Der Flughafentransfer ist in fast allen Pauschalreisen enthalten.

Falls das nicht der Fall ist, habe ich hier einige Tipps gesammelt, um einen guten und günstigen Transfer in der Türkei zu finden.

Die 10 häufigsten Fragen zum Flughafentransfer in der Türkei

Die schnelle Antwort:

Buche den Transfer mit Urlaubstransfers.de oder …

… 724Transfer.com.

Für alle die mehr Informationen suchen, gibt es eine ausführliche Antwort:

1. Ist der Transfer im gebuchten Hotel oder der Pauschalreise enthalten?

Bevor du einen Transfer buchst:

Überprüfe ob der Transfer schon im Preis der Pauschalreise enthalten ist …

… oder ob das gebuchte Hotel einen kostenlosen Transfer für eigene Gäste anbietet.

Falls der Transfer nicht im Preis der Pauschalreise enthalten ist:

Buche den Flughafentransfer nicht über den Reiseveranstalter. Sie verlangen dafür deutlich mehr als spezialisierte Transferunternehmen.

Zum Schluss sitzt du meistens sowieso im selben Bus.

2. Welche Transportmöglichkeiten gibt es?

Shuttlebus (Sammelbus): Du wirst mit einem Sammelbus vom Flughafen in dein Hotel und wieder zurück gebracht.

Privat-Transfer (VIP-Transfer): Ein Fahrer bringt dich mit einem eigenen Auto vom Flughafen ins Hotels und wieder zurück.

Taxi: Das zahlt sich nur in großen Städten aus. In den Badeorten ist ein Privat-Transfer normalerweise günstiger.

Mietwagen: Autos können an allen Flughäfen der Türkei gebucht werden. Denke daran ein Auto vor deiner Ankunft zu reservieren. Das Angebot wird im Sommer oft knapp.

3. Welche Transferunternehmen empfehle ich?

Sammelbusse und Privat-Transfers können auf der Seite Urlaubstransfers.de gebucht werden.

Die Seite ist in deutscher Sprache gehalten und der Support ist ebenfalls Deutsch.

Die Fahrt mit einem Sammelbus oder Privat-Transfer, wird von Urlaubstransfers.de zu allen großen Hotels angeboten. Dasselbe gilt für den Transfer vom Hotel zurück zum Flughafen.

Urlaubstransfers.de fährt nur bestimmte Adressen in den Ferienorten an. Darunter sind: Hotels, wichtige Straßen und Plätze.

Beliebige Adressen werden von den Urlaubstransfers.de Sammelbussen nicht angefahren. Dadurch geht der Transfer vom Flughafen ins Hotels meistens schneller.

Die festgelegten Ziele sind ein Nachteil für alle, die eine Ferienwohnung gebucht haben oder zu speziellen Adressen gebracht werden möchten. Das betrifft mich meistens.

Die Lösung dafür ist Transfer724. Sie bringen dich an der Südküste (Provinz Antalya) zu einer beliebigen Adresse, innerhalb der Badeorte.

4. Buche den Transfer frühzeitig!

Mit Ausnahme von 724 können Transfers im Sammelbus spätestens 24 Stunden vor der Abfahrt gebucht werden.

Denke deswegen daran: Buche den Transfer so früh wie möglich!

Ein Privat-Transfer kann ebenfalls spätestens 24 Stunden vor der Ankunft online gebucht werden.

Falls du deine Ankunft in der Türkei in weniger als 24 Stunden ist: Rufe bei Transfer 724 an. Der Support ist zwar in der Türkei, einer der Mitarbeiter versteht aber immer Deutsch.

Die Mitarbeiter von 724 können dir auch sehr kurzfristig einen Platz in einem Sammelbus oder einem Privat-Transfer organisieren.

Dasselbe gilt für den Transfer vom Hotel zurück zum Flughafen.

5. Was ist der Unterschied zwischen einem Sammelbus und Privat-Transfer?

Einen Sammelbus teilst du mit anderen Passagieren, den Privat-Transfer hast du für dich alleine.

Im Sammelbus zahlst du pro Person und Fahrstrecke. Der normale Preise für die Fahrt in eine Richtung liegt zwischen 5 un 15€.

Sammelbus Beispiel: Die zweistündige Fahrt auf der 130km langen Transferstrecke, von Antalya nach Alanya kostet 15€.

Die Preise der Privat-Transfers werden pro Auto, Fahrstrecke und der maximalen Anzahl der Sitzplätze berechnet.

Privat-Transfer Beispiel: Vom Flughafen Antalya nach Alanya kosten eine Privat-Transfer für drei Personen 55 bis 60€. Für eine vierte Person musst du rund 10€ dazuzahlen.

Der Vorteil der Sammelbusse ist ihr Preis. Der Nachteil an den Bussen ist die längere Transferzeit.

Du musst am Flughafen oft auf andere Gäste warten. Und Fahrer legen während der Fahrt Zwischenstopps in mehreren Badeorten ein.

Das verlängert den Transfer im Vergleich zu einem Privat-Transfer normalerweise um mehr als eine Stunde.

Die Privat (VIP)-Tranfers kosten ein wenig mehr Geld. Dafür sparen sie Zeit.

Trotzdem: Die Privat-Transfer sind nicht viel teurer. Sie kosten zusammengerechnet pro Person, in eine Richtung 5 bis 7€ mehr, als in einem Sammeltransfer. Dafür bist du eine Stunde früher am Ziel.

Das zahlt sich deiner Meinung nach aus? Dann buche einen Privat-Transfer.

6. Der Flughafentransfer in den großen Städten (Istanbul, Izmir und Antalya)

Du gelangst in allen Großstädten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos in die Innenstadt.

Istanbul: Lese für den Transfer in Istanbul den Artikel: Flughafen Istanbul Atatürk vs. Sabiha Gökcen. Darin beschreibe ich den Transfer von beiden Airports im Detail.

Izmir: Der Flughafen in Izmir ist mit der Stadtbahn / Metro und der Regionalbahn mit der Innenstadt verbunden. Die Fahrt kostet in eine Richtung 3 bis 4€.

Die Details dazu findest du im Izmir Reiseführer.

Antalya: Antalyas Flughafen ist seit 2016 durch die Straßenbahn mit der Innenstadt verbunden.

Es fahren auch regelmäßig Busse zum Zentralen Busbahnhof „Otogar“ in Antalya. Die Fahrt vom Flughafen Antalya zum Busbahnhof dauert rund 45 Minuten.

Vom Busbahnhof fahren Busse in alle umliegenden Badeorte.

Die Hotels am Lara Strand und am Konyaalti Strand sind vom Flughafen Antalya nicht direkt erreichbar.

Konyaalti ist noch gut mit einer Kombination aus Straßenbahn, Bus oder Dolmus erreichbar. Die Fahrt dauert etwas mehr als 60 Minuten.

Für Antalya-Lara empfehle ich ein Taxi oder einen Sammelbus.

Für alle anderen großen Städte und Flughäfen der Türkei: Halte dich an Urlaubstransfers.de.

7. Gibt es öffentliche Verkehrsmittel in der Türkei?

Ja, natürlich! Alle Flughäfen sind mehr oder weniger an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden.

Wobei es darauf ankommt, ob der Flughafen in der Nähe einer großen Stadt ist.

Zum Beispiel ist Antalyas Flughafen mit 28 Millionen abgefertigten Passagieren, erst seit 2016 mit der Straßenbahn erreichbar.

90% der öffentlichen Verkehrsmittel am Flughafen sind Busse oder der in der Türkei übliche Sammelbus „Dolmus„.

Ich rate abgesehen von Istanbul und Izmir Großteils von den öffentlichen Verkehrsmitteln ab. Die Gründe dafür sind:

  • Die Fahrer sprechen oft kein Deutsch oder Englisch. Dasselbe gilt für die Passagiere.
  • Die Fahrpläne sind in Türkisch.
  • Der Transfer dauert deutlich länger als mit einem Sammelbus.
  • Es gibt keine direkten, öffentlichen Verkehrsverbindungen in die Badeorte.

Falls du selbst oft in der Türkei warst oder etwas Türkisch sprichst, sind die öffentlichen Verkehrsmittel kein Problem.

Falls du trotzdem öffentliche vom Flughafen an dein Reiseziel fahren möchtst: Du kannst  versuchen dich mit Händen und Füßen verständlich zu machen. Das funktioniert gut. Türken sind dabei sehr hilfsbereit.

Die Busfahrer selbst sind meistens weniger hilfreich. Höchstens einer von zehn spricht gut Englisch.

Dafür findest du immer irgendwelche netten Passagiere.

8. Autofahren in der Türkei und Mietwagen

An allen Flughäfen können Autos gemietet werden.

Wichtig: Reserviere Autos für den Flughafentransfer immer vorab. Das gilt besonders für den Sommer!

Am Flughafen Antalya gibt es zum Beispiel acht Mietwagenfirmen. Zwischen Juni und September ist die Chance nach der Ankunft einen guten Wagen zu finden trotzdem klein.

Die Autos sind entweder vermietet oder es sind nur noch teure Autos verfügbar.

Die Straßenverkehrsregeln sind in der Türkei grundsätzlich ähnlich wie in Deutschland.

Ein Unterschied ist das Verkehrsverhalten: Die Regeln werden in der Türkei oft als eine Art Empfehlung angesehen. Das gilt weniger in den Städten, dafür umso mehr am Land.

9. Gibt es schlechte Erfahrungen mit dem Flughafentransfer?

Ja, klar.

Ich bin oft genug gefahren, damit etwas daneben geht.

Das ist normal. Fahre 100 Mal mit der Deutschen Bahn oder fliege 100 Mal mit der Lufthansa. Darunter sind natürlich ein paar Fehlschläge.

  • Der Klassiker: Warte am Flughafen auf das nächste Flugzeug, weil darin zwei andere Passagiere des Sammeltransfers sind.
  • Irgendwer ist an der Gepäckabfertigung stecken geblieben.
  • Die Fahrt dauert ewig: Weil so viele Hotels angefahren werden müssen, etc…
  • Das Internet im Bus funktioniert nicht (mein Worst-Case-Szenario).

Was mir nie passiert ist:

Der Transfer ist nicht gekommen. Obwohl ich solche Geschichten kenne.

10. Was verwendest Du selbst?

Ich bin in der Türkei zu 90% in Istanbul oder Alanya zu finden.

Für Alanya fahre ich fast ausschließlich mit 724Transfer. Ich schlafe nicht in einem Hotel, sondern in einer Ferienwohnung. 724 ist das einzige Transferunternehmen, das mich direkt vor die Haustüre bringt.

Die anderen Transfer-Sammelbusse fahren nur die Hotels und zentrale Orte in den Badeorten an.

Außerdem mag ich das Internet in den 724 Bussen. Damit vergeht die Zeit beim  Flughafentransfer schneller.

In Istanbul fahre ich mit der Metro in die Stadt. Ich habe meine Istanbulkart dabei, lade sie am Flughafen auf und fahre los – fertig.

In anderen Orten suche ich auf Urlaubstranfers.de oder 724 nach einem Transfer.

Mit dem Taxi fahre ich sehr selten. Dafür gibt es so gut wie keinen Grund.

So – das wars.

Mit den Informationen sollte alles klappen.

Hast du eigenen Tipps oder Fragen zum Flughafentransfer?

Oder kannst du ein Unternehmen empfehlen?

Dann Teile deine Erfahrungen zum Flughafentransfer in der Kommentarspalte!