Türkische Ägäis

Der an der Türkischen Ägäis gelegene Badeort Bodrum. Blick auf die Burg und den Yachthafen der Stadt am Meer der Ägäis.
Bodrum

Die Türkische Ägäis liegt an der Westküste der Türkei.

Zusammen mit der Türkischen Riviera und Lykischen Küste ist sie das Zentrum des Sommertourismus in der Türkei.

Im Reiseführer für die Türkische Ägäis findest Du auf einem Blick:

  1. Die wichtigsten Tipps für Deine Reiseplanung
  2. Ist ein Urlaub an die Türkische Riviera das richtige für Dich?
  3. Die Badeorte an der Türkischen Ägäis im Überblick
  4. Deine Unterkunft: Hotelzimmer, Clubanlagen, Ferienwohnungen
  5. Die Flüge, Flughäfen und der Flughafentransfer
  6. Die Top-Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Türkischen Ägäis
  7. Klimatabelle, das aktuelle Wetter und die besten Reisezeiten
Blick auf den Hafen von Cesme an der türkischen Ägäisküste. Türkisblaues Meereswasser der Ägäis und viele weiße Yachten sind hinter der Altstadt von Cesme zu sehen.
Cesme

1. Die wichtigsten Tipps für Deine Reiseplanung

2. Ist ein Urlaub an der Türkischen Ägäis das richtige für Dich?

Für einen Sommerurlaub findest du an der Ägäisküste eine große Auswahl verschiedener Badeorte. Sie verbinden einen Badeurlaub am Meer perfekt mit herausragenden Sehenswürdigkeiten aus der Antike wie Ephesos und abwechslungsreichen Sportmöglichkeiten.

Im Vergleich zur Türkischen Riviera sind die Übernachtungspreise ein wenig höher. Das liegt an exklusiven Badeorten wie Bodrum und Cesme. Zudem ist die Ägäisküste wegen guten Windbedingungen unter Seglern ein beliebtes Reiseziel. Das zeigen die vielen Yachthäfen in den Küstenstädten.

Hotels findest du an der Ägäisküste in den verschiedensten Preisklassen und Spezialisierungen. 5 Sterne All-Inclusive Clubanlagen mit Aquapark sind an der Ägäis genauso üblich wie mediterrane Boutique Hotels in Altstadtlage.

3. Die Küstenstädte und Badeorte an der Türkischen Ägäis im Überblick

Eine Liste der Badeorte an der Türkischen Ägäisküste. Ich habe sie nach dem Alphabet sortiert. Du findest zu jedem Ort eine Kurzbeschreibung und bald auch einen eigenen Reiseführer-Artikel verlinkt.

  • Akcay: Ist ein Badeort am Golf von Edremit. Er liegt gegenüber der griechischen Insel Lesbos. Geprägt ist Akcay durch inländischen Tourismus, seine Sandstrände und Thermalhotels.
  • Bodrum: Das „St. Tropez in der Türkei“ ist der exklusivste Badeort in der Türkei. Die Strandclubs sind Treffpunkt der internationalen und nationalen High-Society. Die Preise für einen Pauschalurlaub in Bodrum liegen trotzdem nicht so weit über dem Durchschnitt der Türkischen Ägäis.
  • Cesme: Ist einer der aufstrebenden Badeorte an der Ägäisküste. Die Verbindung aus dem Ilica Beach mit Thermalquellen im Meer, dem Yachthafen und Weinbergen machen den Charme von Cesme aus.
  • Datca: Die Stadt Datca liegt an einer schmalen Stelle der gleichnamigen Halbinsel. sie wird von ihren weißen Sandstränden, dem kristallklaren Meereswasser der Türkischen Ägäis und der im mediterranen Stil gehaltenen Altstadt geprägt.
  • Dalaman: Ist durch den internationalen Flughafen sehr schnell erreichbar. Die idyllische Naturlandschaft an der Küste Dalamans wird von Sandstränden und kleinen Inseln geprägt. Im Hinterland laden die Berge des Taurusgebirges zu Wanderungen ein.
  • Dalyan: Der am Delta des Dalyan-Kanals gelegene Iztuzu Strand gehört zu den schönsten Stränden in der Türkei. Der Badeort hat abgesehen davon interessante Ausflugsziele wie die antiken Felsengräber von Kaunos zu bieten. Preislich liegt Dalyan im Durchschnitt der Türkischen Ägäis.
  • Didim: Neu errichtete 5 Sterne Hotels, flach abfallende Sandstrände und ein Yachthafen bilden die Urlaubskulisse im internationalen Badeort Didim.
  • Gümbet: Das mit Bodrum zusammengewachsene Dorf Gümbet gehört zu den exklusivsten Badeorten an der Türkischen Ägäis.
  • Izmir: Mit vier Millionen Einwohnern ist Izmir eine der größten Städte in der Türkei. Sie liegt direkt am Meer. Nahegelegene Sehenswürdigkeiten wie Ephesos machen sie zudem zu einem spannenden Städtereiseziel.
  • Kusadasi: Die Kreisstadt verbindet Sonnenbaden mit interessanten Sehenswürdigkeiten wie Ephesos, einem attraktiven Nachtleben und zahlreichen Sportmöglichkeiten. Der Hafen von Kusadasi wird jedes Jahr von hunderten Kreuzfahrtschiffen angesteuert.
  • Marmaris: In der vor  2.600 Jahren gegründeten Küstenstadt Marmaris findest du  interessante Bauwerke aus vergangenen Tagen und wunderschöne Sandstrände.
  • Özdere: Ist ein Badeort an der Halbinsel von Cesme. Er hat sich erst in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. Entlang seiner Küste gibt es viele Ferienhäuser.
  • Sarigerme: Der 20 Kilometer lange Sandstrand von Sarigerme und die vorgelagerte Insel Baba Adasi sind die besten Argumente für einen Urlaub in der Küstenstadt. Im Vergleich zu den großen Badeorten an der Türkischen Ägäis ist Sarigerme etwas ruhiger.
  • Turgutreis: Ist ein kleiner Badeort an der Halbinsel von Bodrum. Durch seine Nähe zum Flughafens Bodrum-Milas ist er schnell erreichbar. Der weiße Sandstrand von Turgutreis ist ein beliebtes Ausflugsziel aus den umliegenden Badeorten.
  • Turunc: Das ehemalige Fischerdorf liegt an der Halbinsel von Bodrum. Die flach abfallende Bucht von Turunc ist ein wunderbarer Ort um einen Strandurlaub mit der Familie und Kindern zu verbringen.
Ein Steg führt ins Türkisblaue Wasser einer Bucht in der Türkei.
Marmaris

4. Deine Unterkunft: Hotels, Clubanlagen, Resorts und Ferienwohnungen

An der Türkischen Ägäis sind All-Inclusive Pauschalreiseangebote üblich. Die Preise liegen dafür an der Ägäisküste im Vergleich zur Türkischen Riviera ein wenig höher.

Clubanlagen und Resorts: Die All-Inclusive Angebote bestehen aus dem Flug, Hotel, Flughafentransfer und dem Essen und Trinken. Je nach gewählter All-Inclusive Form (Ultra All-Inclusive) sind Extras wie Cocktails an der Hotelbar oder Eis am Nachmittag im Preis enthalten.

Vergleiche die einzelnen Clubanlagen untereinander und schaue nach welche Gäste du in ihnen findest. Das geht am einfachsten mit TripAdvisor. In der Hotelbewertungs- und Preisvergleichsübersicht wird dir angezeigt ob die Bewertungen von Familien mit Kind oder Paaren stammen.

Hotels: Die verrückte Situation an Hotelangeboten in der Türkei ist, dass eine Übernachtung in einem 5 Sterne All-Inclusive Hotel oft gleich viel kostet wie in einem gewöhnlichen Hotel ohne Essen.

Vergleiche deswegen immer All-Inclusive und Pauschalreiseangebote gegenüber einer normalen Hotelbuchung. Du wirst in 90% aller Fälle dadurch Geld sparen.

Ferienwohnungen: An der Türkischen Ägäis findest du Ferienwohnungen in verschiedenen Preisklassen. Darunter sind einfache Apartments in Pensionen bis hin zu Strandvillen, die du mit AirBnB buchen kannst.

5. Die Flüge, Flughäfen und der Flughafentransfer in Dein Hotel

Flüge und Flughäfen: Die drei wichtigsten Flughäfen an der Türkischen Ägäisküste sind Izmir, Bodrum-Milas und Dalaman.

Izmirs Flughafen hat die meisten direkten Flugverbindungen nach Europa. Dalaman und Bodrum-Milas werden fast nur in den Sommermonaten ohne Zwischenlandung angeflogen.

Welcher Flughafen am ehesten für dein Reiseziel in Fragen kommt, habe ich in den oben verlinkten Kurz-Reiseführern zu den Badeorten beschrieben.

Flughafentransfer: Dafür stehen Sammelbusse, Privat-Transfers mit eigenen Fahrer oder öffentliche Verkehrsmittel zur Auswahl.

Die Sammelbusse bringen dich zusammen mit anderen Reisenden in dein Hotel. Sie halten entlang der Strecke in mehreren Badeorten oder Hotels. Deswegen sind sie langsamer als die Privat-Transfers.

In den Sammelbussen zahlst du einen Preis pro Person. Die Privat-Transfers werden nach Fahrstrecke bezahlt. Deswegen sind sie ab 3-4 Personen in einem Auto oft günstiger als ein Platz in einem Sammelbus.

Die öffentlichen Verkehrsmittel empfehle ich an der Türkischen Ägäis nicht. Sie sind nur ein wenig günstiger als die Sammelbusse. Dafür sind sie um einiges langsamer und komplizierter zu nutzen.

Mietwagen: An allen Flughäfen der Türkischen Ägäis sind mehrere Mietwagenfirmen vertreten. In den Sommermonaten solltest du dir dein Auto unbedingt vor deiner Ankunft reservieren.

Falls du ein Auto direkt in der Türkei buchst: „Verhandle immer um den Preis“! Meistens lassen sich ein paar Prozent herausschlagen. Und lasse dir keine unnützen Versicherungen andrehen.

Die Mauer der Celus Bilbiothek in Ephesos mit einigen Touristen die davor stehen.
Celus Bibliothek in Ephesos

6. Die Top-Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an der Türkischen Ägäis

A) Die wichtigsten Tipps für Ausflüge

  • In allen Touristenorten können Tagesausflüge und verschiedene Aktivitäten gebucht werden. Das geht in Läden der lokalen Reiseveranstalter, über deinen Betreuer im Hotel oder online.
  • Am günstigsten kannst du Ausflüge in den Läden der lokalen Veranstalter oder online buchen.
  • Am Eingang von Staatlichen Museen und antiken Ruinen werden nur Türkische Lira als Zahlungsmittel akzeptiert. Deswegen solltest du immer vorab Euro in Türkische Lira einwechseln!

B) Die Top-Aktivitäten und Ausflugsziele

  • Ephesos: Besuche die Ruinen der antiken Großstadt Ephesos, mit einem gewaltigen Theater, der Celsus Bibliothek und einem der sieben Weltwunder der Antike: Dem Artemis Tempel.
  • Troja: Die Ruinen der sagenumwobenen Stadt Troja, mit dem Troja Museum und einem Nachbau des trojanischen Pferdes in Canakkale.
  • Kalkterrassen von Pamukkale und die Ruinen von Hierapolis: Das türkisblaue Thermalwasser in den natürlichen Kalkterrassen von Pamukkale sind zusammen mit den Ruinen der antiken Großstadt Hierapolis das beliebteste Ausflugsziel an der Südküste der Türkei.
  • Bodrum: Die Altstadt von Bodrum mit der Kreuzritterburg, dem Basar, Yachthafen und dem Mausoleum von Helikarnassos (7 Weltwunder der Antike) ist ein beliebtes Ausflugsziel an der Türkischen Ägäis.
  • Griechische Inseln: Fahre mit einer Fähre für einen Tag zu griechischen Inseln wie Kos, Lesbos, Samos oder Rhodos.
  • Blaue Reise: Fahre mit einem türkischen Motorsegelboot (Gulet) entlang der Küste der Türkischen Ägäis zu versteckte Badebuchten und genieße den Tag mit einer All-Inclusive Verpflegung an Bord.
  • Felsengräber von Kaunos mit dem Iztuzu Strand: Besuche die Königsgräber von Kaunos zusammen mit dem unter Naturschutz stehenden Iztuzu Strand in Dalyan.
  • Haus der Mutter Maria: Wallfahrtsort mit dem Haus in dem die Mutter Maria vor ihrem Tod gelebt haben soll.
  • Pergamon: Die Ruinen der antiken Stadt Pergamon mit seinen Tempeln und dem auf einem Hügel gelegenen Theater.
  • Izmir: Tagesausflug in die 4 Millionen-Einwohnermetropole an der Türkischen Ägäisküste.
Das Delta des Dalyan Flusses mündet in die Türkische Ägäis.
Iztuzu Strand in Dalyan

C) Die schönsten Strände an der Türkischen Ägäis

  • Dalyan mit dem Iztuzu Strand: Der an der Mündung des Dalyan-Flussdeltas gelegene Iztuzu Strand ist einer der schönsten Strände in der Türkei. Er steht unter Naturschutz und ist ein Ausflugsziel von Bootsfahrten entlang dem Dalyan Fluss.
  • Weiße Sandstrand von Turgutreis: Der 5 Kilometer lange Sandstrand von Turgutreis ist auf der Halbinsel Bodrum ein beliebtes Ausflugsziel.
  • Camel Beach in Bodrum: Der Sandstrand ist mit seinen weißen Strändhäusern und leckeren Restaurants einer der schönsten Orte um an der Türkischen Ägäis in der Sonne zu liegen.
  • Strand von Bitez: Der Felsstrand ist einer der lebendigsten Badestrände an der Türkischen Ägäis.
  • Ilica Beach in Cesme: Unterirdische Thermalquellen erwärmen das Meereswasser am Ilica Beach auf perfekte Badetemperaturen.

7. Klimatabelle: Das aktuelle Wetter und die besten Reisezeiten

An der Türkischen Ägäis herrscht ein mediterranes Klima.

Hauptsaison zwischen Juni und September: In der Hauptsaison kannst du an der Türkischen Ägäis durchgehend mit Tagestemperaturen über 30° rechnen. Das Meereswasser ist mehr als 25° warm. An der Türkischen Ägäis fällt durchschnittlich ein- oder zweimal pro Monat zwischen Juni und September Regen.

Vorsaison im April und Mai: Im April ist das Meer rund 20° warm und die Lufttemperaturen bewegen sich ebenfalls über 20°. Umso näher der Mai kommt, umso wärmer werden die Tagestemperaturen. Sie pendeln sich schnell bei 25° ein und erreichen später durchgehend 30°. Niederschlag fällt Anfang April noch alle paar Tage.

Nachsaison im Oktober: Die Nachsaison bietet ein besseres Badewetter als die Monate der Vorsaison. Das Meer ist mit 24°+ wärmer als im Frühling und die Tagestemperaturen sind ebenfalls höher. Erst zum Ende des Oktobers musst du manchmal mit Regenschauern rechnen.

Winter und Langzeiturlaub: Im Winter sinken die Temperaturen selten unter 10°. Unter Tags erreicht das Thermometer oft die 20° Marke. Regen fällt nur alle paar Tagen. Ins Meer schwimmen gehen nur im Winter nur die Mutigen. Das Wasser ist leider nur 17 bis 20° warm.

Die Türkische Ägäisregion ist wegen ihres milden Klimas im Winter unter Langzeiturlaubern und Auswanderern sehr beliebt. Das trifft vor allem auf die Städte Bodrum und Kusadasi zu.