Die Süleymaniye Moschee ist eine der vier UNSECO-Weltkulturerbestätten in Istanbul.

Sie thront mit zusammen mit ihrem umliegenden Park und den markanten Minaretten auf einem Hügel im Süden des Goldenen Horns.

Von dort aus bietet dir die Moschee einen wunderbaren Ausblick auf die Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Im Vergleich zur Blauen Moschee im Zentrum von Istanbuls Altstadt Sultanahmet, ist die Süleymaniye Moschee nicht so stark von Reisenden besucht.

Das macht sie zu einem interessanten Ausflugsziel in der Altstadt.

Ich habe von meinem letzten Besuch in der Süleymaniye Moschee ein paar Fotos mitgebracht. Und natürlich verrate ich dir auch meinen Eindruck von einer der drei großen alten Moscheen in Istanbul.

Das UNSECO-Weltkultuerebe Süleymaniye Moschee in Istanbul

Am schnellsten gelangst du über den Großen Basar zur Süleymaniye Moschee. Fahre einfach mit der T1 Straßenbahn zur Haltestelle Beyazit. Von dort aus musst du nur noch den Schildern in Richtung Basar / Süleymaniye Moschee folgen.

Alternativ kannst du von der Galatabrücke auf den Hügel hinaufgehen, auf der die Süleymaniye Moschee steht.

Blick vom Eingangstor auf den Innenhof der Süleymaniye Moschee in Istanbul mit Blick auf die Minarette

Innenhof

Beide Wegmöglichkeiten bringen dich nach einem 15 minütigen Fußweg direkt zum Eingang der Moschee.

Ihr Innenhof ist ähnlich wie in der Blauen Moschee ausgelegt. Es gibt große Rasenflächen und zur Moschee gehörenden Gebäude.

Das sind zum Beispiel die islamischen Schulen (Medresen), ein astronomisches Observatorium und das Mausoleum von Sultan Sülyeman dem I.

In seinem Auftrag ist die Moschee in den Jahren 1550 bis 1557 erbaut worden. Damit ist sie um ein Jahrhundert älter als die Blaue Moschee.

 

 

Du kannst die Moschee entweder durch den Haupteingang oder den Besuchereingang betreten.

An dem Punkt erkläre ich kurz die Regeln für einen Moscheebesuch in der Türkei

  • Männer & Frauen: bedeckte Beine (Lange Hose / Rock) und bedeckte Schultern.
  • Männer & Frauen: Schuhe ausziehen
  • Frauen: Kopfbedeckung
  • (und zieh dir Socken an)

Am Besuchereingang der Sülyemaniye Moschee kannst du kostenlos saubere Kopftücher und Röcke zum Überziehen ausborgen. Du musst also nicht aus dem Hotel eine lange Hose oder einen Rock mitbringen.

In weißen Marmor gehaltene Treppen am Besuchereingang auf der linken Bildseite. Auf der rechten Bildseite ist ein Park mit grüner Rasenfläche und Bäumen zu sehen.

Besuchereingang

Das letzte Mal hat es keine Plastiktüten für die Schuhe zum Mitnehmen in die Moschee gegeben. Du kannst sie aber ganz normal wie alle anderen Moscheebesucher in den Regalen neben dem Eingang abstellen.

Die Schuhe werden in einer Moschee übrigens ausgezogen, weil der Boden mit einem Teppich ausgelegt ist und weil während dem Gebet die Stirn den Boden berühren soll. Straßenschuhe würden zu viel Schmutz hineintragen, als das sie dafür sauber gehalten werden kann.

Das Innere der Süleymaniye Moschee: Die große Kuppel mit ihren kunstvollen roten Verzierungen

Die Süleymaniye Moschee ist in ihrem Inneren in drei Teilbereiche aufgeteilt. Für Besucher ist nur die hintere Hälfte frei zugänglich.

Ein kleine Holzzaun sorgt dafür, dass die im vorderen Teil der Moschee betenden Männer nicht gestört werden. Das selbe gilt für den Bereich neben den Eingängen der Moschee, die für betende Frauen abgetrennt sind.

Rote Teppich und die weißen Wände mit roten Verzierungen im Inneren der Süleymaniye Moschee

Innere der Moschee

Durch den Haupteingang kommend, stehst du direkt unter der großen Kuppel der Moschee. Im Vergleich zur „Blauen Moschee in Istanbul“ und der „Grünen Moschee in Bursa“ sind die Verzierungen in der Süleymaniye Moschee rot.

Die Verzierungen gefallen mir in der Süleymaniye Moschee von allen Moscheen in Istanbul und der Türkei am besten. Die roten Farben heben sich im Vergleich viel stärker vom weißen Marmor der Wände ab als in der Blauen Moschee. Die kunstvollen Malereien an der Kuppel sind dadurch viel klarer zu erkennen.

Das zweite dominante Objekt im Innenraum ist neben der Kuppel ist ein großer Luster. Er hängt wie in allen anderern osmanischen Moscheen in Istanbul an Ketten von der Kuppel hinab. Dabei wirkt er in schlechtem Licht so, als ob er nur ein oder zwei Meter über deinem Kopf schweben würde.

 

 

Im Inneren der Moschee kannst du dir noch die Seitenschiffe und den hinteren Gebetsbereich für Frauen anschauen. Sie haben einen eigenen mit einem hölzernen Sichtschutz abgetrennten Bereich in der Moschee für sich.

Insgesamt interessant an der Süleymaniye Moschee ist ihre harmonische Gestaltung. Ihre Architektur und Verzierung sind perfekt aufeinander abgestimmt. Ganz im Gegenteil zu griechisch orthodoxen Kirchen, wie du sie in Istanbul findest, dominiert die Einfachheit das Erscheinungsbild der Moschee.

Der Ausblick vom Park auf den Bosporus und die umliegenden Gebäude der Moschee

In der Moschee selbst kannst du 15 bis 30 Minuten verbringen. Es kommt darauf an, wie genau du dir ihre Einzelheiten anschauen möchtest.

Du kannst noch einige Zeit im Park der Süleymaniye Moschee verbringen. Junge Türken treffen sich dort gerne. Meistens haben sie ein paar Decken dabei, um gemütlich am Rasen sitzen zu können.

Im nördlichen Bereich der Moschee gibt es Parkbänke auf denen du gemütlich sitzen kannst. Von ihnen aus hast du einen wunderbaren Ausblick auf das Goldene Horn, den Bosporus, und die Galatabrücke.

Das Goldene Horn, Galata, der Bosporus und Sultanahmet in abendlicher Dämmerstimmung mit orangenen Sonnenlicht

Ausblick auf das Goldene Horn

Du solltest dir auch auf jeden Fall Zeit für die zur Süleymaniye Moschee gehörenden Gebäude nehmen. Sie sind überall rund um den Park der Moschee verteilt.

Zu sehen gibt es zum Beispiel das Mausoleum von Sultan Süleymaniye I und seiner Frau Roxelana, ein astronomisches Observatorium, Koranschulen, ein altes Krankenhaus und Aspirantenschulen (Medresen).

Leider wird der Zweck der einzelnen Gebäude auf den Informationstafeln nicht so gut erklärt. Das können die Reiseführer ist Istanbul dafür recht gut. Du kannst sie überall im Eingangsbereich der Moschee buchen. Achte darauf, dass sie Ausweiskarten umgehängt haben. Und mache vorab immer den Preis für eine Besichtigung aus.

Weiße Süleymaniye Moschee mit ihren Kuppeln und zwei Minaretten vom Park im Norden der Moschee aufgenommen.

Nordansicht der Süleymaniye Moschee

Du kannst anstatt der Reiseführer vor Ort geführte Sightseeingtouren durch Istanbul buchen. Das vereinfacht dir den Weg zur Moschee, weil du normalerweise direkt aus deinem Hotel abgeholt wirst.

Meistens siehst du während den halbtäglichen Touren noch andere nahe Sehenswürdigkeiten wie den Großen Basar oder den Gewürzbasar.

Also, lohnt sich ein Besuch in der Süleymaniye Moschee?

„Ja“. Wegen ihrer harmonischen in rot gehaltenen Verzierungen ist sie für mich ganz klar die schönste Moschee in Istanbul.

Außerdem ist der Ausblick vom Park der Süleymaniye Moschee auf das Goldene Horn und den Bosporus alleine ein Grund sie zu besuchen.

Meine Tipps für einen Besuch in der Moschee und den umliegenden Gebäuden

  • Der Eintritt in die Süleymaniye Moschee ist kostenlos.
  • Du gelangst am einfachsten mit der T1 Straßenbahn zur Süleymaniye Moschee. Fahre entweder zum Großen Basar um von Süden zur Moschee zu gehen oder zur Galatabrücke um von Norden zu Moschee zu gelangen.
  • Halte dich an die Regeln für einen Moscheebesuch in der Türkei!
  • Du solltest die Moschee am besten vor Sonnenuntergang besuchen. Die beste Zeit ist der Nachmittag.
  • Während den Gebetszeiten ist die Süleymaniye Moschee für Besucher geschlossen. In diesem Fall ist es am besten einfach die Gebäude rund herum anzuschauen. Die Gebetszeiten dauern nicht lange.
  • Besichtigungen der Sülyemaniye Moschee sind in vielen Tagestouren durch Istanbul enthalten. Einen Überblick der möglichen Angebote findest du auf Getyourguide. Dort kannst du die Touren mit Hotelabholung günstig online buchen.

Wie gefällt dir die Süleymaniye Moschee? Findest du sie auch schöner als die Blaue Moschee?

Meine Meinung zur Süleymaniye Moschee
Meisterwerk Osmanischer BaukunstEinmalige ArchitekturUNESCO WelterbeWeniger Touristen als in der Blauen MoscheeWunderbarer Ausblick auf das Goldene Horn
Schlechtere öffentliche Verbindung als andere Sehenswürdigkeiten
4.7Gesamtpunktzahl
Sehenswert:
Touristenrummel:
Anreise:
Preis: