Gazipasa Reiseführer

Ein Steinbogen über eine kleine Bucht an den Ruinen von Aniochia Ad Cragnum in Gazipasa.

Gazipasa

Gazipasa ist eine Kreisstadt an der Türkischen Riviera.

Ich glaube wir sind uns darüber einig, dass es sehr wenige Infos zu Gazipasa im Netz gibt.

Deswegen habe ich meinen Gazipasa-Reiseführer geschrieben.

Im Gazipasa Reisefüher findest Du:

Seit 2011 gibt es einen internationalen Flughafen in Gazipasa. Trotzdem gehört die Stadt noch immer zu den Geheimtipps an der Türkischen Riviera.

Hauptsächlich ist sie als Ankunftspunkt für das 40 Kilometer entfernte Touristenzentrum Alanya bekannt.

Abgesehen von seinem Flughafen ist Gazipasa ein sehr ländlich geprägter Landkreis. Die Einwohner leben vor allem von der Landwirtschaft.

Das bekannteste Exportprodukt sind die nur in Gazipasa wachsenden Eselsbananen. Sie sind eine Art Kochbananen und wachsen nur in dieser Gegend.

In der Stadt wohnen 23.000 Menschen, im gesamten Landkreis 48.000. Angrenzende Landkreise sind Alanya im Westen, Sariveliler im Norden und Anamur im Osten.

Die Stadt Gazipasa liegt an einem schmalen Landstreifen, zwischen dem Taurusgebirge und dem Meer.

1. Die Infos für Deinen Urlaub Gazipasa:

Durch den Flughafen wird sich der Tourismus in Gazipasa in den nächsten Jahren schnell weiterentwickeln. In der Stadt gibt es derzeit nur wenige Hotels und Ferienanlagen.

An den Stränden ist bei weitem noch nicht so viel los wie an der restlichen Türkischen Riviera. Manchmal sind sie sogar menschenleer, auch zur Hauptsaison, was auch den Charme von Gazipasa ausmacht.

Deswegen zählen Tagesausflüge / Reisen nach Gazipasa noch immer als ein “Geheimtipp”.

Die fehlenden Touristenmassen liegen aber nicht daran, dass die Stadt nichts zu bieten hat. Das Gegenteil daovn ist der Fall.

Du findest viele wunderschöne, naturbelassene Strände und über 2000 Jahre alte Antike Ruinen in der Umgebung der Küstenstadt.

Die Preise für Flüge nach Alanya-Gazipasa liegen im selben Preisbereich wie nach Antalya. Es gibt aber leider nicht so viele direkte Flüge.

Die meisten Flugverbindungen führen entweder über Istanbul oder Ankara. Das sollte sich aber auch in den nächsten Jahren ändern.

2. Pauschalreisen & Hotel

Eine Übersicht der Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen in Gazipasa findest du auf TripAdvisor. Du kannst auf der Seite die Preise der einzelnen Unterkünfte vergleichen und Bewertungen anschauen.

Durch den örtlichen Flughafen sind die Anreisezeiten zu den Hotels kurz.

Ich würde dir eher empfehlen in den Nachbarorten Kargicak oder Mahmutlar ein Hotel zu buchen. Was an den leider schlechten Bewertungen der Hotels in Gazipasa liegt.

Eine positive Ausnahme ist das Grand Akca Hotel am Stadtstrand und das Delfin Hotel in der Innenstadt.

Auf Ferienwohnungen trifft diese Warnung nicht zu. Du findest in Gazipasa eine große Auswahl an Wohnungen und Bungalows.

3. Die Strände und Badebuchten

Die Strände Gazipasas sind auch  während Hauptsaison mehr oder weniger menschenleer. Es gibt nur wenige Hotels in der Gegend. Touristen aus Alanya kennen die Region kaum.

Aus diesem Grund kann man Gazipasa getrost einen “Geheimtipp” an der Türkischen Riviera nennen.

  • Strand am Hafen / Stadtstrand

Der Stadtstrand erstreckt sich über eine Länge von 2 Kilometer. Im Osten wird er vom Hafen und den Ruinen von Selinus begrenzt. Das westliche Ende wird von Klippen, einer alten Festung und der “Piraten- oder Ziegenhöhle” gebildet.

Der mehrere Meter hohe und breite Eingang der Höhle ist schon von weitem zu erkennen. Er bildet zusammen mit dem Strand und der Festung einen großartigen Kontrast zum Meer. Direkt neben dem Eingang steht ein gemütliches, kleines Restaurant.

An der östlichen Seite, beim Hafen, sind zwei Hotels gebaut worden: der Selinus Beach Club & das Grand Akca Hotel.

An den Restaurants am Hafen können Liegestühle und Sonnenschirme ausgeborgt werden.

  • Selinus Beach / Mus Denis Strand

Auf der anderen Seite des Hafens gibt es einen 1.5 Kliometer langen, breiten Sandstrand. Er wird von einem Hügel und den Ruinen der antiken Stadt Selinus vom Stadtstrand abgetrennt.

An ihm gibt es keine Restaurants. Am Abend und Nachmittag kommen die Einheimischen gerne zum Schwimmen an den Mus Denis. Touristen sind dort kaum zu finden.

Für einen gemütlichen Tag ohne andere Menschen ist der Strand perfekt geeignet.

Am östlichen Ende liegen die Orchad View Gazipasa Villen & Wohnungen und der Koru Beach Club.

  • Steilküste bei Koru

Entlang der Schnellstraße D-400 Richtung Anamur gibt es eine Steilküste bei Koru. Eine Treppe führt dort über 200 Stufen zu einer kleinen, abgelegenen Badebucht hinunter.

  • Felsen Tor bei Antiochia ad Cragnum

Neben den Ruinen von Antiochia findest du diese kleine Badebucht. Der Zugang zum Meer ist von einem natürlichen Felsenbogen abgetrennt. In diesem Beitrag habe ich mehr über die versteckte Bucht geschrieben. Für mich ist sie der “Top-Tipp” in Gazipasa.

  • Geheimtipp: Melody Beach

Willst du deinen Türkei Urlaub an einem einsamen, wunderschönen Strand verbringen? Dann ist der Melody Beach samt zugehöriger Pension genau das richtige für dich!

Nach Melody gelangst du über die Schnellstraße D-400 Richtung Richtung Kap Anamur. Die 20 Kilometer lange Fahrt dauert etwa 30 Minuten vom Stadtzentrum aus.

Der schmale Weg zum Strand ist entlang der D-400 ausgeschildert (Melody Strand / Melody Pension). Er führt über 2 Kilometer zur Küste hinab.

An der Steilküste befindet sich die Pension in einem über einen Hektar großen Areal wilder Natur. Die Bungalows werden von Bananenplantagen und der etwa 80 Meter entfernten Bucht umringt.

In der Pension können auch ein paar Ferienhäuschen auf längere Zeit gemietet werden. Sie haben einen eigenen Garten und einen Zugang zum Meer.

  • Yesilöz

An der Küste des kleines Ortes Yesilöz befindet sich ein einige Kilometer langer Sandstrand. Von Gazipasa erreichst du ihn einfach über die D-400. Die Fahrt dauert etwa 15 Minuten.

Am östlichen Ende des Strandes gibt es ein kleines Restaurant.

  • Alanya – Kleopatra Strand

Der Kleopatra Strand ist zeitgleich einer der schönsten Sandstrände an der Türkischen Riviera aber auch einer der vollsten. Trotzdem lohnt sich ein Ausflug auf jeden Fall. Er kann mit den Sehenswürdigkeiten am Burgberg und der Innenstadt verbunden werden.

4. Das Nachtleben und Restaurants

Grundsätzlich ist auch in Gazipasa der übliche Trend der All-Inclusive Angebote zu bemerken. Sie halten Pauschalreisende  in den Hotels.

Das Nachtleben spielt sich dadurch vor allem in den hoteleigenen Clubs und Bars ab. Wenige Touristen geben zusätzlich Geld für Essen oder Alkohol außerhalb der Hotels aus.

In den Abendstunden ist im Vergleich zum Hafenviertel von Alanya wenig los. Wenn du gerne und oft ausgehen möchtest, dann ist Alanya vermutlich der bessere Urlaubsort für dich.

Die Touristenstadt trägt nicht umsonst den Beinamen “Ballermann an der Türkischen Riviera”.

Für einen Ausflug nach Alanya kannst du mit einem Taxi fahren. Hin- und Zurück kostet die Fahrt rund 30-40€, mit dem Dolmus etwa 10€.

Wenn du türkisches Essen probieren möchtet, dann besuche das  “The Green Oasis Restaurant” in der Innenstadt von Gazipasa.

5. Der lokale Flughafen und der  Flughafentransfer

Gazipasas Flughafen ist sechs Kilometer von der Innenstadt entfernt.

Für den Transfer zu den Hotels werden von den Reiseveranstaltern Sammeltaxis eingesetzt. Sie bleiben aber in der Regel an mehreren Stationen stehen. Aus diesem liegt die durchschnittliche Fahrtdauer bei  20 bis 30 Minuten.

Falls kein Transfer im Pauschalreiseangebot enthalten sein sollte oder du nur den Flug gebucht hast, dann kann ich dir die lokalen Shuttleservices empfehlen. Sie sind in der Regel günstiger als die Transfers der Reiseveranstalter.

Shuttleservice

Es gibt auch die Möglichkeit einen privaten Transfer zu buchen. Ein eigener Fahrer holt dich direkt am Terminal des Flughafens ab und bringt dich ohne Umweg an dein Ziel.

Dadurch kannst du dir ein wenig Zeit ersparen.

Den Fahrpreis bezahlst du pro Strecke.

Dadurch sind die Privta-Transfers ab vier Personen fast gleich teuer wie die Sammelbusse. Sie können ebenfalls bei Shuttledirect oder Urlaubstransfers.de gebucht werden.

Mietwagen

Am Flughafen Gazipasa können Mietwagen ausgeborgt werden. Der Preise sind im Vergleich für die restliche Türkei relativ hoch und das Angebot ist gering.

Es zahlt sich auf jeden Fall aus vorher die Preise Online zu vergleichen. Eine Reservierung ist wegen des kleinen Angebots am Airport sinnvoll.

Bis zu 10% bei der Buchung kannst du über diesen Link bei der Buchung eines Mietwagen bei Sixt sparen. Zu den Angeboten von Europcar geht es hier.

6. Sehenswürdigkeiten in Gazipasa und Ausflüge

In Gazipasa findest du Ruinen von Städten aus längst vergangenen Zeiten. Sie stammen noch von den alten Griechen und Römern.

Dazu kommen wunderschöne, versteckte Badebuchten und eine imposante Tropfsteinhöhle.

Aufgrund der Nähe zu Alanya kannst du dir auch den Guide 61 Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele in Alanya anschauen. Er bietet einen guten Überblick was es in der Region zu sehen gibt.

  • Selinus

Bekanntheit erlangte die antike Stadt Selinus als Todesort des römischen Kaisers Trajan. Er verstarb auf seiner Rückkehr von einem Feldzug gegen die Parther. Selinus wurde danach für einige Jahre in Trajanopolis umbenannt.

Die Ruinen befinden sich an der Mündung des Flusses Selinus ins Meer. Gleich daneben liegt der Mus Deniz Strand.

Die Ruinen sind auf einem Hügel und den umliegenden Flächen verstreut.

Von der Spitze des Hügels kannst du dir einen guten Überblick der umliegenden Gebäude verschaffen. Besonders erwähnenswert ist das gut erhaltene Grabmal eines römischen Zenturios.

Eine Besichtigung der Stadt lässt sich perfekt mit einen Ausflug an die Strände Gazipasas verbinden.

  • Antiochia ad Cragnum

An den Ruinen von Antiochia gibt es eine wunderbare, türkisblaue Badebucht. Sie wird von einem hohen, natürlichen Felsentor vom Meer abgetrennt.

Die Bucht soll angeblich über die Jahrhunderte von Piraten als Versteck genutzt worden sein. Heute ist sie eine der schönsten Badebuchten in der ganzen Türkei.

  • Yalan Dünya Magarasi (Fledermaushöhle)

10 Kilometer Richtung Anamur gelegen, befindet sich die alte Tropfsteinhöhle. Derzeit wird sie nur gelegentlich von einem Wärter betreut und ist deshalb frei zugänglich.

Für einen Besuch solltest du also unbedingt eine Taschenlampe mitnehmen.

Die Höhle ist trotzdem erschlossen. Der Weg führt über ein Geländer mit Treppen unter die Erde hinein.

Der frei begehbare Bereich ist etwa 400 Meter lang. Mit einem Wärter kannst du auch weiter in die Höhle gehen.

An der Höhlendecke sind gewaltige Stalaktiten und ruhende Fledermausschwärme zu sehen.

  • Alanya

Aus Gazipasa fährst du in die Innenstadt Alanyas 30-60 Minuten. Der Ort ist wegen seiner schönen Strände, dem lebendigen Partyviertel am Hafen und den Ruinen am Burgberg bekannt.

In diesem Guide erfährst du mehr zu den Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen der Stadt.

  • Kap Anamur

Kap Anamur bildet das östliche Ende der Türkischen Riviera. Der Ferienort ist bei ausländischen Touristen eher unbekannt. In den Ferienanlagen der Stadt sind viele Einheimische aus Ankara und Istanbul zu finden.

Bekannte Sehenswürdigkeiten sind die Ruinen von Anamurion und die Festung Mamure Kalesi.

An schönen Tagen kann von den Hügeln bei Anamur bis hinüber zu den Bergen von Nordzypern geschaut werden.

  • Weitere Antike Städte im Landkreis / Umgebung

Zu erwähnen sind auch die nahe gelegenen Ruinen der Städte Syedra, Iotape, Lamus und Nephilis.

  • Burganlage am Stadtstrand

Vom Kleinarmenischen Königreich wurde in Gazipasa auf einem Hügel an den Stränden eine Burganlage erbaut. Sie ist nur über einen steilen Schotterweg erreichbar. Für einen Ausflug solltest du also gutes Schuhwerk anziehen.

7. Die Geschichte des Ortes

In der Türkei wurde über Jahrtausende Geschichte geschrieben. Schon vor 4.000 Jahren gab es die ersten größeren Ansiedlungen in Gazipasa. Sie wurden vermutlich von den Hethitern errichtet.

600 vor Christus wurde von den Griechen an der Küste die Stadt Selinus erbaut. Die Stadt war ein Bestandteil des Königreiches Kilikien.

196 vor Christus ist Selinus zu einem Teil des Römischen Reiches geworden.

Kaiser Trajan verstarb 100 n. Chr.  auf seiner Heimreise von einem Feldzug gegen die Parther in Selinus. Sein Nachfolger Hadrian brachte seinen Leichnam zurück nach Rom.

Die Stadt trug daraufhin den Namen Trajanapolis.

Aus dem Römischen Reich wurde schließlich das Oströmische und später Byzantinische Reich. Auf den Niedergang von Byzanz, nach den Missglückten Kreuzzügen, folgte das Armenische Königreich Kilikien.

Im Jahr 1225 erlangten die Seldschuken die Kontrolle über die Region.

1472 wurde die Region rund um Gazipasa schließlich zu einem Teil des Osmanischen Reiches. Im 17. Jahrhundert wurde die Stadt Selinti genannt.

Von einem osmanischen Reisenden Evliya Celebi wurde sie als eine Ansammlung von 26 Häusern und einer Moschee beschrieben.

Antike Ansiedlungen im Landkreis Gazipasa waren: Selinus, Iotape, Lamus (Adanda), Nephilis und Antiochia ad Cragum.

Seinen größten Aufschwung erlebte der Landkreis durch die Eröffnung des Flughafen Alanya-Gazipasa im Jahr 2011.

Nach einer mehr als zehnjährigen Verzögerung konnten das erste Mal internationale Flüge mit Touristen landen.

8. Das Wetter & Klima: (Und die besten Reisezeiten)

Das Klima an der Südküste der Türkei ist Mediterran.

Umso weiter im Osten ein Ort an der Türkischen Riviera liegt, umso wärmer werden auch die Temperaturen im Jahresmittel.

In den Monaten der Hauptsaison zwischen Juni und September ist durchgehend mit Tagestemperaturen über 30° zu rechnen.

Es regnet im Durchschnitt an weniger als einem Tag pro Monat. Im Vergleich zur restlichen Türkischen Riviera kommt es im Sommer häufiger zu Hitzeperioden mit über 40°.

Das Meer erreicht seine Höchsttemperatur mit 28° im August.

Die ersten Badeurlauber wagen sich im April an die Türkische Riviera. In Gazipasa ist zu dieser Zeit mit Tagestemperaturen zwischen 20-25° zu rechnen. Das Wasser des Mittelmeeres ist nur knapp über 20° warm.

Generell ist das Wetter noch ein wenig unbeständig. Erst Ende April kann mit durchgehend gutem Badewetter gerechnet werden.

Im Herbst hält das warme und regenfreie Wetter in Gazipasa bis in den Oktober hinein an. Das Meereswasser bleibt den ganzen Monat über 22-24° warm.

Die Nach- und Vorsaison sind die beste Zeit um sich die Sehenswürdigkeiten entlang der Türkischen Riviera anzusehen. Es kommen ebenfalls viele Reisende zum Wandern in die Türkei.

Die Wintermonate werden von Langzeiturlaubern und Auswanderern vor allem wegen des milden Wetters geschätzt. Das Thermometer sinkt in Gazipasa im Winter selten unter 15°. An einen Badeurlaub ist von November bis März trotzdem nicht wirklich zu denken.

Ausführlichere Klimainformationen findest du im Beitrag zum Nachbarort Alanya.

Was gibt es noch über Gazipasa?

Gazipasa wird noch viele Jahre ein ruhiger Touristenort bleiben. Ich glaube nicht, dass in nächster Zeit viele Clubanlagen und All-Inclusive Hotels gebaut werden.

Vielleicht werden die Reiseveranstalter den Ort mit seinen langen Sandstränden und versteckten Badebebuchten nie wirklich entdecken.

Damit würde ein natürlicher Bereich der Türkei, an der Südküste erhalten bleiben. Die Touristenhochburgen Alanya, Side, Antalya und die dazwischenliegenden Orte haben sich doch sehr anders entwickelt als die restliche Türkei.

Dort ist alles viel schneller und unpersönlicher. Deswegen verspricht dir ein Urlaub in Gazipasa auf jeden Fall ein Erholung und Ruhe.