Du kennst die Südküste der Türkei wie deine Westentasche?

Dann ist Ormana das richtige Ausflugsziel für dich.

Ormana ist ein kleines osmanisches Bergdorf, 90 Kilometer nördlich von Side – im Taurusgebirge.

Was du dort machen kannst?

Ich habe ein paar Tage in Ormana verbracht. Die Top 10 Aktivitäten im kleinen Bergdorf stelle ich in meiner Liste vor.

Es geht um Abenteuer, Natur, Wildpferde, den 3. größten Höhlensee der Welt, gutes Essen und vieles mehr!

Top 10 Aktivitäten in Ormana, dem kleinen Bergdorf im Taurusgebirge

1. Paddle mit einem Schlauchboot in den 3. größten Höhlensee der Welt

Alinbesik – „Die Goldene Wiege“ ist eine gewaltige Höhle im Taurusgebirge. Sie gehört zu den Quellen des Manavgat Flusses, den du vielleicht schon von der Küste kennst.

Ein rotes Schlauboot liegt am Ufer des Eingangs zur Altinbesik Höhle. Das Wasser des Höhlensees ist türkisblau, der Eingang der Höhle ist 20 meter Breit und mindestens 5m hoch.

Mit dem Schlauchboot in den glasklaren Höhlensee paddeln.

Du kannst mit einem Schlauchboot zur ersten Stufe der 5.500m langen Höhle hinein paddeln. Der Eingang wirkt mit seiner Breite von rund 20m und höhe von 5m schon groß. Im Inneren erwarten dich 75 hohe Höhlenwände, eine natürliche Steinbrücke und glasklares Wasser – dass aus dem 100km entfernten Beysehir See stammt.

Das türkisblaue Wasser im Inneren der Altinbesik Höhle. Die Höhlenwände sind teils 75m hoch. Die Höhe ist 50m breit. Der Blick geht 200m nach vorne.

Das Innere der Altinbesik Höhle.

Die Höhle liegt im Altinbesik Nationalpark, 3 Kilometer von Ormana entfernt. Sie ist Teil von Tagesausflügen aus der Region Side nach Ormana.

2. Suche Wildpferde in den Bergen von Ormana

Du magst die Natur und Tiere? Und besonders Pferde? Dann gibt es in Ormana ein besonderes Highlight für dich. In den Bergen des Taurusgebirges kannst du Herden mit wilden Pferden besuchen und beobachten.

Eine Herde wilder Pferde läuft auf einer weiten Grasebene. Sie Pferde sind braun, im Hintergrund sind Berge mit Schnee zu sehen.

Wie in der Prärie! Eine Herde wilder Pferde im Taurusgebirge.

Blick auf einer Herde Wildpferde, die auf einem großen grasbewachsenen Plateau läuft. Im Hintergrund sind die schneebedeckten Berge des Taurusgebirges zu sehen.

Erinnert ein wenig an Wild-West Filme.

3. Die osmanischen „Knopfhäuser“ von Ormana sehen

Knopfhaus? Was ist das? Das sind Häuser wie sie speziell in der Gegend von Ormana zu finden sind. Sie wurden aus Steinen und Holz gebaut, ganz ohne Zement oder andere Bindeelemente.

Ein aus Steinen und Holz gebautes osmanisches Haus in der Türkei. Es gehört zum Ormana Boutique Hotel.

Gehört zum Ormana Boutique Hotel. Ein altes osmanischen Knopfhaus.

Die Fassade besteht aus passenden aufeinandergeschichteten Steinen und dazwischenliegenden Brettern.

Die Fassade im Detail: aufeinander geschichtete Steine und Bretter zur Stabilisierung.

Die ältesten Häuser in Ormana gehen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Die Häuser sind also teils 300 Jahre alt. Es ist beeindrucken, dass die Knopfhäuser schon so lange stehen. Immerhin bestehen sie nur aus aufeinander geschichteten Steinen – ohne Zement und dazwischenliegenden Brettern zur Stabilisierung.

Aus losen Steinen und Brettern gebaute osmanische Steinäuser.

Im Nachbarort Ibradi sind auch viele der alten Häuser erhalten.

Die Häuser von Ormana stehen wegen ihrer Einmaligkeit seit einiger Zeit unter Denkmalschutz. Die Restaurierung der vielen alten Häuser läuft gerade. Das Ormana Active Hotel befindet sich selbst in so einem alten Haus.

4. Besuche eine Karawanserei an der alten Seidenstraße

Die Ruinen der Tol Han Karawanserei stehen auf dem Hochplateau, auf dem die wilden Pferde von Ormana frei herumlaufen. Du kannst in den Ruinen herumlaufen und die einmalige Bergkulisse genießen. Das Tol Han lag übrigens an einer der alten Handelsrouten der Türkei, die zur Seidenstraße gehörten.

Die Ruinen der Karawanserei Tol Han bestehen aus alten Steinbögen und Mauern. Der Blick reicht auf ein mit Gras bewachsenes Hochplateau und auf schneebedeckte Berge.

Die Ruinen der Karawanserei Tol Han.

Andere Sehenswürdigkeiten aus der Antike sind die Reste der Festungsstadt Erymna. Zu Stadt sind in der Antike alle wertvollen Gegenstände aus Side gebracht worden, da sie dort sicher vor Piraten waren. Leider ist von den Ruinen von Erymna nicht mehr viel zu sehen. Trotzdem kannst du ein wenig am alten Festungsberg herumspazieren.

Die erhalten gebliebenen Fundamente einer byzantinischen Kapelle mit Blick auf das Taurusgebirge.

Die Ruine einer byzantinischen Kapelle, einen Kilometer vom Tol Han entfernt.

5. Das Leben außerhalb der Touristenorte kennen lernen

Tuncer ist einer der Mitarbeiter im Altinbesik Nationalpark. Er wuchs in Deutschland auf, und zog zurück in die Türkei. Er meinte, wenn du die natürliche Türkei kennen lernen willst, dann ist Ormana genau das richtige für dich. Die Gegend ist anders als die großen Touristenorte rund um Side. Das stimmt definitiv.

Auf einer Hand liegen Andiz Früchte, dahinter wird in einer großen Metallpfanne Andiz Sirup gekocht.

Besuch bei einer Familie in Ibradi: Hier wird gerade Andiz Sirup gemacht.

Ormana und Ibradi ist auch ein perfekter Ort um Vorurteile abzubauen. Ein Bergdorf in der Türkei? Dazu gibt es manchmal seltsame Gedanken. Dabei geht es eher selten um eine 70 Jahre alte Oma mit Kopftuch und ihrer Enkelin mit High-Heels, Tätowierung und Piercing, die zusammen im freien am Feuer sitzen und Pisi Brot machen. So gesehen, bei meiner kleinen Pause um Andiz Sirup zu probieren.

6. Wandere durch die Berge des Taurusgebirges

Du wanderst gerne? Dann findest du dafür in Ormana viele verschiedene Gelegenheiten. Es führen überall kleine Waldwege in die Berge hinauf, ruhig und Naturbelassen. Almen mit Essen wie in Österreich gibt es keine. Dafür kannst du dir das Essen aus dem Dorf auf den Berg mitnehmen.

Aufnahme von hinten: Ich stehe auf dem Festungsberg von Erymna und schaue auf das darunterliegende Tal hinunter.

Einmal auf den Festungsberg von Erymna klettern: Bitte nicht mit Bootsschuhen nachmachen.

Es gibt rund um Ormana ziemlich viele andere Wanderwege. Dazu gibt es Tipps vor Ort. Es kommt darauf an, was du machen willst. Bringe auf jeden Fall ordentliche Schuhe mit.

7. Eine Jeep-Safari durch das Taurusgebirge

Kennst du die typischen Jeep-Safaris in Side und der Umgebung? Die wo du durch die Berge fährst, ein kleines Dorf besuchst und einen Stop an einer Ruine machst? Das geht auch in Ormana. Ganz ohne Stress und viele andere Reisende.

Du kannst ab Ormana zum Beispiel quer durch das Taurusgebirge zu den Wildpferden und zu den Ruinen des Tol Han fahren.

Foto vom Beifahrerseitz eines Jeeps auf die davorliegende Schotterstraße in den Bergen.

Mit dem Jeep durch die Berge „Cruisen“

Ein Jeep steht auf einem großen mit Gras bewachsenen Plateau mit den noch schneebedeckten Bergen des Taurusgebirges im Hintergrund.

Mit dem Jeep durch das Taurusgebirge: auf dem Plateau auf dem die Wildpferde leben.

8. Yoga, Blumen, Kunst und die Natur genießen, …

Mit mir war gerade eine Yoga-Gruppe aus Istanbul in Ormana – ein paar Tage entspannen und die Natur genießen – so kann man ihr Motto bezeichnen.

Natur und Ormana, dass passt perfekt zusammen:

Wie wäre es damit eine kleine Ziege mit Milch zu füttern? In den Bergen nach dem zweitteuersten Speisepilz der Welt nach der Trüffel, der Morchel zu suchen? Oder einfach nur die schöne, blühende Berglandschaft zu genießen?

Ich halte eine Milchflasche in der Hand und füttere damit eine kleine Ziege.

Hast du schon einmal eine kleine Ziege gefüttert?

Die Nahaufnahme einer violetten Blume auf einem steinigen Feld im Taurusgebirge.

Viele Reisegruppen aus der Türkei besuchen die Gegend wegen der Natur und den verschiedenen Pflanzen die dort wachsen.

Die Nahaufnahme einer Schildkröte.

Du findest auch in der Gegend noch Schildkröten in den Bergen.

Im Ormana Boutique Hotel findet jährlich eine Kunstwoche statt. Die Künstler sind eingeladen und können eine Woche lange ungestört arbeiten. Einige der Kunstwerke sind im Gastgarten des Ormana Active Restaurants ausgestellt.

Holzskulpturen und verschiedene Dekorationsgegenstände stehen im Gastgarten des Ormana Active Restaurants.

Der Gastgarten im Ormana Active Restaurant.

9. Das gute Essen aus den Bergen des Taurus probieren

Essen! Das stand in den Tagen ganz groß auf dem Plan. Ein Frühstück mit verschiedensten kleinen Leckereien aus der Türkei, Mittagessen mit guten Lammfleisch aus der Gegend und selbstgemachte Öko Produkte – im Ormana Active Boutique Hotel wird darauf geachtet.

Ein Teller mit einem Stück gebratenen Lammfleisch, Salat und Beilagen.

Ein leckeres Stück Lammfleisch mit Beilagen.

Die kleinen Schalen mit den verschiedenen Gerichten zum Früstück, wie es in der Türkei üblich sind. Sie sind in kleinen, weißen Schalen neben einem Teller auf dem Tisch angerichtet.

Das Frühstück macht dich für den restlichen Tag glücklich.

Die Pide kommen aus dem eigenen Holzofen. Du kannst dem Koch bei der Zubereitung zuschauen.

Die Nahaufnahme eines weißen Tellers mit zwei Stück Pide auf einem Holztisch.

Frisch gemachte, leckere Pide aus dem Holzofen.

Das Gemüse stammt im Sommer zum Teil aus dem eigenen Garten. Du darfst es selbst ernten und dem Koch zur Zubereitung bringen. Gutes Essen schreibt man im Ormana Active Hotel wirklich groß!

10. Entdecke die interessanten Kleinigkeiten in den umliegenden Dörfern

Eine Bergstraße führt an einem steilen Abhang entlang.

Die Straße führt zum Eingang der Altinbesik Höhle.

Die Grabsteine im osmanischen Friedhof von Ibradi. Es sind Steintafeln mit Namen zu sehen und violett blühende Blumen im Vordergrund.

Der aus der osmanischen Zeit stammende Friedhof in Ibradi.

Ich habe leider nichts zum Essen auf den kleinen Hügel mitgenommen. Es hätte Spaß gemacht, dort eine Weile lange zu sitzen.

Ein Picknicktisch mit zwei Sitzbäken aus Holz steht auf einem Hügel in Ibradi. Der Blick geht auf die D695 Schnellstraße und das Taurusgebirge hinunter.

Picknicktisch mit Ausblick.

Der Ausblick auf die flache ebene in dem sich das Bergdorf Ormana im Taurusgebirge befindet.

Blick auf den Festungsberg von Erymna.

Der Blick von einem Hügel auf die Häuser des Bergdorfs Ormana im Taurusgebirge.

So schaut Ormana aus dem Nachbardorf Ibradi aus.

Der Stamm eines 2 Meter breiten Kastanienbaums in der Türkei.

Ein 1.000 Jahre alter Kastanienbaum in Ibradi.

Ein mit holz beladenes Pferd im Bergdorf Ormana mit seinem Besitzer.

Die Pferde sind tatsächlich noch im Einsatz.

Eine Herde schwarzer Ziegen stehen auf einem Hügel nahe Ormana.

Du magst Tiere? Ziegen laufen auch durch das kleine Bergdorf.

So. Das war die Inspiration für einen Ausflug nach Ormana. Vielleicht gefällt dir das kleine Bergdorf. Die Infos zu einem Besuch in Ormana habe ich noch am Ende des Beitrags zusammengefasst – damit du dir selbst eine Meinung vom osmanischen Dorf in den Bergen des Taurus bilden kannst.

Falls du Fragen zu Ormana hast oder eigene Tipps hast, dann kannst du sie gerne in die Kommentarspalte schreiben.

Das Restaurant befindet sich in einem alten osmanscien Knopfhaus. Es ist aus Steinen und Holz gebaut.

Der Eingang ins Ormana Active Restaurant.


Das osmanische Bergdorf Ormana besuchen

Du kannst Tagesausflüge nach Ormana buchen oder ein paar Tage im Ormana Active Hotel verbringen. Die Tagesausflüge bieten alle lokalen Reiseländen im Landkreis Manavgat und den umliegenden Orten an. Du siehst während den Tagesausflug Highlights wie die Altinbesik Höhle, die osmanischen Häuser von Ormana und fährst durch das Taurusgebirge.

Du planst mehr Aktivitäten in Ormana? Dann buche zumindest ein oder zwei Nächte im Ormana Boutique Hotel. Sonst geht sich definitiv nicht alles aus, was man in Ormana machen kann.

Tagesausflug oder Ormana Active Hotel buchen

Tagesausflüge nach Ormana kannst du in allen lokalen Reiseläden im Landkreis Manavgat buchen. Also in Colakli, Kumköy, Evrenseki, Side, Manavgat und anderen umliegenden Orten.

Du kannst den Ausflug auch in den Hotels von Belek buchen. Bis in die Gegend von Avsallar haben ebenfalls einige Hotels Tagesausflüge nach Ormana im Angebot. Sonst ist die direkte Kontaktaufnahme mit Ormana Active eine Möglichkeit zur Buchung.

Es gibt derzeit leider keine Möglichkeit die Tagesausflüge online zu buchen.

>> Zum Ormana Active Boutique Hotel auf Booking.com

>> Zum Ormana Active Boutique Hotel auf TripAdvisor

Öffnungszeit:

  • 365 Tage im Jahr

Eintrittspreis:

  • Altinbesik Höhle: 5 Lira
  • Sonst fallen keine Eintrittspreise für Besichtigungen an.

Anreise:

Es gibt aktuell zwei Straßen nach Ormana. Die fahrt mit den Taugesausflügen ab Side führt über die alte Straße, durch die Berge. Dabei werden Zwischenstopps an Aussichtspunkten eingelegt – zum Beispiel auf den auf den Oymapinar Staudamm.

Selbst kannst du mit einem Mietwagen nach Ormana fahren. Die schnellste Route führt über die D695 Schnellstraße Richtung Ibradi nach Ormana.

Kontakt:

Adresse: Yukarı Mahallesi, Atatürk Cd. No:3, 07680 Ormana/İbradı/Antalya, Türkei

Web.: OrmanaActive.com/de

Tel.: +90 242 692 30 30

E-Mail.: info@ormanaactive.com