Das idyllische Dorf Sirince mit dem einladenden Namen “Freundlichkeit” ist eines der schönsten Ausflugsziel ab Kusadasi und Izmir.

Jahrhundertealte Weinkeller, hervorragende türkische Hausmannskost, türkischen Kaffee auf Quarzsand und einzigartiges Kunsthandwerk gehören zu den Highlights in Sirince.

Hier zeige ich dir die interessantesten Orte in Sirince, die du auf keinen Fall versäumen darfst!

1. Schöne griechische Häuser und idyllische Landschaft

Griechische Häuser aus Holz und in weißer Farbe an einem Berghang

Teils Hunderte Jahre alte Häuser

Zur Gründung von Sirince kursieren viele Geschichten. Manche besagen, dass die Bewohner von Ephesus einen Rückzugsort gesucht haben, andere Geschichten erzählen von ehemaligen Sklaven, die aus der antiken Großstadt auf den rund 300m hohen Hügel gezogen sind um sich ein neues Leben aufzubauen.

Bis zum Ende des türkisch- griechischen Befreiungskrieges 1923 lebten in Sirince seit Jahrhunderten christliche Griechen. Durch den Friedensvertrag mussten Griechen aus Anatolien auswandern und Türken aus  den griechischen Inseln kamen in die Türkei. Die Einwohner aus Sirince stammen zu einem großen Teil aus Kreta und Saloniki, deswegen stehen im Dorf noch einige Gerichte auf der Speisekarte, die eigentlich für die Insel typisch sind.

Gasse mit Pflastersteinen und einer Parkbank

Schöne mit Pflastersteinen ausgelegte Gassen

Ein anderes deutliches Merkmal von Sirinces griechischer Vergangenheit sind die Häuser, die türkische Auswanderer aus Kreta gebaut haben. Durch die schönen weißen Häuser passt sich das Dorf perfekt in die idyllische Landschaft ein.

Spaziere auf jeden Fall während einem Besuch in Sirince durch die schmalen Gassen des Dorfs. Du findest zwischen den Häusern spannende Orte mit denen du nicht rechnest.

2. 350 Jahre alte Weinkeller

Weinflaschen

ein 350 Jahre alter Weinkeller neben der Johanneskirche

350 Jahre lange nutzen die Einwohner von Sirince den ältesten Weinkeller im Herzen ihres Dorfs, gleich neben der Kirche.  Der Weinanbau hat an der Ägäisküste eine extrem lange Geschichte, die lange vor den Griechen mit den Hethiter anfing.

Wein macht man in Sirince übrigens nicht nur aus Weintrauben, sondern auch aus allen anderen Früchten die in der Region wachsen. Ich habe mich durch Apfel-, Sauerkirschen-, Pfirsich- und Erdbeer- und viele andere ausgefallene Weinsorten durchprobiert.

3. Artemis, Maria und eine griechische Kirche

Marienstatue und Wunschbrunnen auf einem kleinen Platz

Marienstatue und Wunschbrunnen

Sirince ist für Christen und Muslime ein religiöser Ort, weil manchen Geschichten nach die Jungfrau Maria im kleinen Dorf in den Himmel aufgefahren sein soll. Für Christen ist die Geschichte nicht so abwegig, da das Haus in dem Maria nach dem Tod von Jesus gelebt haben soll auf einem anderen Hügel nahe Ephesus steht. Drei Päpste haben das Haus der Mutter Maria schon besucht, es ist ein wichtiger Wallfahrtsort.

Für Muslime hat das Haus auch eine Bedeutung, da Maria die einzige namentlich im Koran erwähnte Frau ist.

Laut älteren Geschichten soll die Gegend um Sirince der Ort sein, an dem die griechische Göttin Artemis geboren wurde. Sie war die wichtige Göttin in Ephesus, davon zeugen die Ruinen des Artemis Tempels, einem der sieben Weltwunder der Antike.

Innere einer griechisch orthodoxen Kirche

Griechisch Orthodoxe Kirche

Innerhalb von Sirince erinnert eine Marienstatue am Platz vor der griechisch- orthodoxen Kirche an die christliche Vergangenheit des Dorfs. Die Kirche ist eine Besonderheit, da du darin noch sehr gut erhaltene Fresken siehst.

4. Türkischer Kaffee auf Quarzsand

Quarzsand mit einem Cezve und türkischen Kaffee

Türkischer Kaffee, auf Quarzsand gemacht

Bei der Zubereitung von “echten” türkischen Kaffee streiten sich zwei Seiten: in Istanbul findest du fast nur Kaffeestände, die ihn mit einem Cezve und Holzkohle machen.

In Sirince schwören die Kaffeehäuser darauf den Kaffee in einem Cezve auf Quarzsand zu machen. Ehrlich gesagt, geht es dabei um eine Diskussion auf sehr hohen Niveau. Den tatsächlichen Geschmacksunterschied kennen nur die wenigsten, ich bin keiner davon.

Spannend finde ich trotzdem die runden Tische in deren Mitte Quarzsand liegt, in denen Kellner den Kaffee vor deinen Augen zubereiten. Falls du die türkische Tradition der Kaffeezubereitung mit einem Cezve nicht kennst, zahlt es sich auf jeden Fall aus einmal in ein Cafe in Sirince zu gehen.

5. Dondurma, leckeres türkisches Eis

Türkischer Eiscremeverkäufer an seinem Stand

Verkäufer mit der besten “Show” im Dorf

Hast du schon einmal die typisch türkische Eiscreme-Show gesehen? Mit den Eisverkäufern, die mit ihrem Eis alle mögliche Kunststücke aufführen? Genau das siehst du in Sirince an den vielen Eisständen, die traditionell türkisches Eis im Angebot haben und Eis-Sorbet aus den lokalen Früchten. Sehr lecker!

6. Gözleme und Tee mit Ausblick in Sirince

Frau macht Gözleme auf einem offenen Herd

Frisch gemachte Gözleme

Die Einheimischen in Kusadasi und den umliegenden Städten fahren am Wochenende gerne in das kleine Dorf, zum Beispiel für ein gutes türkisches Frühstück.

Falls du  typisch türkische Gerichte wie Gözleme probieren möchtest, dann mache das auch in Sirince! Die Restaurants im Dorf streiten sich darum wer die besten Gözleme auf der Speisekarte hat,  alles selbst zubereitet und frisch.

7. Handwerkskunst aus Troja

Schmuck

Nachgemachter Schatz des Priamos und Troja

Ein Geheimtipp an der Ägäisküste ist der kleine Juwelierladen “Demetrios von Ephesus” in Sirince. Die Schmuckstücke des Inhabers Sedat Kantaroglu waren schon in einigen Museen ausgestellt.

Für den Hollywoodfilm Troja mit Brad Pitt stellte Sedat Replikate des berühmten Schatz des Priamos nach. Dadurch wurde der Laden zusammen mit seinen einzigartigen Schmuckstücken zu einem echten Insider-Tipp.

Falls du ein außergewöhnliches Mitbringsel aus der Türkei suchst, dann ist “Demetrios von Ephesus” ein idealer Laden dafür. Sedat sitzt normalerweise in seinem Laden und zeigt dir gerne seine Schmuckstücke.

8. Vielleicht länger als einen Nachmittag in Sirince?

Blick über die schönen roten Dächer des Dorfs

Wer will nicht mit so einem Ausblick aufwachen?

Die Einheimischen aus Izmir machen es genauso wie Reisende, wie wäre es mit mehr als einem Tag in Sirince? Im Dorf stehen einige schöne Pensionen und Boutique Hotels, mit Zimmern im alten griechischen Stil. Dafür, dass so viele Reisende Sirince besuchen sind die Hotels überraschend preiswert.

Mit mehr als einem Nachmittag hast du für die Erkundung von Sirince auch deutlich mehr Zeit. Die umliegenden Hügel und Felder sind ein schönes Ziel für eine Wanderung und vielleicht findest du noch den ein oder anderen interessanten Ort im Dorf.

Manche Häuser sind zum Beispiel mit Steinen aus der byzantinischen Zeit und Löwenreliefs verziert, suche danach an den Türen!

9. Fahre mit leeren Magen nach Sirince!

Getrocknete Früchte und Wein

Mitbringsel aus der Türkei: Früchte, Marmelade, Wein…

Essen! Ich habe Sirince im November besucht, die Restaurants waren voller Einheimischer, die das gute Essen genossen haben.

Du findest fast alle typischen Gerichte aus der türkischen Küche im Dorf – von Pide bis hin zum klassischen Kebab. Fahre mit leeren Magen nach Sirince, sonst bereust du keines der Restaurants probiert zu haben!

10. Museen und die türkische Schulbank

Mann an einem Verkaufsstand

das typische Dorfleben…

Schule in der Türkei? Wie lief das in den vergangenen Jahrhunderten ab? Das erzählt dir ein kleines Museum an der Dorfeinfahrt von Sirince.

Das Museum empfehle ich dir als Ausgangs- oder Endpunkt für einen Ausflug nach Sirince. Du hast vom Garten des 250 alten Haus, das übrigens tatsächlich einmal eine Schule war, einen wunderbaren Ausblick auf die Landschaft und das Dorf.

Ein Nachmittag in Sirince zahlt sich auf jeden Fall aus!

Falls du deinen Urlaub im 28km entfernten Kusadasi oder in Özdere verbringst ist die Anfahrt nach Sirince fast ein Katzensprung.

Sogar aus Izmir oder Cesme fährst du nur eine Stunde in das kleine Dorf.

Für mich gehört Sirince zu den gemütlichen Sehenswürdigkeiten rund um Kusadasi, da du den Tag mit hervorragenden Essen, Wein und dem idyllischen Dorfleben verbringst.

Warst du schon in Sirince oder möchtest das Dorf besuchen?

Schreibe mit unten in der Kommentarspalte!

Ich freue mich darauf von dir zu hören!