Istanbul an einem Tag sehen?

Geht das?

Ja – die Highlights lassen sich tatsächlich an einem Tag sehen.

Das geht während einer längeren Zwischenlandung in Istanbul oder einer Tagestour ziemlich gut.

Es geht um Fragen wie:

Brauche ich ein Visum?

Wie komme ich am schnellsten vom Flughafen in die Innenstadt? Brauche ich Türkische Lira?

Was kann ich in Istanbul an einem Tag sehen? Die Öffnungszeiten und Öffnungstage der Sehenswürdigkeiten?

Was Essen?

… und wie kann ich das meiste aus meiner Zeit in Istanbul herausholen?

24 Stunden in Istanbul: So gelingt ein perfekter Tag am Bosporus:

Der Eingangsbereich der Blauen Moschee in Istanbul.

So sieht der Eingang der Blauen Moschee in Istanbul aus.

Die türkischen Reiseveranstalter organisieren aus den Badeorten an der Südküste eigene Tagesausflüge nach Istanbul.

Ich erkläre dir, wie du Istanbul selbst an einem Tag sehen kannst:

Der Sonnenuntergang am Goldenen Horn in Istanbul.

Die Abendstimmung am Goldenen Horn in Istanbul.

Du brauchst als Staatsbürger Deutschlands und der Schweiz kein Visum. Als Österreicher musst du ein Online-Visum um 20€ lösen. Mache das bitte nur über die offizielle Regierungsseite.

Mehr zu den Einreisebestimmungen habe ich hier geschrieben. Wirf einen kurzen Blick darauf!

1. Der Transfer vom Flughafen in die Innenstadt

Im Idealfall kommst du am Flughafen Istanbul Atatürk an.

Du Fahrt mit der Metro / Straßenbahn zur Blauen Moschee dauert 30 bis 45 Minuten.

Ein gebes Taxi mit dem Valens-Aquädukt und der mehrspurigen Straße darunter durch.

Die gelben Taxis in Istanbul: vor dem Valens-Aquädukt.

Der Flughafen Sabiha Gökcen liegt auf der asiatischen Seite von Istanbul. Es fahren von dort aus Busse innerhalb von 60 Minuten zum Bosporus …

… oder innerhalb von 90 Minuten zum Taksim Platz auf der europäischen Seite.

Die genauen Information zum Flughafentransfer (von Istanbul Atatürk und Sabiha Gökcen) findest du hier.

Foto einer Bosporusfähre vor dem Stadtteil Beyoglu in Istanbul.

Öffentlicher Verkehr in Istanbul: dazu gehören auch die vielen Bosporusfähren.

Besorge dir außerdem die Istanbulkart am Flughafen. Das ist eine Rabattkarte für den öffentlichen Verkehr. Sie zahlt sich auch für einen Tag in Istanbul aus.

Wichtig: Taxis sind nicht schneller als die öffentlichen Verkehrsmittel!

2. Was gibt es in Istanbul zu sehen?

Besuche Istanbuls Altstadt Sultanahmet.

Dort stehen die Top-Sehenswürdigkeiten Istanbuls: Hagia Sophia, Blaue Moschee, der Große Basar, …

Sie sind alle höchstens 10 Minuten voneinander entfernt. Der Ausgangspunkt ist die T1 Straßenbahnstation Sultanahmet.

Das Goldene Horn, die Galatabrücke, Hagia, Sophia, Blaue Moschee und andere Sehenswürdigkeiten in Istanbuls Altstadt Sultanahmet.

Die Altstadt von Istanbul – Sultanahmet – und das Goldene Horn.

Eine kurze Liste mit Sehenswürdigkeiten – in Klammer steht die Zeit die du für die Besichtigung einplanen musst:

Hagia Sophia (60 bis 90 Minuten): Das 1.500 Jahre alte Wahrzeichen von Istanbul ist eines der Highlights der Stadt.

Der grüne Rasen im Park zwischen der Hagia Sophia und der Blauen Moschee und die Hagia Sophia im Hintergrund.

Das Wahrzeichen von Istanbul: Die 1.500 Jahre alte Hagia Sophia!

Die Blaue Moschee (30 bis 45 Minuten): Die Moschee steht direkt gegenüber der Hagia Sophia.

Topkapi Palast Sultanspalast (2 bis 3 Stunden): Der Palast steht hinter der Hagia Sophia.

Die beiden Türme am Eingangstor des Topkapi Palast. Mit dem grünen Rasen und Bäumen daneben.

Das Eingangstor zum 600 Jahre alten Topkapi Sultanspalast und Harem.

Der Große Basar (1 bis 2 Stunden oder einen ganzen Tag): Du gehst ab der T1 Straßenbahnstation Sultanahmet 10 Minuten zum Basar. Die Fahrt mit der Straßenbahn dauert 5 Minuten.

Eine der Straßen im Großen Basar von Istanbul mit den Markständen.

Einer von 4.000 Markständen im Großen Basar von Istanbul.

Galatabrücke am Goldenen Horn und Bosporus: Die Brücke ist eine perfekte Kombination aus Sightseeing und einem gemütlichen Ort zum Essen. Plane für die Brücke eine Stunde ein. Der Ägyptische Basar steht gleich neben der Galatabrücke. Stichwort: Süßigkeiten, Gewürze und noch mehr Süßigkeiten!

Die zweistöckige Galatabrücke über das Goldene Horn in Istanbul. Mit dem Blick von Istanbuls Altstadt Sultanahmet auf Galata-Beyoglu.

Die Restaurants unterhalb der Galatabrücke mit den berühmten Fischern auf der oberen Seite.

Cisterna Basilika (30 bis 45 Minuten): „Der berühmte unterirdische Palast von Istanbul“.

Interessante Museen: Das Archäologische Museum, Great Palace Mosaikmuseum, Museum für türkische und islamische Kunst, Museum für Geschichte der Wissenschaft und Technik im Islam, …

Also:

Alle Top-Sehenswürdigkeiten Istanbuls stehen mehr oder weniger nebeneinander. Das ist sehr gut für dich!

Der Blick von der Galatabrücke in Istanbul auf die Yeni Camii.

Die Yeni Camii von der Galatabrücke aus gesehen.

Du gehst höchstens 10 Minuten von einem Ort in Istanbuls Altstadt Sultanahmet zum anderen.

Andere Sehenswürdigkeiten in Sultanahmet sind: (Gehzeit ist länger als 10 Minuten)

Kleine Hagia Sophia: Sie ist von der Blauen Moschee 10 Minuten entfernt. Der Eintritt ist kostenlos.

Chora Kirche: (30 Minuten mit dem Taxi, plus 30 Minuten für die Besichtigung)

Andere Sehenswürdigkeiten – deren Besichtigung länger dauert und die weiter entfernt sind:

Galataturm: (30 Minuten mit der Straßenbahn, 30 Minuten in der Warteschlange am Eingang und 30 Minuten für die Besichtigung)

Panoramablick auf Istanbuls Alttadt Sultanahmet, den Bosporus und das Goldene Horn.

Der Ausblick vom Galataturm auf das Goldene Horn, den Bosporus und Istanbuls Altstadt Sultanahmet.

Süleymaniye Moschee: (Eine perfekte Alternative zur Blauen Moschee. 30 Minuten mit dem Taxi oder 20 Minuten zu Fuß ab der Galatabrücke. Besichtigung: 30 Minuten.)

Dolmabahce Palast: (Der neue Sultanspalast am Bosporusufer. Mit der Straßenbahn ab Sultanahmet: 30 Minuten. Für die Besichtigung mit dem Inneren: 1 bis 2 Stunden.)

Die zum Bosporus ausgerichtete Seite des Dolmabahce Palast. Es ist eine Parkanlage mit kurz geschnittenem Rasen, Palmen, Sträuchern und dem weißen Palastgebäude zu sehen. Ein weißer Eisenzaun grenzt den Palast vom Meereswasser ab.

Der Park vor dem Dolmabahce Palast in Istanbul.

Ortaköy Moschee und die Erste Bosporusbrücke (Anleitung zur Besichtigung): Du willst die Brücke sehen? Dann plane mindestens zwei Stunden dafür ein. Die Hin- und Rückfahrt dauert alleine 60 bis 90 Minuten.

Der Ausblick auf die Ortaköy Moschee vom Bosporusufer aus und die dahinterliegende Bosporusbrücke.

Die Ortaköy Moschee und die Erste Bosporusbrücke (Brücke der Märtyrer des 15. Juli) in Istanbul.

Ideen für andere interessante Orte in Istanbul findest du hier.

Und hier geht es zu den 21 schönsten Sehenswürdigkeiten in Istanbul.

Ab drei Museen – Sehenswürdigkeiten empfehle ich den Istanbul Museum Pass. Er ist eine Eintrittskarte für fast alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Istanbul. Du musst ihn nur einmal kaufen und sparst dir damit die langen Warteschlangen am Eingang.

4. Denke an die Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten!

Montag: Das Archäologische Museum, Museum für die Kunst und Geschichte des Islam und andere Museen sind geschlossen.

Dienstag: Topkapi Palast

Mittwoch: Rumelische Festung, Chora Kirche

Donnerstag: Dolmabahce Palast

Freitag: Alle Moscheen sind Mittags geschlossen. Das betrifft auch die Blaue Moschee. Die genauen Zeiten sind immer unterschiedlich. Infos dazu findest du in meiner Anleitung zur Blauen Moschee.

Samstag: Alles ist offen.

Sonntag: Der Große Basar ist geschlossen.

Feiertage in der Türkei: Manche Sehenswürdigkeiten sind entweder vor ein paar Stunden oder ganz geschlossen. Das betrifft vor allem den Großen Basar und die Moscheen in Istanbul.

Der Blick durch das Tor der Blauen Moschee in Richtung der Hagia Sophia mit dem Park davor.

Das Tor von der Blauen Moschee zum Park vor der Hagia Sophia.

Die Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten ändern sich oft. Google also vorher noch einmal, ob wirklich alles offen ist.

5. Was soll ich in Istanbul essen?

  1. Trinke einen Türkischen Tee (Cay) mit einem Stück Baklava.
  2. Probiere Balik Ekmek (Fisch mit Brot) an der Galatabrücke.
  3. Kaufe türkischen Honig (Lokum).
  4. Das Sesambrot „Simit“ ist die „türkische Brezel“. Du kannst einen Simit an jeder Straßenecke kaufen.
  5. Esse ein türkisches Eis.

Abgesehen von Süßigkeiten und Fast-Food:

Probiere die osmanische Palastküche. Meine Empfehlung ist das Restaurant Cheers Soul Kitchen. Es steht fünf Minuten südlich der Blauen Moschee.

Die roten Stände vor der Galatabrücke in Istanbul.

Istanbul und Streetfood – ein Traumpaar! (Die Essensstände vor der Galatabrücke)

Der Sesamkringel Simit mit der Yeni Camii im Hintergrund. Aufgenommen an Bord einer Bosporusfähre.

Einen Simit kannst du an Bord der Bosporusfähren kaufen.

Die kleinen im Schatten liegenden Restaurants des Topkapi Palast in Istanbul.

Die kleinen Restaurants an der Mauer des Topkapi Palast.

6. Die Reisetechnik und andere Kleinigkeiten

Das Geld: Du musst am Eingang staatlicher Sehenswürdigkeiten – wie der Hagia Sophia – mit türkischen Lira zahlen!

Du musst deswegen Euro in Türkische Lira wechseln!

Denn:

  • In Lira kostet alles weniger Geld!
  • Du kannst nicht überall in Euro zahlen!
  • Du musst Türkische Lira für die öffentlichen Verkehrsmittel haben!

Zum Geldwechseln habe ich eine ausführliche Anleitung geschrieben.

Das Internet: Fast alle Restaurants und Cafes haben ein kostenloses WLAN Netzwerk.

Speichere vor deiner Ankunft auf Google Maps den Stadtplan von Istanbul ab. Damit hast du den Plan auch ohne Internetzugriff ständig bereit. Für 24 Stunden in Istanbul ist das Internet wirklich nicht notwendig.

Ein Mann und eine Frau mit einem Kopftuch grillen in einer schmalen Seitenstraße von Istanbul.

Das ist auch Istanbul: Grillen auf der Straße – 10 Minuten von der Galatabrücke entfernt.

Ein paar freilaufende Hüner auf einer Straße. Ein Hahan steht auf einem schwarzen Sessel.

In Istanbul gibt es alles: freilaufende Hühner in Istanbul? Ja – in einer Seitenstraße neben der Süleymaniye Moschee.

Die Sprache: Am Eingang aller Sehenswürdigkeiten wird Englisch oder Deutsch gesprochen.

  • Die Kellner und Verkäufer an Basaren sprechen auch alle Englisch.
  • Die Straßenbahnfahrer sprechen sehr selten Englisch.
  • Die Taxifahrer am Flughafen sprechen halbwegs gut Englisch.
  • Du findest immer einen deutsch sprechenden Reiseführer.

7. Wie Du das meiste aus einem Tag in Istanbul herausholst!

Noch einmal zusammengefasst:

  1. Fliege zum Flughafen Istanbul Atatürk!
  2. Verwende die öffentlichen Verkehrsmittel – mit der Istanbulkart!
  3. Sieh dir den Stadtteil Sultanahmet an! Dort stehen alle berühmten Sehenswürdigkeiten Istanbuls.
  4. Der Istanbul Museum Pass ist eine Eintrittskarte für fast alle Top-Sehenswürdigkeiten in Istanbul. Du musst ihn nur einmal kaufen.
  5. Besorge dir am Flughafen einen Stadtplan oder speichere am Smartphone die Google Maps Karte von Istanbul ab.

Ich habe eine Frage nicht beantwortet? Dann schau dir meinen Istanbul Reiseführer an.

Hast du noch andere Fragen für einen Kurztip nach Istanbul?

Oder hast du eigene Tipps?

Dann schreibe sie unten in die Kommentarspalte!