Öffentlicher Verkehr in Istanbul: Metro, Bus, Straßenbahn & Fähren

Hier ist meine vollständige Anleitung zum öffentlichen Verkehr in Istanbul.

In Istanbul gibt es eine Metro (U-Bahn), Straßenbahnen, Fähren, Busse, Flughafenbusse (Havas), Standseilbahnen, eine Seilbahn, Züge und den türkischen Dolmus-Minibus.

Ich beschreibe alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt im Detail und was es zu beachten gibt. Zur Fahrt mit einem Taxi habe ich einen eigenen Beitrag geschrieben.

  1. Istanbulkart
  2. Metro Plan
  3. Flughafentransfer
  4. Stadtplan
  5. Öffentliche Verkehrsmittel

1. So findest du dich in Istanbul zurecht [Istanbulkart]

Eine Istanbulkart liegt auf einem Tisch
Istanbulkart: die wiederaufladbare Karte der Istanbuler Verkehrsbetriebe.

Du zahlst alle Verkehrsmittel mit der wiederaufladbaren Istanbulkart oder Einzelfahrten mit einem Automaten. Die Barzahlung ist nur in den Flughafen-Bussen (Havas) und den inzwischen sehr seltenen Dolmus-Bussen möglich.

Die Istanbulkart kostet 10 türkische Lira, inklusive 7 Türkische Lira Guthaben für die ersten Fahrten.

Mit der Karte zahlst du im Schnitt 50% weniger als mit einem Einzelticket. Deswegen empfehle ich die Istanbulkart für eine Städtereise ganz klar.

Du kannst die Karte in allen Metro-Stationen, Fährterminals und großen Straßenbahn-Stationen mit Automaten kaufen. Du brauchst dafür einen passenden 10 Türkische Lira Geldschein. So wechselst du günstig Euro in türkische Lira.

Läden am Flughafen und in der Innenstadt mit der Aufschrift „Istanbulkart“ verkaufen und laden die Karte auch auf.

Tipp: Ein Guthaben von 40 Türkischen Lira auf der Istanbulkart reicht pro Person für eine viertägige Städtereise aus. Du kannst die Karte jederzeit aufladen. Hier ist mein ausführlicher Guide zur Istanbulkart. Die Istanbulkar ist auch in der Istanbul Welcome Card enthalten.

2. Metro in Istanbul

Istanbul Rapid Transit Map with Metrobüs (schematic)
Maximilian Dörrbecker (Chumwa) [CC BY-SA 2.5], via Wikimedia Commons

Das Metro-Netz wächst in Istanbul laufend. Zum Beispiel kommt 2020 die neue Strecke vom Flughafen Istanbul in die Innenstadt dazu. Eine neue Linie vom Flughafen Sabiha Gökcen auf der asiatischen Seite zur Innenstadt ist auch im Plan.

Die Stationen und Garnituren der Metro sind neu und sauber. Die erste Linie der modernen Metro stammt aus dem Jahr 1989. Richtig alt ist nur die 600m lange Standseilbahn (Tünel) von Karaköy nach Beyoglu. Sie stammt aus dem Jahr 1875 und ist damit die zweitälteste U-Bahn der Welt.

Die Polizei und Sicherheitsdienste bewachen alle Stationen in der Innenstadt.

Du musst am Eingang von großer Metro-Stationen manchmal durch eine Sicherheitskontrolle gehen. Deswegen gilt das gesamte Metro-System in Istanbul als sehr sicher. Das Streckennetz ist besonders gut rund um die Stadtteile Beyoglu, Besiktas und das Geschäftsviertel Levent ausgebaut. Die Metro fährt natürlich auch in die Altstadt von Istanbul, auf die asiatische Seite und an den Stadtrand.

Zusätzlich zur Metro ist die Straßenbahn T1 in der Altstadt sehr wichtig.

Tipp: Hier ist der Link zum Download der offiziellen Karte der Metro und Straßenbahn in Istanbul als Pdf.

3. Flughafentransfer

Typischer blauer IETT Bus in der Innenstadt von Istanbul
Typischer blauer IETT Bus in der Innenstadt

Der Flughafentransfer ist nach der Schließung des Atatürk Flughafen vom neuen Flughafen im Nordwesten von Istanbul bis 2020 nur mit Bussen möglich. Es fahren Flughafen-Busse (Havas) und Busse der Istanbuler Verkehrsbetriebe (IETT) im 10-Minuten-Takt in die Innenstadt.

Zum Flughafen Istanbul Sabiha Göcken auf der asiatischen Seite von Istanbul fahren derzeit auch nur Busse.

Die Flughafen-Busse stehen direkt am Ausgang der Terminals von beiden Flughäfen. Du zahlst die Fahrt im Bus in bar. Die Kontrolleure akzeptieren keine Euro. Die Fahrt kostet derzeit 16 Türkische Lira in die Innenstadt.

Die Fahrtzeit hängt sehr stark von der Tageszeit ab. In der Rushhour kann die Busfahrt länger als 60 Minuten dauern. Steige in dem Fall am besten an der ersten Metro Station um.

Eine Alternative zu den Bussen sind private Transfers. Sie sind günstiger als die Fahrt mit einem Taxi in die Innenstadt. Einen Privat-Transfer findest du auf der Seite von Getyourguide inklusive Bewertungen.

Tipp: für die Rückreise sind Sammelbusse zu den Flughäfen eine schnelle und günstige Option. Die Fahrt kostet pro Person 10€. Die Buchung erledigen die Hotels. Sammeltransfers um den Preis findest du auch online auf türkischen Webseiten. Buche die Sammelbusse auf keinen Fall online. Ich habe es schon dreimal probiert und mich jedes Mal geärgert. Die Buchung über das Hotel hat immer funktioniert. Deswegen empfehle ich die Sammelbusse nicht für die Anreise nach Istanbul.

4. Stadtplan von Istanbul

_

Du fährst von der östlichen bis zur westlichen Stadtgrenze von Istanbul 100km. Es leben mehr als 15 Millionen Menschen in der Stadt. Der Bosporus trennt die europäische von der asiatischen Seite von Istanbul.

Deswegen dauert die Fahrt von einem Teil von Istanbul in einen anderen manchmal sehr lange. Die Auswahl des passenden Stadtteils in Istanbul ist für eine Städtereise deswegen sehr wichtig.

Ich empfehle für eine erste Reise nach Istanbul das Viertel Sultanahmet rund um die Hagia Sophia, bis hinunter zur Galatabrücke und im Westen maximal bis zum Großen Basar. Du erreichst von dort aus fast alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt zu Fuß innerhalb von 15 Minuten.

Tipp: Google Maps hat eine Funktion zur offline Speicherung der Karten. Die Karte von Istanbul ist auf deinem Smartphone nur 70MB groß. Öffne dafür Google Maps. Klicke oben ins Burgermenü und scrolle bis „Offlinekarten“ hinunter. Klicke auf „Wähle deine eigene Karte aus“ und markiere Istanbul vom Südende bis zum Nordende des Bosporus. Klicke danach auf „Herunterladen“ unten rechts. Die wichtigsten Routen im öffentlichen Verkehr sind in der offline Version verfügbar.

5. Öffentliche Verkehrsmittel im Detail

T1 Straßenbahn vor den Mauern des Topkapi Palast
T1 Straßenbahn: die wichtigste Verbindung zwischen den Sehenswürdigkeiten in Istanbul
  • Metro: es kommen laufend neue U-Bahn Linien in Istanbul dazu. Deswegen ist das gesamte Netz jung, sauber und modern. Es gibt in jeder Station eine Aufsicht und am Eingang in der Altstadt stehen zusätzlich immer Polizisten. Die Fahrt mit der Metro ist in Istanbul absolut sicher.
  • Straßenbahn: die T1 Straßenbahn verbindet in der Altstadt von Istanbul fast alle wichtigen Sehenswürdigkeiten. Sicherheitspersonal steht nahe allen wichtigen Stationen. Die T1 ist am Abend und frühen Morgen manchmal extrem voll, obwohl sie im 1-Minuten-Takt fährt. Passe dann auf deine Wertgegenstände auf.
  • Flughafenbus: die Metro Station zum neuen Flughafen Istanbul ist erst 2020 fertig. Derzeit fahren Havas und IETT Busse vom Flughafen im 10-Minuten-Takt in die Altstadt und zur nächsten Metro Station. Die Fahrt kostet 16 türkische Lira. Der Flughafen Sabiha Gökcen auf der asiatischen Seite ist auch nur mit Bussen an die Innenstadt angebunden.
  • Bosporusfähren: du zahlst die Fähren wie alle anderen Verkehrsmittel mit der Istanbulkart. Manche Schiffe haben Platz für über 1.000 Passagiere. Es gibt ein Restaurant mit Kleinigkeiten zum Essen und Toiletten an Bord. Die Fähren zu den Prinzeninseln im Marmarameer gehören auch zum öffentlichen Verkehrssystem in Istanbul.
  • Bus: der wichtigste Busbahnhof in der Innenstadt ist in Eminönü nahe der Galatabrücke. Die Busse sind neu und haben eine Klimaanlage. Leider gibt es keine Ansage der Haltestellen in den Bussen. Schau deswegen am besten mit der offline Karte von Google Maps mit wann du aussteigen musst. Meide die Busse nach Möglichkeit zu den Hauptverkehrszeiten, weil sie auf viel befahrenen Strecken oft im Stau stecken.
  • Dolmus: die kleinen Dolmus-Minibusse sind inzwischen fast ganz aus dem Verkersbild von Istanbul verschwunden. Sie fahren nur noch sehr vereinzelt am Stadtrand.
  • Standseilbahn (Funikular): eine Besonderheit in Istanbul sind die Standseilbahnen aus Karaköy nach Beyoglu und von Kabatas zum Taksim Platz. Sie sind im Endeffekt kleine U-Bahnen mit jeweils nur zwei Haltestellen.
  • Seilbahn: die Seilbahn auf den Pierre Loti Hügel in Eyüp darfst du auch mit der Istanbulkart zahlen.

Mein Fazit zum öffentlichen Verkehr in Istanbul

Der öffentliche Verkehr in Istanbul funktioniert gut. Es kommen laufend neue Metro-Stationen dazu. Nur die Straßenbahn-Strecken in der Altstadt und die Metro rund um Levent ist manchmal überfüllt.

Die Busse stecken im Hauptabendverkehr manchmal im Stau. Plane das bei der Rückfahrt zum Flughafen ein. Die T1 Straßenbahn ist für dich in der Regel das wichtigste Verkehrsmittel in der Stadt. Sie verbindet fast alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Istanbul.

Fahre außerdem auf jeden Fall einmal mit einer Bosporusfähre. Meine Empfehlung ist die Fähre von Eminönü bei der Galatabrücke zum Haydarpasa-Bahnhof in Kadiköy auf der asiatischen Seite in Istanbul. Die Fahrt ist eine Sehenswürdigkeiten an Sich in Istanbul.

Kaufe an Bord ein Glas Cay, einen Simit und genieße den Ausblick auf die Altstadt, den Bosporus und das Marmarameer.

Falls du noch eine Frage zum öffentlichen Verkehr hast, dann schreibe mir einfach unten in den Kommentaren.

Ich wünsche dir abschließend viel Spaß in Istanbul!

Schreibe einen Kommentar