12 gute Gründe fürs Backpacking in der Türkei!

Aktualisiert 26. Juni 2020 von Thomas

Backpacking und Türkei – Ist das nicht nur Pauschaltourismus?

Nein – Ist es nicht.

Ich zeige dir außergewöhnliche Orte in der Türkei, abseits des Massentourismus und gebe Tipps fürs Backpacking durch die Türkei.

12 Tipps und interessante Orte fürs Backpacking in der Türkei

Sonnenliegen und Sonnenschirme am Olympos Beach mit dem grünen Bergen im Hintergrund und dem Meer
Sonnenliegen am Olympos Beach

1. Olympos-Cirali: Der Backpacker-Hub an der Lykischen Küste

Aus einer Hippie-Siedlung ist der Backpacker-Hub der Türkei entstanden. In Olympos sind Kadirs Tree Houses am beliebtesten. Du triffst darin Reisende aus der ganzen Welt, oft aus Australien, den USA und anderen Kontinenten.

Olympos ist der Treffpunkt aller Backpacker, die es in die Türkei verschlägt – Yoga, Wassersport und die Natur ziehen sie an.

Die Natur ist auch der Grund, weshalb Olympos so anders ist:

Der gesamte Olympos Beach steht unter Naturschutz. Dass liegt an den Caretta Caretta Meeresschildkröten. Sie legen ihre Eier am Strand ab.

Interessant ist in Olympos-Cirali außerdem:

Das seit 2.700 Jahren brennenden Flammen Yanartas-Chimera, die Ruinen der antiken Hafenstadt Olympos, Strandbars und Backpacker aus der ganzen Welt.

Grüner Platz mit Palmen und Gras vor der Hagia Sophia
Platz vor der Hagia Sophia

2. Istanbul: Die Verbindung aus Orient und Okzident am Bosporus

In Istanbul leben 15 Millionen Menschen. Die Stadt war einmal die Hauptstadt des Römischen Reichs, des Byzantinischen Reichs und des Osmanischen Reichs. Heute ist Istanbul neben der türkischen Hauptstadt Ankara das Herz der Türkei.

Die meisten Sehenswürdigkeiten in Istanbul stammen noch aus der Zeit des alten Konstantinopel.

Zu den Highlights gehört die Hagia Sophia, Blaue Moschee, Große Basar, Bosporus und der Topkapi Palast mit dem Harem. Du triffst in den Hostels in Istanbul vor allem Reisende aus anderen Kontinenten.

Bars zum Feiern gibt es in Beyoglu und in Kadiköy. Denke an das leckere Streetfood in Istanbul.

Istanbul war immer die praktische und sprichwörtliche Verbindung zwischen Europa und Asien. Du findest in der Stadt tatsächlich alle Gegensätze innerhalb von ein paar Straßen. Mir fällt das jedes Mal wieder auf.

Zusätzlich ist die Stadt der einfachste Einstiegspunkt in der Türkei mit guten Flugverbindungen nach Deutschland. Von Istanbul aus fahren Züge und Busse in alle Landesteile der Türkei. Es gibt außerdem preiswerte Inlandsflüge mit Anadolu Jet ab 20€.

Nemrut Dagi in Südostanatolien
Nemrut Dagi in Südostanatolien

3. Nemrut Dagi: Bergheiligtum über dem Euphrattal

Die Götterstatuen am Nemrut Dagi wachen seit 2.100 Jahren über das Euphrattal.

König Antiochus I. hat sie auf einer der höchsten Erhebungen in Mesopotamien bauen lassen – auf dem 2.150 Meter hohen Nemrut.

Die Statuen sind gleichzeitig ein Teil seines Heiligtums und Grabes.

Unvergesslich ist der Ausblick vom Nemrut zum Sonnenaufgang. Die rote Sonne verwandelt das Tal in einen mystisch wirkenden Ort. So wie du es dir in einen Film vorstellen würdest.

Plane den Nemrut Dagi unbedingt fürs Backpacking in Ostanatolien ein. Du wirst es nicht bereuen!

Mehrere Türkisches Auge (Nazar Boncugu) Amulette

4. Göreme: Backpacker Treffpunkt in Kappadokien mit Heißluftballons

Kappadokien ist das Märchenland in Zentralanatolien.

Täglich steigen in der vom 3.917m hohen Vulkan Erciyes Dagi geschaffenen Landschaft dutzende Heißluftballons auf. Einzigartig sind die Höhlenhäuser, Wohnungen und Städte in Kappadokien. Manche davon sind bis zu 20 Stockwerke tief. Tausende Menschen haben einmal in den schmalen Gängen gewohnt.

Die Festung Uchisar, der Göreme Nationalpark mit hunderten Höhlenkirchen und die Höhlenstadt Derinkuyu gehören zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der Region.

Im Winter kannst du auf dem Vulkan Erciyes Skifahren. Im Sommer gibt es zusätzlich viele Wanderrouten in Kappadokien.

Du kannst in Kappadokien auch Unterkünfte in den alten Höhlenhäusern reservieren. Zwischen einem Höhlen-Airbnb und einem Höhlen-Hostel ist alles möglich.

Falls du eine Reise in die Türkei planst, dann lasse Kappadokien auf keinen Fall aus. Die Landschaft gehört meiner Meinung zu den außergewöhnlichsten Orten der Welt. Und ich war schon an vielen Orten. Das schreibe ich nicht nur, weil ich einen Türkei Reiseblog habe.

Ankara Altstadt Burg

5. Roadtrip am Hippie Trail durch die Türkei

Ist der Hippie Trail nicht in Asien? Ja, die Türkei ist in Asien.

Die Hippies haben sich in den 60ern keine Flüge leisten können. Der Landweg über Osteuropa und die Türkei nach Indien war günstiger.

Die Wegpunkte für den Hippie Trail in der Türkei: Istanbul – Anakara – Kappadokien – Ostanatolien und die Grenze zum Iran.

Deiner Fantasie für die Streckenführung sind keine Grenzen gesetzt. Fahre ab Istanbul die ganze Küste entlang der Ägäis und Lykien nach Antalya. Ab Antalya geht es nach Kappadokien und weiter nach Ostanatolien.

Ein Geheimtipp ist momentan noch der Anadolu Express Zug von Ankara nach Kars an der armenischen Grenze. Die eintägige Fahrt im Schlafabteil ist inzwischen ein richtiges Erlebnis. In Kars angekommen siehst du die Reste der einstmals russischen Stadt und die Ruinen der alten armenischen Hauptstadt Ani.

Mauern der Burg Sinop an der Küste, mit Häusern und dem Meer
Sinop

6. Die Amazonen vom Thermodon Fluss und das Schwarze Meer

Zur Schwarzmeerküste der Türkei gehören Safranbolu, Sinop, die Teeplantagen von Rize, Trabzon und das ist die kleine Stadt Üniye.

Früher trug Ünye den Namen Onea. Gelebt haben in ihr  die Amazonen vom Thermodon Fluss. Die Amazonen kommen in Homers Ilias und der Geschichte von Jason und den Argonauten vor. Sie sollen ihm damals auf seiner Suche nach dem Goldenen Fließ geholfen haben. Die Geschichte der Amazonen reicht bis ins 14. Jahrhundert. Damals hat eine byzantinische Feldherrin die Verteidigung Oneas gegen die Osmanen geleitet.

Safranbolu ist eine alte Stadt an der Seidenstraße.

Trabzon und Rize besuchen sehr wenige Reisende aus Europa. Die Region ist mit ihren alten Burgen, Berglandschaften und Teeplantagen aber eigentlich sehr interessant.

Nachbau des Trojanischen Pferd am Hafen von Canakkale in der Nacht
„Trojanisches Pferd aus dem Hollywoodfilm Troja, im Hafen von Canakkale“

7. Weltwunder der Antike und die Ruinen von Troja

Der Artemis Tempel von Ephesus und das Mausoleum von Halikarnassos gehören zu den 7 Weltwundern der Antike. Sie stehen heute in den Badeorten Kusadasi und Bodrum an der Ägäisküste.

Troja – Die sagenumwobene Stadt aus Homers Ilias ist vor mehr als 100 Jahren wiederentdeckt worden. Der deutsche Archäologe Heinrich Schliemann hat Trojas Ruinen an der Einfahrt der Dardanellen Meerenge gefunden. Für mich gehört Troja zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Türkei. Wer kennt nicht die Geschichte von Achilles, Hektor, Paris und der schönen Helena? Nahe Canakkale hat sie sich abgespielt, in der Türkei.

Die kleine Insel Bozcaada vor der Einfahrt der Dardanellen Meerenge ist in der Türkei noch ein Geheimtipp. Sie ist die Künstler- und Aussteigerinsel in der Türkei mit Weingärten, bunten Gassen und einsamen Stränden.

Ein zusätzliches Highlight ist Göbekli Tepe in Südostanatolien. Das ist der mit 12.000 Jahre älteste Tempel der Menschheitsgeschichte.

Havaist Bus Flughafen Istanbul IST Türkei
Havaist Bus in Istanbul

8. Transport in der Türkei

  • Transportmittel: 90% der öffentlichen Verkehrsmittel sind in der Türkei Busse. Die Bahn fährt nur in wenige Städte. Die Millionenstadt Bursa, bei Istanbul, hat zum Beispiel keinen Bahnhof.
  • Bustickets kannst du bei lokalen Tourveranstaltern kaufen. In den Touristenorten findest du an jeder Straßenecke ein Geschäft.
  • Nationale Flüge: Sind in der Türkei günstig. Ein Hin- und Rückflug kostet zwischen den meisten Städten in der Türkei nur 30 bis 50€. Anadolu Jet ist die inländische Billigairline von Turkish Airlines. In den günstigen Tickets ist das Essen und 15kg Gepäck dabei.
  • Zug: es gibt in der Türkei vergleichsweise wenige Zugverbindungen. Millionenstädte wie Bursa und Antalya haben nicht einmal einen Bahnhof. Gut erreichst du Istanbul, Izmir, Ankara, Kars und Konya mit dem Zug.
Nazar Boncugu (Türkisches Auge) Amulett mit einer schwarzen Pupille, einem hellblauen Rand, der von einem weißen und danach von einem dunkelblauen Rand umschlossen ist.

9. Hostels, Airbnb und Hotels in der Türkei für Backpacker

  • Übernachten: Du hast kein Problem Hostels in Istanbul, Kappadokien und Izmir zu finden. Die Preise liegen zwischen 10 bis 20€ pro Nacht. An der Schwarzmeerküste und in Ostanatolien gibt es wenige Hostels. Dafür hast du eine große Auswahl günstiger Hotels.
  • AirBnB ist in Istanbul, Izmir, Antalya und den großen Badeorten an der Südküste üblich.
  • Booking.com ist innerhalb der Türkei gesperrt. Diie Buchung von Hostels ist nur von außerhalb der Türkei möglich. Agoda.com ist ein Tochterunternehmen von Booking.com. Sie haben fast die identischen Angebote. Die Hostel-Webseiten haben sehr wenige Angebote in der Türkei gelistet. Du findest mit Booking und Agoda fast fünfmal so viele Hostels, wie mit reinen Hostelwebseiten. Und der Preis ist zu 90% günstiger. Ich habe keine Ahnung weshalb.

10. Südostanatolien

Harran "Bienenhaus", mit einem spitzen Dach aus Lehm
Die Häuser gibt es nur in Harran

Die Provinzen Gaziantep und Sanliurfa in Südostanatolien zählen meiner Meinung nach zu den interessantesten Reisezielen für Backpacker.

Besuche in der Region zum Beispiel den Tempel von Göbekli Tepe. Er ist der älteste Tempel der Menschheitsgeschichte. Interessant sind auch Orte wie Harran und Halfeti. Besuche außerdem die Innenstadt von Sanliurfa. Dort siehst du römische Katakomben, kannst durch den Markt spazieren und die Geburtshöhle von Abraham am Balikli Göl besichtigen.

Ein Highlight ist außerdem das Bergheiligtum am Nemrut Dagi über dem Euphrat-Tal. Prüfe für einer Reise nach Diyarbakir und nach Mardin noch einmal die Sicherheitshinweise vom Auswärtigen Amt. Die beiden Städte sind abgesehen davon aber auch eine klare Empfehlung abseits der ausgetretenen Pfade in Südostanatolien.

11. Zentralanatolien

Innenhof des Suluhan
Innenhof des Suluhan in Beypazari

Zu Zentralanatolien zähle ich vor allem die Regionen rund um Ankara und Konya. Ich weiche dabei ein wenig von der offiziellen in der Türkei in der Schule gelernten Abgrenzungen der Landesteile ab.

Ich denke dabei mehr an Reisen. Zu Zentralanatolien würde sonst auch noch Kayseri mit Kappadokien zählen. Das ist meiner Meinung nach aber ein vollkommen eigenständiges Reiseziel in der Türkei.

Zumindest zwei Tage zahlen sich in der Hauptstadt Ankara aus. Hier habe ich eine eigene Liste mit 21 Sehenswürdigkeiten in Ankara als Inspiration geschrieben. Konya solltest du auch auf deinen Reiseplan nehmen.

Kubbe Istanbul Cafe mit Ausblick auf Istanbul, den Bosporus und das Goldene Horn
Kubbe Istanbul (Secret Spot)

12. Generelle Türkei Reisetipps für Backpacker

  • Verhandeln: Denke daran am Basar, in Souvenirläden und anderen Geschäften zu verhandeln! Das ist normal und wird von dir erwartet: Die Preise lassen sich normalerweise um 30 bis 50% senken. Hier sind Tipps zum Handeln am Basar in der Türkei.
  • Essen: Streetfood ist wie immer am günstigsten: iss Balik Ekmek, Kumpir, einen Simit oder einen Döner in Istanbul. Bim ist der Aldi der Türkei.
  • Währung: Zahle nach Möglichkeit immer in Türkischen Lira: Du zahlst in Euro immer mehr! Der Eintritt in staatlichen Sehenswürdigkeiten kann nur in Lira gezahlt werden.
  • Internet: Du kannst keine lokale SIM Karte kaufen, die länger als ein paar Tage funktioniert. Hier sind mehr Tipps zum Internet in der Türkei.

Mein Fazit

Die Türkei ist in den Köpfen vieler Reisender ein Pauschalreiseziel. Das ist die deutsche Sicht der Dinge.

Die All-Inclusive Hotels in Antalya sind der Grund dafür. Mehr als 2 Millionen Reisende aus Deutschland besuchen die Hotels jedes Jahr.

In den Köpfen von Reisenden aus den USA, Australien und den meisten anderen Ländern ist die Türkei ein Abenteuerreiseziel.

Die Bilder von Kappadokien, aus Istanbul und der Lykischen Küste spielen in dem Fall eine größere Rolle als 5 Sterne Hotels an der türkischen Riviera.

Die Nähe zu Europa macht die Türkei zusätzlich zu einem einfach erreichbaren Reiseziel. Du kannst hinfliegen, mit dem Auto fahren oder mit dem Zug in 1 1/2 Tagen nach Istanbul fahren.

Innerhalb der Türkei hast du zusätzlich viele Optionen.

Mit dem Zug erreichst du aus Istanbul Ankara und Izmir sehr einfach. Busse fahren in alle Landesteile mit einem günstigen Preis.

Richtig abseits der ausgetretenen Pfade kannst du in Südostanatolien reisen.

Jetzt bist du an der Reihe:

Hast du noch eine Frage, eigene Tipps oder möchtest Erfahrungen zum Backpacking in der Türkei teilen?

Dann schreibe mir unten in den Kommentaren.

Ich wünsche dir abschließend noch eine schöne Reise.

Thomas


Hi, ich bin Thomas. Schön, dass Du hier bist! Ich verbringe jedes Jahr viele Monate in der Türkei. Meine gesammelten Tipps und Erfahrungen findest Du im Türkei Reiseblog. Folge mir auf Facebook, Twitter und Instagram!

Verwandte Beiträge

  • Hey Thomas,
    vielen Dank das du deine Erfahrungen mit uns teilst. Die Sehenswürdigkeiten hören sich wirklich sehr toll an. Wie ist denn die Stimmung in dem Land momentan? Kann man dort als Backpacker momentan immer noch so gut reisen?
    LG Regina

    • Hallo Regina,

      du kannst wie in den letzten Jahren unterwegs sein.

      Für die Grrenzregionen zu Syrien und dem Irak gilt das selbe vorher: Informiere dich zu Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amts.

      Derzeit ist es dort leider in manchen Gegenden wirklich unsicher. Das betriffst den Grenzstreifen zu Syrien.

      Die vorgestellten Orte sind aber alle nicht in der Region.

      lg Thomas

  • Hallo Thomas,
    wie hast Du Deine Tour zum Berg Nemrud gemacht, bzw. mit welchen anderen Zielen hattest Du es verbunden und welche Jahreszeit kannst Du empfehlen?
    MfG

    • Hallo Thommy.

      Ich bin mit dem Auto zum Nemrut gefahren. Du kannst eines in Adıyaman oder am Flughafen Adıyaman ausborgen.

      Alternativ werden ab Adıyaman Tagesausflüge mit Bussen zum Nemrut angeboten. Sie werden in lokalen Tourismusläden verkauft.
      Die Hotels / Hostels können sie auch vermitteln. Denke immer dran ein wenig zu verhandeln. Der anfangs genannte Preis ist meistens um 30 bis 50% zu hoch.
      Aktuelle haben sie aber wenige Kunden. Deswegen fällt das Verhandeln ein wenig schwerer. Falls du zu 2. oder 3. bist, geht es wieder leichter.

      Öffentlich ist der Nemrut recht schwer zu erreichen. Vor allem, falls du nur einen Tag einplanst.
      Dafür müsstest du dich in Adıyaman informieren, welche Buslinien (Dolmus) gerade in die Richtung fahren.

      Was du sonst in der Gegend anschauen kannst:

      -Das Euphrat Tal anschauen.
      -Den Atatürk Staudamm (See)
      -Das Archäologisches Museum in Adıyaman ist recht gut. Darin sind Großteils Funde aus den Notgrabungen wegen dem Atatürk Staudamm ausgestellt.
      -Die Ruinen von Perrhe mit den Höhlen von Pirin, nahe Adıyaman.

      Weniger bekannt ist das Karakuş Tümülüsü (Hügelgrab, ebenfalls am Nemrut Dagi)

      In der weiteren Umgebung:

      -Gaziantep ist sicher.
      -Die Gegend um Sanliurfa geht noch. Dort wäre Göbekli Tepe – der älteste Tempel der Menschheitsgeschichte – in der Nähe.

      -Der Vansee liegt im Nordosten. Interessant ist die kleine Insel Akdamar mit den Ruinen eines armenischen Klosters.

      Verbindungen mit anderen Gegenden in der Türkei:

      Die klassischen Backpacker Ziele in Anatolien sind:

      Göreme / Kappadokien ein perfektes Reiseziel in der Türkei
      Der Olympos Nationalpark in der Provinz Antalya

      Unbekannter sind die Gegenden in Nordostanatolien:

      Ani – die alte Armenische Hauptstadt
      Der Ishak Pascha Palast an der Grenze zum Iran: (Alte Seidenstraße am Fuße des Ararat)

      Du brauchst zum Erreichen der Ziele entweder ein Auto, oder ein wenig Geduld mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

      Die idealen Jahreszeiten für Ostanatolien sind April bis Juni und September bis Oktober. Die Preise für Flüge sind günstiger, Hotels sind günstiger, das Wetter ist angenehm, …

      Natürlich ist das Wetter im Sommer auch gut: aber recht heiß, es kostet alles ein wenig mehr, …

      Falls du noch andere Fragen hast, kannst du mir gerne noch einmal schreiben.

      lg Thomas

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >