Im Großen Bazar von Istanbul findest du alles!

So sagt es ein alter Spruch aus dem Osmanischen Reich.

Stimmt das?

Der Große Basar ist mit Sicherheit kein gewöhnlicher Markt.

Kapalı Çarşı – „Der überdachte Markt“ – wird er in der Türkei genannt. In seinen 4.000 Geschäften arbeiten 30.000 Menschen.

Seit dem 15. Jahrhundert wird im 31.000m² großen Verkaufsviertel Istanbuls gehandelt. Damals waren vermutlich alle Waren der bekannten Welt am Großen Basar zu finden.

Wie sieht das heute aus? Und was gibt es am Großen Basar entdecken?

Schild in roter Farbe mit goldener Schrift: "Der Große Basar hat 21 Tore, 2 Halen, 17 Höfe, besteht aus 66 Straßen, 4000 Geschäften und es arbeiten mehr als 30000 Menschen in ihm.

Großer Basar

So fühlt es sich an durch die Straßen des Großen Basar in Istanbul zu gehen …

Aufgeteilt ist er der Große Basar wie alle Märkte in der Türkei.

Jede Warengruppe hat ihre eigene Abteilung.

Du findest also Geschäfte mit Lederwaren, Süßigkeiten, Büchern oder Gold nebeneinander.

Verbunden sind die Läden durch 66 Straßen. Auf ihnen laufen jeden Tag eine halbe Million Menschen entlang.

Das macht den Großen Basar neben dem Platz bei der Hagia Sophia und der Galatabrücke zu einem der lebendigsten Orte in Istanbul.

Du gehst in den Menschenmassen am Großen Basar vollkommen unter.

Hauptgang des Großen Basar in Istanbul mit Hunderten Besuchern

Menschen am Basar

Du hörst von überall Händler ihre Waren laut Anpreisen. Die verschiedensten Sprachen sind darunter zu hören: Englisch, Deutsch, Russisch, Arabisch? – Die Händler haben sie alle gelernt.

Alle paar Meter spricht dich selbst ein Händler an.

Die beliebteste Frage ist: „From where are you my Friend?“.

Du reagierst nicht? Danach kommt ein geratenes: „You are from England“?

Sie versuchen dich immer irgendwie in ein Gespräch zu verwickeln. Das natürlich an den Auslagen ihrer Geschäfte endet.

In den Auslagen entdeckst du so gut wie alles:

Ich kann mich noch gut an das erste Mal im Basar erinnern. Damals hat mich noch die Mischung der Waren erstaunt.

Schmuck und Gold Laden, Auslage.

Schmuck und Gold

In einer Auslage liegen Goldbarren, in der nächsten Straße gibt es Türkischen Honig, andere haben Lederjacken, Kaffee, Türkischen Tee, Wasserpfeifen, …

Du findest kurz und gut so gut wie alles am Basar.

Gasmasken, Gummiboote, Bücher in Deutsch, Quietschenten, …  Ich habe alles gesehen.

Tickets mit einer Rakete zum Mond gibt es vielleicht nicht am Basar. Alles andere versteckt sich in einem der Läden.

Darunter sind hochwertige Produkte, nutzloser Krimskrams und Souvenirs.

Waren in einem Geschäft des Großen Basar

Waren am Basar

Für Reisende stehen natürlich die typischen Türkei-Souvenirs ganz oben auf der Einkaufsliste.

Du kannst alle Klassiker am Großen Basar kaufen:

Türkischer Honig (Lokum), Orientlampen und das Türkische Auge (Nazar Amulett) sind am Basar allgegenwärtig.

So handelst Du wie ein Türke am Basar (Die Shopping-Ettikete)

Zu meinem ersten Besuch am Basar habe ich nichts gekauft.

Damals bin ich nur durchspaziert, habe mir die Läden angeschaut und den Großen Basar auf mich wirken lassen.

Das zweite Mal haben mich zwei Kanadierinnen begleitet, die damals im selben Hotel gewohnt haben.

Das Ziel: Souvenirs und Mitbringsel aus der Türkei.

Zu Dritt waren wir ein perfektes Ziel für die Verkäufer am Markt.

Gang im Großen Basar. Er ist überdacht, an der Decke sind Lichter, in den Geschäften sind alle möglichen Produkte ausgestellt.

Gang im Basar

Die Händler sprechen Dich alleine alle paar Meter an!

Die Worte der Händler prasseln manchmal auf dich ein wie das Wasser einer gerade geöffneten Talsperre.

Nach dem sechsten:“Günstige Orientteppiche! Mein Freund – Ich mache dir einen speziellen Preis! Komm in meinen Laden!“ – suchst du nach deinem verlorenen inneren Frieden.

Du entkommst den ständigen Fragen der Händler nicht.

Dafür gibt es keine Möglichkeit, nicht mal wenn du die Kopfhöhrer vom iPod in die Ohren steckst und die Augen zumachst.

Am Basar wirst du alle paar Meter angesprochen. Das ist so.

Zu Dritt dauert alles noch viel länger. Irgendwer sieht immer was spannendes in einem Laden, will etwas kaufen oder handelt mit einem der Verkäufer, …

So vergeht schnell ein ganzer Nachmittag.

Die Anleitung zum Einkaufen

  • Die Händler setzten immer einen höheren Preis an, als sie erwarten! Sie gehen davon aus, dass du verhandelst!
  • Normalerweise liegt der vom Händler vorgeschlagene Preis 50% über dem Betrag den er will.
  • Du solltest also einen um 50% günstigeren Preis vorschlagen.
Türe in einen Innenhof des Großen Basar. Türkische Flaggen hängen an den Wänden.

Tor in einen Innenhof

Die Reaktionen der Händler sind gemischt:

Manchmal versuchen es die Händler mit: „In meinem Laden gibt es nur Fixpreise„. Lass dich davon nicht beirren.

Andere Lachen und sagen: „Dass sie nur arme Händler mit neun Kindern sind“ und schlagen dir einen neuen Preis vor“ …

… Und manche reagieren als ob du gerade ihr Teeglas umgestoßen hättest. Wiederum: Lass dich nicht beirren!

Du sagst: „Dass dich dein Urlaub schon so viel gekostet hat und du deswegen für die Souvenirs ein wenig sparen musst„.

Er antwortet: „Aber mehr als der Preis geht wirklich nicht ….

Du antwortest: „Die Lampe ist wirklich schön. 70 Lira sind mir dafür ein wenig zu viel. Ich soll noch andere Sachen kaufen. Machen wir 50 Lira? Das würde gehen„!

Das Spiel geht so ein paar Mal hin und her.

Wichtig ist: Sag dem Händler nicht, dass seine Ware schlecht ist und bleibe positiv.

  • Nennen nicht den maximalen Preis den du zahlen kannst.
  • Zahle immer in Türkischen Lira. Die Händler setzten ansonsten einen höheren Preis an oder haben auf einem kein Wechselgeld, …
  • Die Händler laden dich oft auf ein Glas Türkischen Tee ein. Das ist so üblich. Glaube nicht alle Geschichten, die sie dir während der Teezeit erzählen.
  • Die Händler arbeiten auf Kommission. Die Läden gehören ihnen normalerweise nicht
  • Falls alles nichts hilft: Gehe zum nächsten Laden. Die Läden mit den selben Warenkategorien stehen sowieso direkt nebeneinander.

Zum Schluss soll der Preis für Dich und den Händler Okay sein

Du wirst normalerweise 20 bis 30% herausschlagen können.

Mit ein paar türkischen Worten gehen sich mehr Prozente aus. Mit guten Türkisch Kenntnissen noch mehr Prozent. Und als Türke zahlst du tatsächlich 50% weniger.

Meine Faustregel für Souvenirs ist:

„Finde ich an einem anderen Ort vergleichbare Gegenstände zum selben Preis und ohne großen Aufwand“?.

Die Antwort ist zu 95% nein.

Ärgere dich also nicht, falls du nur 10% rausschlagen kannst. Das ist okay.

Müllwagen zum Ladenschluss am Großen Basar von Istanbul.

Zum Ladenschluss wird aufgeräumt

Infos für einen Besuch am Großen Basar

Öffnungszeiten:

  • Die Läden haben von 8.30 bis 19.00 offen.
  • An Sonntagen ist Ruhetag.
  • Am 29. Oktober und zum Zucker- und Opferfest ist er geschlossen.

Adresse:
Kalpakçılar Caddesi Sorguçlu Han No:22 Kapalıçarşı Beyazıt
Tel: +90 212 519 12 48
E-Mail: dernek@kapalicarsi.org.tr

Es gibt keine eigene Adresse für den Haupteingang des Großen Basar.

Er gesamte Anlage liegt zwischen der Universität Istanbul, dem Areal der Süleymaniye Moschee und dem Beyazıt Platz. Du kannst sie an 20 Toren betreten.

So gelangst Du zum Großen Basar:

Die T1 Straßenbahnstation Beyazıt liegt am nächsten zum Hauptor des Großen Basar.

Eine Fahrt mit einem Taxi zum Beyazıt Platz kostet aus der Innenstadt maximal 20 bis 25 Türkische Lira.

Hat dir der Große Basar gefallen oder willst du ihn noch besuchen? Rein damit in die Kommentare!

Meine Meinung zum Großen Basar
Größter Basar der TürkeiExtrem viele Waren und GeschäfteGünstiger Preis im Vergleich zu DeutschlandEine der Top-Sehenswürdigkeiten IstanbulsEiner der lebendigsten Orte Istanbuls
Preis höher als an anderen Orten IstanbulsViel Ramsch und SouvenirsTeils aufdringliche Händler
4.2Gesamtpunktzahl
Sehenswert:
Warenvielfalt:
Preis der Waren:
Touristenrummel: