Hier habe ich zuerst die 21 schönsten Ausflugsziele in der Provinz Antalya gesammelt.

Danach habe ich noch Tipps zum mittleren und östlichen Taurusgebirge in Südostanatolien.

Die Gebirgskette ist 1.500km lange. Die Berge fangen im Westen in der Provinz Antalya am Esen Cayi Fluss an. Der Taurus verläuft von dort aus entlang dem Mittelmeer ins mesopotamischen Flachland in Südostanatolien.

Ich schreibe deswegen in meiner Liste dazu, aus welchen Urlaubsorten du die einzelnen Sehenswürdigkeiten in meiner Liste erreichst.

1. Jeep-Safari durch die Berge an der türkischen Riviera

Zwei blaue Jeeps fahren Offroad durch einen Wald in den Bergen
Offroad durch das Taurusgebirge…

Offroad Jeep-Safaris sind ein Klassiker in allen Urlaubsorten an der türkischen Südküste. Das Programm ähnelt sich in allen Orten. Du fährst mit einem Offroad Jeep durch das Taurusgebirge, besuchst kleine Dörfer und isst in abgelegenen Restaurants.

Dazu gehört gerne noch eine Wasserschlacht im Sommer und eine Pause in einem typisch türkischen Flussrestaurant. Die zusätzlichen Sehenswürdigkeiten während dem Ausflug hängen von deinem Urlaubsort ab. Dazu gehören zum Beispiel antike Ruinen, Schluchten oder sehr alte Moscheen.

Du findest eine Beschreibung der Jeep-Safaris in allen Badeorten, inklusive Bewertung und Bildern mit Getyourguide.

2. Bergdorf Ormana

Eingang der Altinbesik Höhle von einem Schlauchboot vom Inneren der Höhle aus gesehen auf einem See.
Altinbesik Höhle nahe Ormana

Ormana war vor einigen Jahren noch ein richtiger Geheimtipp in der Region Side. Inzwischen gehört das Dorf mit 300 Jahre alten osmanischen Häusern, Wildpferden, Höhlen, Naturparks, Blumen und gutem Essen zu den meistbesuchten Ausflugszielen in Side und Belek.

3. Flussrestaurants, zum Beispiel in Dimcay und Ulupinar

Flussrestaurants auf Pfählen über dem Oba Fluss in Alanya
Flussrestaurants in Oba (Alanya)

Typisch türkische Flussrestaurants findest du in den meisten Urlaubsorten an der türkischen Riviera. Die Sitzplätze sind auf einer Plattform über den Flüssen gebaut. Im Sommer ist das eine perfekte Abkühlung an heißen Tagen.

Die schönsten Flussrestaurants stehen im Dimcay-Tal in Alanya, Ulupinar nahe Cirali und in Adrasan.

4. Rafting im Köprülü Canyon und in Alara

Alara Fluss mit den umliegenden Bergen
Alara Fluss

Der Köprülü Canyon nördlich von Belek ist der Rafting-Hot-Spot in der Türkei. Du fährst aus dem Köprülü-Canyon-Nationalpark zur Flussmündung am Meer. Dabei kommst du an den Ruinen der antiken Stadt Aspendos und einer Römerbrücke vorbei.

Im Alara-Tal im Landkreis Alanya ist das Rafting nur im Frühling möglich.

5. Höhlen: Karain Höhle bis zur Damlatas Höhle am Kleopatrastrand

Kleiner See am Ende der Dim Höhle
Dimcay Höhle

Das Taurusgebirge ist durchzogen von Höhlen und Tropfsteinhöhlen. Die meisten davon findest du an der türkischen Riviera im Landkreis Alanya. Dort siehst du direkt am Meer die Damlatas Höhle unter dem Burgberg. In Alanya ist zusätzlich noch die Dimcay-Höhle und die Zwergen-Höhle in Sapadere interessant.

Die ersten Spuren menschlichen Lebens in der Karain Höhle in Antalya sind 40.000 Jahre alt. Die Altinbesik-Höhle nahe Ormana ist mehr als 5.5km lange, mit dem drittgrößten Höhlensee der Welt. Du kannst mit einem Schlauchboot auf dem ersten See in der Höhle fahren.

6. Schluchten: Dimcay bis Saklikent

Ein Mann schwimmt unter einem Wasserfall im Sapadere Canyon
Irgendwer traut sich immer ins eiskalte Wasser im Sapadere Canyon

Das Taurusgebirge ist an der türkischen Riviera durchzogen mit Flüssen, Schluchten und Canyons. Einige davon gehören zu den meistbesuchten Ausflugszielen in den Badeorten. Den Köprülü Canyon habe ich zum Rafting schon erwähnt. Gemütlicher ist eine Wanderung ans Ende des Sapadere Canyon in Alanya oder der Besuch in einem Flussrestaurant im Dimcay Tal.

7. Antike Ruinen: Termessos bis Syedra

Ausblick auf die Sitzplätze im antiken Theater von Termessos und den Berge des Taurusgebirges im Hintergrund
5.000 Sitzplätze auf 1.500m Seehöhe (Theater von Termessos)

Termessos habe ich in einem eigenen Beitrag das Machu Picchu der Türkei genannt. Das passt perfekt zur auf 1.500m Seehöhe gelegenen Stadt der Bergbarbaren, die schon Homer in seiner Geschichte von Troja erwähnte.

Nicht einmal Alexander der Große konnte die Stadt am Fuß des Berg Solymos einnehmen. Tagesausflüge zu den Ruinen von Termessos haben die lokalen Reiseveranstalter in der Stadt Antalya, am Lara Strand und aus Beldibi im Angebot.

Mehr antike Ruinen findest du entlang der gesamten türkischen Riviera bis hinaus zur kilikischen Pforte nach Südostanatolien. In der Provinz Antalya stehen alle 10km die Ruinen einer antiken Stadt. Dazu gehören Aspendos, Perge, Antalyas Altstadt, die Altstadt von Side, Seleukia, die Ruinen von Phaselis und Korakesion auf dem Burgberg von Alanya.

Zu den typischen Ausflugszielen gehören außerdem die Ruinen von Myra (Heimat von Nikolaus von Myra) und die Ruinen der UNESCO Welterbestätte Xanthos an der Lykischen Küste.

8. Paragliden in Alanya und Kemer

Paraglider der gerade von einem Gipfel im Taurusgebirge losgeflogen ist in Richtung des Kleopatrastrand
Paragliden aus den Bergen zurück zum Kleopatrastrand

Paragliden zurück ans Meer ist eines der Highlights unter den Erlebnissen im Taurusgebirge. Das ist von der Bergstation der Olympos Seilbahn in Kemer aus 2.366m und in Alanya aus den Bergen zurück an den Kleopatrastrand möglich.

Der berühmte Babadag in Ölüdeniz gehört nicht mehr zum Taurusgebirge.

9. Fernwanderwege im Taurusgebirge

Markierungsstein des Lykischen Weg mit der Aufschrift 7km und einem Pfeil
Markierungsstein des Lykischen Weg in Cirali
  • Lykischer Weg: wandere durch die Berge entlang der Lykischen Küste 500km von Fethiye nach Antalya. Du kannst natürlich auch nur kurze Strecken des Lykischen Weges entlangwandern. Mein Tipp ist zum Beispiel der Ausflug zu den seit mehr als 2.700 Jahren brennenden Flammen der Chimaira in Cirali.
  • Paulus-Weg: im Vergleich zum Lykischen Weg ist der Paulaus-Weg ein richtiger Geheimtipp. Er führt auf einer Strecke von 500km von Antalya nach Antiochia in Südostanatolien.

10. Tiere: Seidenraupen, Wildpferde, Ziegen, Katzen und Schildkröten…

Das Taurusgebirge ist durchzogen mit Nationalparks. Davon gibt es alleine in der Provinz Antalya mehr als zehn Stück (Olympos Beydaglari, Güllük Dagi-Termessos, Dimcay, Altinbesik, … ).

In Ormana siehst du Herden mit frei laufenden Wildpferden.

Landschildkröten fallen dir in allen Ruinen an der türkischen Riviera auf (bitte nicht ans Meer bringen). Carretta Caretta Wasserschildkröten legen ihre Eier am Olympos Beach in Cirali, Side und Alanya. Mit großem Glück siehst du Mönchsrobben in Gazipasa oder in Kap Anamur.

Delphine schwimmen manchmal mit Ausflugsschiffen mit.

Echte Seidenraupen siehst du im Dorf Sapadere und im Kulturhaus auf dem Burgberg von Alanya.

11. Olympos Seilbahn auf den Tahtali Dagi

Bergstation der Olympos Seilbahn mit Ausblick auf die Küste und Schnee auf dem Berg
Bergstation der Seilbahn

Den schönsten Ausblick auf das Taurusgebirge hast du von der Bergstation der Olympos Seilbahn auf dem Tahtali Dagi. Sea to Sky ist das Motto der Seilbahn auf den 2.366m hohen Berg an der Küste von Kemer.

An einem Tag mit geringer Luftfeuchtigkeit reicht der Ausblick vom Gipfel ins 100km entfernte Side. Die 70km entfernte Stadt Antalya, den Olympos Beach und die umliegenden Berge siehst du von oben aus immer.

Zum Thema Seilbahn gehört außerdem noch das Saklikent Skigebiet eine Autostunde nordwestlich von Antalya mit fünf Skiliften.

12. Pamukkale: Thermalquellen und antike Ruinen

Natürlichen Kalkterrassen mit Thermalwasser in Pamukkale
Natürlichen Kalkterrassen in Pamukkale

Die natürlichen aus Thermalwasser geformten Kalkterrassen in Pamukkale sind das meistbesuchte Ausflugsziel an der türkischen Südküste. Es fahren aus allen Badeorten täglich Ausflugsbusse durch das Taurusgebirge zu den Kalkterrassen.

Sie befinden sich innerhalb der Ruinen der römischen Großstadt Hierapolis. Zu den Ruinen gehört die größte Nekropole in Anatolien, das Grab des Apostel Philippus und der Kleopatrapool.

13. Angeln in Alara, Karawanserei und Burg

Kleiner Teich zum Angeln in Alra im Taurusgebirge in Alanya in der Türkei
Fischteich in Alara

Alara ist ein schmales Tal nördlich von Okurcalar im Landkreis Alanya. Früher führte eine Route der Seidenstraße von hier aus an die Südküste. Deswegen siehst du im Tal auch die Ruinen einer alten Karawanserei und der Alara Burg. Direkt neben der Karawanserei gibt es ein kleines Restaurant mit einem Fischteich.

Du darfst deine Fische selbst fangen. Die Köche im Restaurant grillen sie für dich. Den Ausflug kannst du in den Badeorten im Landkreis Alanya in den Hotels buchen. Online habe ich ihn leider noch nie gesehen. Hier sind mehr Tipps für einen individuellen Ausflug nach Alara.

14. Göynük Canyon (+Canyoning)

Brunnen im Göynük Canyon am Ende einer Schlucht im Taurusgebirge
Brunnen im Canyon

Der Göynük Canyon im gleichnamigen Badeort im Landkreis Kemer verbindet einen Strandurlaub mit Wandern und Canyoning. Du spazierst vom Anfang des Canyons rund eine Stunde bis ans Ende des Tals. Sehr mutige können in einem mit frischen Quellwasser gefüllten See schwimmen. Canyoning ist mit organisierten Ausflügen möglich. Dazu kommt noch das kleine Restaurant mit offenen Grill und einem Klettergarten.

15. Quad-Safari durch das Taurusgebirge

Rotes Quad am Straßenrand
Quad am Straßenrand zum Göynük Canyon

Quad-Safaris sind aus allen Badeorten in der Provinz Antalya möglich. Du fährst entlang der Küste, durch die Berge und Offroad. Zum Programm gehören nach Badeort ausgesuchte Sehenswürdigkeiten, kleine Dörfer und schöne Aussichtspunkte in den Bergen.

16. Wasserfälle

Die Wasserfälle in Antalya und Manavgat gehören für mich auch zu den Ausflügen im Taurusgebirge. Besonders bekannt ist der 50m hohe Düden-Wasserfall an den Klippen von Antalya, der Obere-Düden-Wasserfall, der Kursunlu-Wasserfall und der Manavgat-Wasserfall.

Zu den Wasserfällen in der Türkei gehört immer ein kleines Restaurant mit einer eigenen Grillstelle. Entweder du bestellt das Essen direkt oder grillst deine eigenen Gerichte. Organisierte Ausflüge sind zum Düden-Wasserfall in Antalya möglich.

Der Ausflug zum Manavgat Wasserfall gehört in Kombination mit der Altstadt von Side und den Ruinen von Aspendos zu den am öfftesten gebuchten Ausflügen an der türkischen Riviera.

17. Klettern im Taurusgebirge

Wanderer ist kurz vor dem Gipfel des Tahtali Dagi in Kemer
Kurz vor dem Gipfel des Tahtali Dagi

Die Berge rund um Cirali im Olympos Nationalpark besuchen internationale Vereine, Bergrettungs-Organisationen und Kletterer mit verschiedener Erfahrung. Kadir´s Tree House organisiert zusammen mit einer eigenen Kletterschule Touren in den Bergen und entlang den Klippen an der Küste.

18. Staudämme, Green Canyon und Seen

Ausblick von den Bergen auf den Oymapinar Stausee mit der Küste im Hintergrund
Ausblick von den Bergen auf den Oymapinar Stausee mit der Küste im Hintergrund

Oymapinar ist einer der größten Stausseen in der Türkei. Der Green Canyon ist im Hochsommer ein schönes Ausflugsziel an richtig heißen Tagen. Du fährst mit einem Boot durch den Canyon und schwimmst im kalten Wasser. Das Essen und Trinken ist an Bord der Boote normalerweise dabei.

Der Salda See, Burdur See, Egirdir See und Beysehir See gehört auch noch zum Taurusgebirge. Der Salda See gehört zu den Geheimtipps an der türkischen Riviera. Er trägt den Beinahmen Malediven der Türkei. Das liegt an seinem schneeweißen Strand und dem hellen, türkisblauen Wasser.

19. Yanartas-Chimaira

Natürliche Gasflamme lodert aus einem Felsen der Yanartas-Chimaira
Das seit mehr als 2.500 Jahren brennende Gasfeld Yanartas-Chimaira

Das erste Feuer der Olympischen Spiele im alten Griechenland soll von den seit mindestens 2.700 Jahren brennenden natürlichen Gasflammen in Cirali stammen. Die kleine Wanderung zu den Yanartas-Chimaira fängt nahe dem Olympos Beach an und führt dich in rund 30 Minuten zu den ersten Flammen.

Es gibt noch mehr natürliche Gasflammen weiter oben auf dem Berg. Organisierte Ausflüge zu den Yanartas-Chimaira sind aus dem Landkreis Kemer, Antalya und manchmal auch noch aus Belek und Side möglich.

20. Wandern im westlichen Taurusgebirge

Ein Wandertisch mit zwei Sitzbänken und Ausblick auf die Berge
Wandertisch in den Bergen

Besonders viele markierte Strecken gibt es in Kemer und Alanya. Die Städte haben in ihrer Tourismusinformation Wanderkarten aufliegen und pflegen ihre Wege laufend. Eine Route führt zum Beispiel aus der Innenstadt von Alanya entlang dem Meer zu den Ruinen von Syedra.

Die Tour dauert in eine Richtung rund 3 Stunden. In Kemer gibt es eine Wanderung von Göynük Canyon zu den Almen von Göynük. Mehr dazu können dir die lokalen Tourismusinformationen sagen. Sie haben aktuelle Wanderkarten, Ideen und Tipps.

21. UNESCO Welterbe Xanthos

Ruinen des Theater von Xanthos
Theater von Xanthos

Xanthos ist in meiner Liste die letzte Sehenswürdigkeiten im westlichen Taurusgebirge. Weshalb? Das westliche Taurusgebirge fängt am Fluss Esen Cayi am Rand der Ruinen von Xanthos an. Organisierte Ausflüge zu den Ruinen und dem Heiligtum von Letoon gibt es aus den Badeorten Kas und Kalkan.

Taurusgebirge in Kilikien und in Südostanatolien

Nemrut Dagi in Südostanatolien
Nemrut Dagi in Südostanatolien

Ich habe bisher die Ausflugsziele im Taurusgebirge in den Badeorten in der Provinz Antalya beschrieben. Ich komme jetzt zu den weniger touristischen Gegenden der Türkei. Das fängt für mich östlich von Alanya ab Gazipasa an.

Danach kommt die Provinz Mersin, Adana und danach Gaziantep als Einstieg nach Südostanatolien. Im Südosten von Anatolien endet das Gebirge im mesopotamischen Flachland.

Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten im östlichen Taurus gehört das 2.000 Jahre alte Grabheiligtum auf dem Nemrut Dagi über dem Euprat-Tal.

Göbekli Tepe ist der mit 12.000 Jahre älteste Tempel der Menschheitsgeschichte. Er steht auf einem Hügel in den Ausläufern des Taurusgebirges in Sanliurfa.

Die höchsten Berge im Taurus sind nahe ihrem östlichen Ende. Dazu gehört der Cilo Dagi (4.116 m) und Uludoruk (4.135 m). Höher ist in der Türkei nur noch der Ararat mit 5.137m im Armenischen Hochland.

Interessante Städte im Taurus sind zusätzlich Mersin, Adana und Tarsus. Manche rechnen noch Konya in Zentralanatolien zum Taurusgebirge.

Ich schreibe mit Sicherheit noch einmal einen eigenen Beitrag zu den Sehenswürdigkeiten in Südostanatolien.

Dort geht dann das Thema weiter.

Ein paar letzte Worte zu den Ausflugszielen im Taurus

Fast alle Urlauber fragen sich gleich nach der Landung in Antalya wie die umliegenden Berge heißen. Das liegt an ihrer Lage direkt an der Küste. Das gilt besonders für den Landkreis Alanya und Kemer.

Ich mag die grünen Berge im Sommer besonders gerne, weil sie eine Abwechslung von den 35° am Strand sind.

Falls du noch irgendwelche Fragen oder eigene Tipps zu den Bergen hast, dann schreibe mir einfach in den Kommentaren.

Viel Spa in der Türkei!

Merken mit Pinterest

Taurusgebirge in der Türkei: 21 schönsten Ausflugsziele in den Bergen!
Thomas
Autor

Hi, ich bin Thomas. Schön, dass Du hier bist! Ich verbringe jedes Jahr viele Monate in der Türkei. Meine gesammelten Tipps und Erfahrungen findest Du im Türkei Reiseblog. Folge mir auf Facebook, Twitter und Instagram!

2 Kommentare

  1. Dominik Kreuch Antworten

    Vielen Dank für die interessante Zusammenstellung.
    Beim nächsten Türkei-Urlaub werden wir das Taurusgebirge besuchen.

Schreibe einen Kommentar