Bodrum ist eine Küstenstadt an der Türkischen Ägäis.

Bodrum ist das St. Tropez der Türkei – Geburtsort des Dichters Herodot und der exklusivste Badeort der Türkei.

Damit du alle wichtigen Infos zu Bodrum auf einem Blick hast, habe ich meinen Reiseführer geschrieben.

Im Bodrum Reiseführer findest Du:

1. Die wichtigsten Tipps für Deine Reiseplanung

2. Deine Reise nach Bodrum: All-Inclusive Urlaub, Hotel oder Ferienwohnung?

Burg von Bodrum, mit dem Hafen und dem Meer. Blick aus der Innenstadt

Bodrum – “das St. Tropez in der Türkei”: Jeder, der in Istanbul etwas von sich hält, pilgert im Sommer nach Bodrum.

Die Küstenstadt steht für zwei Begriffe: Partyurlaub und mediterraner Sommerurlaub – in guten 5 Sterne Hotels.

Am Hafen ankern Millionäre mit ihren Yachten.Die Hotels in der Innenstadt sind für Partyurlauber da …

… und die 5 Sterne Clubs mit Privatstrand für Familien.

Blick von der Burg Bodrum auf den Hafen der Stadt mit Yachten, das Meer und dahinter die Berge um die Stadt

Hafen

Der Mittelpunkt für Partyurlauber ist der Yachthafen neben der alten Kreuzfahrerburg.

Die Top-Clubs und die Lokale der Bar Street sind der Reihe nach am Hafen aufgereiht: Suche dir also ein Hotel in der Gegend.

Das spart dir am Abend das Taxi aus den All-Inclusive Clubs am Stadtrand, nach Bodrum.

Die Clubs sind das ideale Familienreiseziel: Sie haben meistens einen eigenen Strandzugang, der Flughafentransfer ist schnell, …

… und das Preis- Leistungsverhältnis passt.

Meine Empfehlung für Familien ist der Camel Beach: Die Hotels am Sandstrand sind schön, der Strand ist ruhig, die Restaurants sind gut, …

… und das Meer fällt flach ab.

A) Pauschalreisen und All-Inclusive Hotels

All-Inclusive Urlaub und Bodrum passen gut zusammen. Die Hotels sind voll darauf eingestellt.

Die großen Clubanlagen findest du am Stadtrand und den Nachbarorten von Bodrum.

Fast alle haben einen eigenen Strand. Sehr wenige sind durch eine Promenade oder Straße vom Meer getrennt.

Pauschalreisen nach Bodrum sind teurer als im Rest der Türkei.

Das liegt am Ruf von Bodrum als Party- und Promihauptstadt. Dem Preis- Leistungsverhältnis schadet das nicht.

Die Hotels punkten mit Qualität. Das ist an Gästebewertungen erkennbar. Bodrums Clubs schneiden immer sehr gut ab.

B) Hotels und Ferienwohnungen

300 Hotels, Pensionen und Apartmenthäuser stehen zur Auswahl – darunter ist mit Sicherheit etwas für dich dabei.

Die Hotels stehen in der Innenstadt und rund um den Hafen. Die großen Clubs sind außerhalb Bodrums angesiedelt.

Die Türken lieben Bodrum. Und Türken lieben Ferienwohnungen anstatt All-Inclusive Hotels – Dementsprechend groß ist das Angebot.

Die Ferienwohnungen verteilen sich auf die Innenstadt und die umliegenden Badeorte: Die Hafengegend ist für Partyurlauber interessant. Etwas außerhalb wird es wieder ruhiger.

Tipp: Strandäuser am Camel Beach.

Empfohlen

5 Sterne Hotel

  • Titanic Deluxe Hotel: die ideale Auswahl für einen All-Inclusive Urlaub in Bodrum außerhalb der Innenstadt.
  • Voyage Bodrum: das bekannte Hotel an der Einfahrt des Hafens von Bodrum mit hervorragenden Bewertungen, direkter Strandlage und vielen Stammgästen.

4 Sterne Hotel

  • Forever Club: gut bewertetes 4 Sterne Hotel, am Icmeler Strand im Süden von Bodrum.
  • Hotel Azka: befindet sich im Süden der Hafeneinfahrt am Strand, mit guten Ratings von Gästen.

3 Sterne Hotel

  • Hotel Atrium: gut und günstig mit guten Bewertungen an der Küste in der Innenstadt von Bodrum, nahe dem Hafen.
  • Hotel Mavi: 3.5 Sterne Hotel an der Bardakci Bay, südlich des Hafens von Bodrum, direkt an der Küste.

3. Die Flüge, Flughafen und der Flughafentransfer nach Bodrum:

Die Flüge: Der nächstgelegene Flughafen ist Bodrum-Milas. Im Sommer wird er aus Deutschland direkt angeflogen.

Ein Hin- und Rückflug nach Bodrum-Milas kostet im Sommer 250 bis 400€. Im Winter sinkt der Preise auf 150 bis 200€.

Im Winter ist Bodrum-Milas kaum direkt erreichbar. Du musst normalerweise in Istanbul umsteigen oder zwischenlanden.

Es zahlt sich nicht aus als Alternative einen direkten Flug nach Izmir zu suchen. Das liegt am Transfer ab Izmir. Es gibt keine Sammelbusse.

Der Flughafentransfer: Es gibt Sammelbusse oder Privat-Transfers mit einem eigenen Fahrer.

Die Transferzeit liegt bei 60 bis 90 Minuten mit den Sammelbussen. Sie warten am Flughafen auf andere Passagiere und legen entlang der Strecke Zwischenstopps ein – bezahlt werden sie pro Person.

Ein Privat-Transfer bringt dich in 35 bis 45 Minuten ins Stadtzentrum von Bodrum. Die Autos werden nach Strecke bezahlt. Deswegen kosten sie ab 3 bis 4 Personen nur wenig mehr als ein Platz in einem Bus.

Die öffentlichen Verkehrsverbindungen bestehen nur aus Bussen. Es gibt keine Bahn.

Die öffentlichen Busse sind nur wenig günstiger als die Sammelbusse. Dafür dauert eine Fahrt mit ihnen deutlich länger.

Mietwagen: Du kannst einen Mietwagen am Flughafen Bodrum-Milas, Izmir oder in Bodrum selbst buchen.

Das geht über lokale Mietwagenfirmen, die Hotels, Reiseveranstalter oder online.

Die Reiseveranstalter und Hotels sind normalerweise am teuersten. Die Preise der lokalen Mietwagenfirmen sind am günstigsten.

Im Sommer sind die Autos am Flughafen oft ausgebucht. Buche sie deswegen vorher online! So musst du dir keine Sorgen darüber machen, ob nach deiner Ankunft ein Mietwagen frei ist.

Anreise mit dem Auto: Der Flughafen Bodrum-Milas und Bodrum liegen an der Schnellstraße 330. Biege am Flughafen Richtung Bodrum ab und bleibe auf der Straße: Die Fahrt dauert 35 bis 45 Minuten.

4. Liste mit den Top-Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und Stränden:

Bodrum – das sind Szene Clubs am Hafen und einzigartige Sehenswürdigkeiten aus der Antike.

Das Mausoleum von Halikarnassos gehört zu den 7 Weltwundern der Antike.

Die Kreuzritterburg am Hafen ist das Wahrzeichen von Bodrum.

Die High-Soiety vertreibt sich Bodrums Stränden, am Yachthafen und in den Clubs die Zeit.

Johanniter Burg am Hafen von Bodrum.

Kreuzritterburg

A) Die wichtigsten Tipps zum Sightseeing:

  • Zahle nach Möglichkeit immer in Türkischen Lira. Die Preise sind so günstiger. Abgesehen davon: Du kannst am Eingang der staatlichen Sehenswürdigkeiten nur in Türkischen Lira zahlen.
  • Tagesausflüge kosten in den Hotels und bei den Reiseveranstaltern am meisten. Am günstigsten sind die lokalen Tourveranstalter (mit Verhandeln) und in der Mitte liegen die Online-Anbieter.

B) Liste mit Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten:

  • Mausoleum von Halikarnassos: Das Grab von König Mausolos. Eines der 7 Weltwunder der Antike.
  • Kreuzritterburg am Hafen: Eine von den Johannitern gebaute Burg, am Hafen von Bodrum.
  • Antike Theater: 13.000 Menschen haben im Theater von Bodrum einen Platz gefunden. Manchmal finden darin noch immer Veranstaltungen statt.
  • Bodrum Maritime Museum: Die Geschichte der Seefahrt und des Bootsbaus kann in tausenden Ausstellungsstücken erkundet werden.
  • Myndos Tor: Das Tor zur antiken Stadt Myndos. Schon Alexander der Große ist davor gestanden.
  • Osmanische Schiffswerft: Sie steht hinter der Marina. Sie ist 1775 nach der Zerstörung der osmanischen Flotte durch die Russen gebaut worden.
  • Karakaya: Das 300 Jahre alte Dorf mit Steinhäusern und Windmühlen.
  • Zeki Müren Kunstmuseum: Das Privathaus des verstorbenen türkischen Sängers, Dichters und Künstlers Zeki Müren (dem Elvis der Türkei).
  • Port Bodrum Yalikavak: Eine Auswahl guter Restaurants am Hafen mit Ausblick auf die Yachten.
  • Rabbit Island: Insel mit den Ruinen von Myndos, Unterwasserruinen und Wildhasen. Schwimmen ist neben den Ruinen erlaubt.
  • Basar: Der Markt liegt am Busbahnhof von Bodrum. Er ist eine gute Mischung aus einem Bauernmarkt, Souvenirs, Produktfälschungen, Gewürzen, Obst, Gemüse, Handwerksprodukten…
  • Dibeklihan: Geheimtipp neben dem Rashids Hamam in Bodrum Ortakent: Mit leckeren Essen im burgähnlichen Gebäude und türkischer Kunst.
  • Wassersport: Das windige Wetter zieht Segler und Kite-Surfer nach Bodrum. Alle für einen Badeort typischen Wassersportmöglichkeiten gibt es in Bodrum: Tauchen, Parasailing, Banana-Boat, …
  • Türkische Nacht in einer Karawanserei: Türkische Musik, Bauchtänzerinnen, ein Gala-Buffet: Das ist eine türkische Nacht in einer Karawanserei in Bodrum.
  • Hamam: Die türkische Version von Wellness: Ein Nachmittag in einem Hamam mit einer Massage.
  • Segeltörn (Blaue Reise): Fahre mit einem türkischen Motorsegelschiff (Gulet) zu abgelegenen Buchten: Entweder am Tag mit All-Inclusive oder am Abend mit Schaumparty.
  • Pamukkale und Hierapolis: Der meistgebuchte Tagesausflug an der türkischen Südküste. Besuche die Thermalquellen und Kalkterrassen von Pamukkale und die Ruinen der römischen Großstadt Hierapolis.
  • Ephesos: Die Ruinen der 250.000 Einwohner Stadt mit der Celsus Bibliothek, einem gigantischen Theater und dem Artemis Tempel.
  • Milas, Milet, Didyma, Aphrodisias, Pergamon: Erkunde die römisch-hellenistische Geschichte der Türkei.
Blick vom Strand auf das Meer vor Bodrum. Menschen und Yachten sind im Wasser zu sehen.

Strand

C) Strand in Bodrum und der Umgebung

Die Wasserqualität ist an der Ägäisküste gut.

An vielen Stränden in Bodrum weht das Gütesiegel “Blaue Flagge”. Es steht für eine nachhaltige Strandbewirtschaftung und sauberes Wasser.

Die meisten Strände sind frei zugänglich. Die Liegestühle und Sonnenschirme kosten 5 bis 10 Euro am Tag.

Manche Clubs und Hotels haben private Strandabschnitte.

  • Bitez Strand: In Bodrum liegen Sonnenhungrige am Bitez Strand. Private Strandabschnitte sorgen für Ruhe: Restaurants, Cafes und Bars fürs Essen – und das windige Wetter zieht Wassersportler an.
  • Türkbükü Strand: Der Szene-Treff in Bodrum! Sehen und gesehen werden in  Beachclubs mit Designersonnenbrillen – am Türkbükü Strand! Die Clubs haben am flachen Strand Holzstege ins Wasser gebaut. Auf ihnen kannst du unter Tags in der Sonne liegen. Am Abend wird auf den Holzplattformen getanzt und gefeiert.
  • Camel Beach: Schöner Strand für Familien und Kinder. Am Strand befinden sich einige Restaurants und Clubs.
  • Bardakci Cove: Eine Bucht knapp außerhalb des Hafens. Ein Wassertaxi fährt alle paar zu ihr. Die Bucht ist für ihre umliegenden Restaurants bekannt. Und es lässt sich am Strand gut entspannen.
  • Xuma Beach Club: Ein gut gepflegter Beach Club in Yalikavak Bodrum. Der Eintritt kostet 20€, das Essen im Club liegt im selben Preisbereich: Dafür ist darin nie zu viel los.

D) Das Nachtleben und Restaurants:

Im Sommer ändert sich in der Türkei die Gravitation:

Das gesamte Land verlagert seinen Blick auf die Südküste – Stars, Sternchen und Fernsehteams pilgern nach Bodrum.

Bodrum – das ist “das St. Tropez” der Türkei. So möchte sich der Ort selbst sehen.

Dem Ruf kommt die Hafenstadt immer mehr nach:

Am Hafen liegen die Yachten von Milliardären vor Anker.

Die Klatschspalten berichten am Abend die letzten Ausrutscher der Promis und Sternchen…

Selbst die Türken halten Bodrum im Sommer für die Partyhauptstadt der Türkei, noch vor Istanbul.

Also – wo spielt sich das Nachtleben ab?

Bodrums Bar Street: Eine zwei Kilometer lange Straße am Hafen, mit Bars, Freiluftclubs und Restaurants. Die Bar Street ist das Zentrum des Nachtlebens!

Halikarnas Disco: Der bekannteste Club in der Stadt, mit Star-Dj´s.

Strandclubs: Vor allem am Türkbükü Strand, mit kleinen Plattformen am Meer.

Catamaran Club: Hat wer Party am Meer gesagt?

Konzerte: Im antiken Theater und in der Burg am Hafen. Interessant ist das Film Festival im Juni, das Bodrum Festival im Juli und das International Classic Music Festival im August.

5. Die besten Reisezeiten: (Klimatabelle und Wetter)

Das Klima in Bodrum ist mediterran.

 

Hauptsaison – Juni bis September: Der Sommer ist die perfekte Badezeit in Bodrum.

Er fällt höchstens einmal im Monat Regen. Die Tagestemperaturen liegen durchgehend über 30°. Es gibt selten Extremtemperaturen über 40°, wie in Antalya.

Das Meer ist im Juli 24° warm und erreicht mit 27 bis 28° seine Höchsttemperatur im August.

Vorsaison – April und Mai: Die Vorsaison fängt im April an. Die Tagestemperaturen liegen über 20°. Das Meer ist ebenso warm. Regen fällt alle paar Tage für wenige Stunden.

Umso näher der Mai kommt umso besser werden die Temperaturen. Mitte April ist schon mit 25°+ am Tag zu rechnen.

Nachsaison – Oktober: Im Oktober sind die Wetterbedingungen besser als in der Vorsaison. Die Temperaturen liegen zum Monatsanfang über 30°. Das Meer ist 23 bis 24° warm.

Vermehrt Regen fällt erst zum Ende des Oktobers.

Für einen Badeurlaub ist die Nachsaison im Allgemeinen besser geeignet als das Frühjahr.

Winter und Langzeiturlaub: Die Winter sind an der Ägäisküste angenehm. Die Tagestemperaturen sinken selten unter 10°.

Meistens stehen 15 bis 20° am Thermometer. An schönen Tagen wird es sogar 25° warm.

Das Meer ist mit 16 bis 17° im Winter zu kalt zum Schwimmen.

Bodrum ist zwischen November und März nicht annähernd so voll wie im Sommer. Es fehlen die Pauschalreisenden und die Urlauber aus Istanbul.

Das hat seinen eigenen Charme – Den eines ruhigen Winters am Meer. Das zieht  Langzeiturlauber und Auswanderer nach Bodrum.