Die Schiffswerft wurde im Zuge einiger Erweiterungs- und Ausbaumaßnahmen unter dem seldschukischen Sultan Alaeedin Keykubat I 1227 gebaut.

Sie befindet sich nur wenige Meter vom Wahrzeichen Alanyas, dem “Roten Turm” entfernt. 

Eingang, Besichtigung & Ausflüge

Zum Eingang der Seldschukischen Schiffswerft gelangst du über einen schmalen Weg vom Roten Turm.

Neben dem Turm gibt es Richtung Meerseite eine Aussichtsplattform, von der aus die Werft gesehen werden kann. Auf der dem Burgberg zugewandten Seite der Plattform führt eine Treppe zu einem schmalen Strand hinunter.

Hafenmauern von Alanya und der Rote Turm

Weg zur Schiffswerft

Niedriger Durchgang in der Hafenmauer.

Durchgang in der Hafenmauer

Von dort aus kannst du eine Treppe zu einem alten Turm hochgehen. Wenn du an den alten Hafenmauern weitergehst gelangst du zur Schiffswerft . Der 200 Meter lange Weg führt über Treppen und Mauerabschnitte zu einem leicht zu passierenden einen Meter hohen Durchgang in der Mauer. Die Schiffswerft befindet sich gleich rechts davon.

Am Eingang muss für die Besichtigung ein Eintrittsgeld bezahlt werden. Ob derzeit Euros oder Dollar akzeptiert werden weiß ich nicht. Es ist aber immer besser in Türkischen Lira zu bezahlen.

Es werden geführte Touren zu den Sehenswürdigkeiten am Burgberg angeboten. Du kannst sie entweder online in deinem Hotel oder einem der Reiselände in der Innenstadt buchen.

Manche der Ausflugsschiffe im Hafen machen auch einen kurzen Zwischenstopp vor dem Eingang der Werft.

Seemauern am Hafen von Alanya

Treppe auf die Seemauern

Aufbau & Geschichte der Seldschukischen Schiffswerft

Die 5 überdachten Docks der Werft sind aus behauenen Steinen und Ziegeln gebaut worden. Insgesamt ist das Bauwerk 40 Meter lang und 57 Metern breit. Die einzelnen Docks haben eine Breite von von 7 Metern.

Am Eingang befinden sich zwei Räume. Der rechts gelegene kleine Raum ist als Moschee genutzt worden. Der größere linke Raum ist vermutlich von den Vorstehern der Schiffswerft genutzt worden. In der Mitte der Werft befindet sich ein ausgetrockneter Brunnen.

Die Schiffswerft wurde von den Seldschuken für den Bau und die Reparatur von kleineren Schiffen verwendet. Nach Sinope am Schwarzen Meer ist Alanya durch die Werft zum zweitwichtigsten Seehafen der Seldschuken geworden.

Deswegen gab sich Alaeedin Keykubat I nach der Fertigstellung der Werft den Titel “Sultan beider Meere”.

Nahe gelegene Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten am Burgberg von Alanya

Süleymaniye Camii (Moschee)

Wahrzeichen Alanyas, der Rote Turm (Kizil Kule)

61 Sehenswürdigkeiten & Ausflüge in Alanya – DIE ultimative Liste

Kleopatra Strand