer im Bus. Die Tickets der Fernstreckenbusse von Metro Tourizm, Pamukkale Tourizm etc. kannst du nur mit einer türkischen ID Karte oder Telefonnumer kaufen.

      Es fahren alle 30 bis 60 Minuten Busse in die Richtung. Sei einfach 15 Minuten vor Abfahrt da. Es ist passiert in der Regel nur an Feiertagen, dass sie voll sind.

      Viel Spaß bei deiner Reise

      lg Thomas

  6. Eva Buschhoff Antworten

    Hallo Thomas,
    fahren die Dolmusbusse auch von Olympus nach Patara bzw von Denke nach Patara im Oktober? Wenn ja, Wie oft? Die Buszeiten zu erkennen ist mir leider nicht möglich…
    Lieben Gruß
    Eva

    • Thomas

      Hallo Eva

      Es fahren vermutlich keine Dolmus Busse direkt aus Olympos nach Patara. Du musst vermutlich in Kas umsteigen. Aus Olympos fahren mit ziemlicher Sicherheit Busse nach Kas. Falls nicht, dann fahre mit dem Dolmus nach Kemer. Vom Busbahnhof „Otogar“ in Kemer fahren regelmäßig Langstreckenbusse nach Kas. Von dort aus musst du weiterschauen. Leider gibt es keine online Fahrpläne.

      lg Thomas

  7. Joachim Waldner Antworten

    Eine Frage was kostet den die Fahrt von kizilot nach manavgat und müssen wir in side umsteigen?

    • Thomas

      Hallo

      wie viel die Fahrt genau kostet kann ich dir nicht sagen. Mehr als 5 bis 10 Lira ist ein eher unwahrscheinlicher Preis. Du musst auf der Fahrt nach Manavgat vermutlich einmal umsteigen.

      Frage in deinem Hotel nach der genauen Busverbindung. Die Rezeption hat normalerweise die aktuellen Fahrtpläne und kennt die Haltestellen.

      lg Thomas

  8. Hallo Thomas,
    toller Blog :)
    Wir wollen im November von Antalya nach Kalkan mit dem Dolmus. Bin etwas irritiert, weil ich gelesen habe, dass Antalya gegen „große“ Busse getauscht hat. Gilt das auch für den Otogar Busbahnhof.

    Viele Grüße
    Birgit

    • Thomas

      Hallo Birgit

      das betrifft vor allem die Busse in der Stadt Antalya.

      Die Dolmus Busse zwischen Antalya und Kalkan sollten ganz normal vom Otogar aus hin- und her fahren. Falls das nicht der Fall ist, fahren von dort aus die typischen türkischen Fernbusse 1-2 Mal pro Stunde ab. Sie kosten kaum mehr und haben meist Bordservice mit Bildschirmen am Sitzplatz, etc.

      lg Thomas

  9. Kleine Ergänzung: Ich bin regelmäßig in Manavgat / Side. Dort wird ÜBERALL der Euro akzeptiert, so auch im Dolmuş. Das kostet zB. von Side nach Komköy nur 1€, nach Manavgat 1,50€. Mit mehreren Personen kann man auch ein wenig feilschen. – Ich habe in den letzten Jahren nie erlebt, dass man mit Türkischer Lira bezahlen muss…

    • Thomas

      Hallo Veit

      Ja. Side ist was das angeht wirklich eine spezielle Gegend, zusammen mit den anderen vielbesuchten Badeorten in der Türkei.

      Manche stören sich daran, dass die Dolmus Fahrt mit 1,5€ dann anstatt 3 oder 4 Lira umgerechnt fast das doppelte kostet. Ob es sich auszahlt oder notwendig ist dafür Geld zu wechseln, ist jedem selbst überlassen.

      lg Thomas

  10. Hallo Thomas,
    du kennst dich ja ziemlich gut aus :)…!
    Mich würde Interessieren ob die Fahrer lieber in Euro oder Lira bezahlt werden möchten und wie ist das mit den anderen Dienstleistern? Besser für den zB. Fahrer scheint ja Euro zu sein, ich denke sinnig ist es ja schon in Lira zu wechseln, aber verärgert man die Leute dann nicht. (…ach werde im Raum Side machen, daher meine Frage)
    Gruß Silke

    • Thomas

      Hallo Silke

      Die Wechselstuben in der Türkei tauschen Euro Münzen sehr selten in Türkische Lira um. Die Busfahrer können deswegen das Kleingeld nur schwer in Lira wechseln.

      Euro akzeptieren trotzdem alle Busfahrer. Die Fahrt kostet in dem Fall meistens etwas mehr als mit Türkischen Lira.

      Die Busfaher in Side akzeptieren trotzdem beide Währungen gleichermaßen.

      lg Thomas

      • Hallo! Ich muss jetzt auch nochmal fragen…was denkst du, mit wieviel ich rechnen muss für eine einfache Fahrt mit dem dolmus vom Hotel nach side (ca.11km) und nach manavgat (ca.13km).? Ist es dann auch sicher, dass dolmus‘ wieder zurück fahren? Sollte ich Wechsel oder in Euro zahlen? Kennst du auch die taxierende zufällig? Da ich abends evtl. Mit meiner Tochter (17) allein mal nach side fahren würde und es vlt. Spät werden könnte. Weißt du, ob montags der Markt in manavgat im Oktober noch offen ist? Gibt es in side auch so einen? Danke vorab für deine Infos!

        • Thomas

          Hallo Silke,

          im Oktober ist noch ganz normale Saison in Side und Manavagt. Der Basar ist am Monat offen.

          Die Fahrt kostet mit dem Dolmus in eine Richtung pro Person vermutlich 3 bis 5 Türkische Lira. In Euro zahlst du wahrscheinlich einen Euro.

          Die Busse sollten auch noch am Abend fahren. Frage am besten an der Rezeption im Hotel nach, wie lange die Busse fahren. Sie kennen immer den aktuellen Fahrplan vor Ort.

          Ein Taxi kostet derzeit rund 3,5 Türkische Lira pro km. Inklusive der Anfangsgebühr kostet eine Fahrt von 10 bis 13km mit eingeschalteten Taxameter 40 bis 60 Türkische Lira.

          lg Thomas

  11. Hallo,
    wir sind Mitte September 2019 1 Woche im Delphin Deluxe Resort in Okurcalar.
    Fahren dort auch Dolmus Busse z.b. nach Manavgat zum Wasserfal?
    Was gibt es für Ausflugsziele direkt vor Ort, also nicht über GetyourGuide etc?
    Ich würde gerne eine Bootstour auf dem Manavgat machen von der Mündung etc mit Essen, Tanz, jedoch finde ich nichts im Internet.
    Vielen Dank für die Hilfe.

    • Thomas

      Hallo Heike,

      es fahren aus Okurcalar auch Dolmus Busse nach Manavgat. Wahrscheinlich musst du einmal in der Stadt umsteigen.

      Du kommst auch mit dem Dolmus aus Okurcalar zur Alara Karawanserei und ins Zentrum von Alanya mit dem Burgberg, Hafen und dem Strand.

      Ich kann dir die einzelnen Routen von hier aus nicht sagen. Frage dazu die Rezeption. Sie kennen die aktuellen Fahrpläne vor Ort und die Haltestellen der Dolmus Busse.

      lg Thomas

  12. Hallo Thomas, wir sind ab 24.September 2019 im Side Water Resort Hotel in Manavgat. Wir möchten gerne Bekannte in Belek, Hotel Papillon Zeugmar besuchen. Kannst du sagen, wie man am besten dorthin mit dem Dolmus fährt?

    Danke im voraus!

    • Thomas

      Hallo Walter,

      es gibt leider keine brauchbaren Dolmus Routen online.

      Du musst vermutlich mit dem Dolmus nach Manavgat fahren, dort nach Belek umsteigen und noch einmal in einen Dolmus zu den Hotels in Belek umsteigen.

      Frage am besten in der Rezeption vom Side Water Resort nach der Route. Sie kennen vermutlich den Dolmus nach Manavgat und im Idealfall auch nach Belek. Dort musst du dich dann noch einmal nach den richtigen Dolmus durchfragen. Irgendwer wird schon Englisch sprechen. Im Notfall klappt es mit Hand und Füßen (und dem Namen vom Hotel).

      lg Thomas

  13. Ich habe heute zum ersten Male in meinem Leben einen Dolmus genommen (Kizilagac – umsteigen in Manavgat – Side und zurück).
    Die Fahrer sind in der Tat keine Sprachkünstler, aber eine hilfreiche Hand hat sich immer gefunden. Fahrpreis pro Person 1€ pro Bus. Ein Fahrer wollte sogar noch was rausgeben. Ich habe abgelehnt. 1 € für fast eine halbstündige Fahrt scheint mir nicht überbezahlt.
    Ich kann nur beipflichten, mit dem Dolmus fahren sollte zum Urlaub dazu gehören.

    • Thomas

      Hallo Michael,

      ja. Da hast du recht. Die Dolmus Busse gehören irgendwie zur Türkei dazu. So kommst du zumindest auch einmal außerhalb der Türkei in Kontakt mit anderen Menschen. Das mit der Sprache verbessert sich zum Glück langsam.

      lg Thomas

  14. Hallo,
    kann ich mit dem Bus von Hurghada nach El Gouna fahren und wo muss ich in Hurghada einsteigen.Danke

    • Thomas

      Hallo Gerhard,

      hier geht es um den Dolmus Bus in der Türkei. Ich kann dir hier nichts zu Bussen in einem anderen Land sagen. Obwohl es mit sicherlich dort eine Busverbindung geben wird.

      lg Thomas

  15. Marlis Einfeldt Antworten

    Hallo Thomas ,ich bin im September 2019 von Side nach Manavgat mit einem Dolmusbus gefahren ( neues Modell ) . Die Fahrweise war eine Zumutung , der Fahrer schleuderte den Bus um die Kurven.Alle Plätze waren besetzt und ich sollte laut Fahrer auch noch in den hinterer Teil vom Bus gehen,mich auf eine Stufe stellen .Ich wurde derart durchgeschüttelt das mir jetzt noch alles schmerzt , wenn ich daran denke ,nie wieder. Den Fahrern sollte nochmals Fahrunterricht gegeben werden! Mit freundlichen Grüßen Marlis

    • Thomas

      Hallo Marils

      die Fahrtweise ist in der Türkei etwas anders. Dolmus Fahrer geben gerne Gas. Das kannst du nicht mit Deutschland vergleichen. In Side sind die Busse sowieso immer sehr voll, vor allem in der Hauptsaison zwischen Juni und September.

      Die Fahrer schicken dich in der Regel nach hinten, weil neu einsteigende Passagiere oft von hinten das Geld nach vorne durchgeben. Dafür solltest du das System verstehen oder ein paar Worte Türkisch sprechen. Ich habe auch oben im Text geschrieben, dass ein Sitzplatz hinten als „Dolmus-Neuling“ eine gute Idee ist. Ich denke nicht, dass das der Busfahrer böse gemeint hat.

      lg Thomas

Schreibe einen Kommentar